WDR Arzt Doc Esser und Regisseur Günter Roggenhofer als Demenzexperten auf der Bühne / Demenzkino von Home Instead zieht 400 Gäste an und rückt Demenz in die Mitte der Gesellschaft

0
153

Köln (ots) –

29.04.2023 – Am vergangenen Wochenende fand in Greven die Demenz-Kino-Veranstaltung der Firma Home Instead statt. Das Event mit TV Arzt Doc Esser und Regisseur Günter Roggenhofer war ein großer Erfolg und zog rund 400 Gäste an. Darunter hochrangige Persönlichkeiten wie Bürgermeister Dietrich Aden, die stellvertretende Bürgermeisterin Greven, Frau Waschkowitz-Biggeleben, Landtagsabgeordnete Schulze-Föcking, der Seniorenbeirat und viele Vertreter von Altenpflegekreisen, sowie der Barmer und AOK.

Demenz-Experten Doc Esser und Günter Roggenhofer

Geschäftsführerin Frau Kilic-Önder und Geschäftsführer Herr Önder begrüßten als Höhepunkt des Tages WDR Moderator und TV Arzt Doc Esser, der in seinem Vortrag über die Hintergründe und Prävention von Demenz berichtete. Mit seinem fundierten Wissen und seiner sympathischen Art gelang es Doc Esser, die komplexe Erkrankung verständlich zu erklären und den Zuhörern präventive Maßnahmen aufzuzeigen. Er betonte die Bedeutung eines gesunden Lebensstils, einer ausgewogenen Ernährung, körperlicher Aktivität und sozialer Interaktion.

Danach beantwortete Doc Esser höchstpersönlich alle Fragen am Popcornstand. Die Einnahmen aus dem Verkauf der Eintrittskarten und des Popcorns wurden anschließend für die Erdbebenopfer in der Türkei an die Organisation „Aktion Deutschland hilft e. V.“ gespendet.

Ein weiterer bewegender Moment des Tages war die emotionale Dokumentation von Günter Roggenhofer über die Demenzerkrankung seiner Mutter. In seinem Film „Diagnose Demenz – Ein Schrecken ohne Gespenst“ gewährte er den Zuschauern intime Einblicke in seine persönlichen Erfahrungen und die Herausforderungen, die mit der Betreuung eines demenzerkrankten Familienmitglieds einhergehen. Das Publikum war tief berührt von Roggenhofers Mut und Offenheit, seine Geschichte zu teilen. Im Anschluss an die Filmvorführung fand eine Diskussionsrunde mit Günter Roggenhofer und Doc Esser statt. Die beiden Experten tauschten ihre Perspektiven aus und beantworteten Fragen aus dem Publikum. Die Diskussion war von großer Offenheit und gegenseitigem Verständnis geprägt und ermöglichte den Gästen einen umfassenden Einblick in die Thematik.

Der Erfolg des Demenzkinos von Home Instead Kreis Steinfurt ist ein Zeichen dafür, dass die Bereitschaft vorhanden ist, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen und die Herausforderungen anzunehmen. Es ist wichtig, dass die Sensibilisierung und Aufklärung über Demenz kontinuierlich fortgesetzt werden, um die Lebensqualität von Betroffenen zu verbessern und Unterstützungsmöglichkeiten für ihre Familien zu erweitern. Die Veranstaltung war ein großer Schritt in Richtung einer demenzfreundlichen Gesellschaft, in der das Wohlergehen und die Bedürfnisse von Betroffenen und ihren Angehörigen im Fokus stehen.

Über Home Instead

Home Instead wurde 1994 in den USA gegründet und verfügt heute über mehr als 1.150 Standorte in 13 Ländern auf vier Kontinenten. Die Betreuungskräfte von Home Instead ermöglichen hilfe- und pflegebedürftigen Menschen ein Leben in ihrer vertrauten Umgebung.

In Deutschland ist Home Instead seit 2008 vertreten, die Zentrale befindet sich in Köln. Aktuell gibt es landesweit bereits über 160 Betriebe, die allesamt über eine Pflegekassenzulassung verfügen und somit alle ambulanten Budgets der Pflegeversicherung nutzen können. Zusammen betreuen die deutschen Home Instead-Betriebe rund 35.000 Kunden.

Pressekontakt:
Home Instead GmbH & Co. KG
Herr Thomas Eisenreich
Pressesprecher
Toyota-Allee 47
50858 Köln-Marsdorf, 02234 / 20 90 99 -80
[email protected]

Startseite


Original-Content von: Home Instead GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots