SPLINT startet Radio-Kampagne für Inklusion / Förderplanungs-App SPLINT an Schulen

0
128

Berlin (ots) –

Am Montag, den 25. September startet SPLINT im reichweitenstarken Sender Antenne NRW eine zweiwöchige Radio-Kampagne. Ziel ist es, Lehrer:innen und Eltern darauf aufmerksam zu machen, dass jedes Kind mit einem festgestellten sonderpädagogischen Förderbedarf oder einer Teilleistungsstörung ein Recht auf individuelle Förderung hat.

Ziel ist es auch, SPLINT auf diesem Weg bei Lehrer:innen und bei den Eltern bekannt zu machen und sie zu motivieren, sich mit SPLINT zu beschäftigen und zu testen.

Mit SPLINT wird die Erstellung der Förderpläne enorm erleichtert. Die Förderbögen, die für jedes Kind einzeln erstellt werden müssen, landen nicht mehr in einer Akte, wo sie vergessen werden, sondern sie unterstützen die Pädagog:innen im Alltag – und das alles DSGVO-konform ausschließlich über deutsche Server.

SPLINT ermöglicht zudem einen optimalen Austausch der Lehrkräfte untereinander. So hilft SPLINT Kindern und Lehrer:innen gleichermaßen.

Ganz aktuell kann SPLINT einen wichtigen Beitrag zur Entlastung der Lehrenden leisten, da die Erstellung von Förderplänen für die einzelne Lehrkraft immer einen enormen Aufwand bedeutet, der in Zeiten von Lehrkräftemangel und permanenter Unterbesetzung kaum zu schaffen ist. SPLINT unterstützt auch angehende Lehrer:innen sowie Quereinsteiger:innen, die noch wenig Erfahrung mit dem Thema Inklusion haben und bietet somit Sicherheit. Aber auch für die Eltern ist das Wissen über die bestmögliche Unterstützung ihrer Kinder enorm wichtig.

SPLINT ist bereits in die Schulorganisationssoftware WebUntis eingebunden und so für die meisten Lehrkräfte leicht zu erreichen – weitere Implementierungen sind bereits in Arbeit. Alle anderen Interessierten, die SPLINT testen möchten, können sich jederzeit auf https://splint.schule/ informieren und die innovative Förderplanungs-App kostenlos ausprobieren.

Pressekontakt:
Klaus Holoch
017634200133
[email protected]
Original-Content von: Inklusion-Digital, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots