Hat meine Corona-Impfung funktioniert? Neuer Schnelltest zum Nachweis des Impferfolgs

Moers (ots) – Bin ich jetzt wirklich vor Corona-Viren geschützt? Eine Frage, die sich wohl alle Menschen nach einer Impfung stellen. Das Medizintechnik-Unternehmen nal von minden aus Moers hat jetzt einen Schnelltest entwickelt, der Antikörper gegen den COVID-19-Erreger im Blut zuverlässig nachweisen kann. Und das innerhalb von nur 15 Minuten. Der NADAL® COVID-19 S1-NAb Test ist ab sofort in ganz Europa erhältlich.

„Die Menschen möchten nach einer Corona-Impfung Klarheit haben: Hat es bei mir funktioniert?“, sagt Thomas Zander, Geschäftsführer der nal von minden GmbH. Zwar bieten die COVID-19-Impfstoffe – je nach Impfstoff – einen Schutz vor einer Erkrankung von 70 Prozent oder mehr. Aber eben nicht 100 Prozent.

Hat eine Impfung „gewirkt“, bilden sich im Körper eines Menschen Antikörper gegen diese Erkrankung. Zander: „Diese Antikörper sorgen dafür, dass der Krankheitserreger – die Coronaviren – bei einem eventuellen Kontakt wiedererkannt und schnell abgewehrt werden können. Quasi wie eine Polizei in Alarmbereitschaft.“

Diese Antikörper können im Blut eines Menschen gesucht und – wenn vorhanden – gut nachgewiesen werden. Mit dem NADAL® COVID-19 S1-NAb Test gelingt dies einfach und in wenigen Minuten. Geschäftsführer Thomas Zander erklärt: „Unser neuer Schnelltest zum Nachweis von Corona-Antikörpern kann künftig beim Arzt gemacht werden. Er ist vorerst medizinischem Fachpersonal vorbehalten. Ein winziger Pieks in den Finger – halb so groß wie bei der Blutzuckerkontrolle – reicht. Das Tröpfchen Blut wird dann auf die beigefügte Testkassette gegeben. Innerhalb von 15 Minuten ist das Ergebnis ablesbar.“

Der neue Schnelltest ist bereits in den USA und China umfassend in Studien geprüft worden. „In den USA und China ist man mit den Impfungen weiter, daher wurden die ersten Studien dort durchgeführt“, sagt Zander. „Weitere Qualitätsstudien an deutschen Forschungseinrichtungen folgen zeitnah.“ Sicher ist, dass der Antikörpertest bei allen Impfstoffen (BioNtech, AstraZeneca, Johnson&Johnson, Sinovac und Moderna) funktioniert.

In der Regel sei es bei Corona-Impfungen mit zwei Terminen empfehlenswert, den neuen Schnelltest zwei Wochen nach der ersten oder zwei Wochen nach der zweiten Impfung durchzuführen, so Zander. „Wer nach der ersten Impfung selbst eine Immunantwort spürt – dazu zählen zum Beispiel milde Erkältungssymptome – kann die zweite Impfung erst abwarten.“ Natürlich kann der Test auch Wochen oder Monate später erneut durchgeführt werden, denn bisher weiß niemand, wie lange eine Impfung vor Coronaviren schützt.

Pressekontakt:
Hellwig PR
Gabriele Hellwig
Tel.: +49 40 38 66 24 80
E-Mail: [email protected]
www.hellwig-pr.de
Original-Content von: nal von minden GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Tanja Schillerhttps://natko.de
Mein Name ist Tanja Schiller. Ich bin 28 Jahre alt und gehe hier bei NATKO meiner Berufung, dem redaktionellen Schreiben, nach. Dabei will ich Ihnen dem Leser nicht nur aktuelle News vermitteln, sondern auch Produkte auf Herz und Nieren testen und schauen, ob sie wirklich halten was sie versprechen!

Interessant für Sie

Masken ab, aber mit Plan

Berlin (ots) - Die Wirtschaftsinitiative-Corona begrüßt die stückweisen Pläne zur Abschaffung der Maskenpflicht, jedoch sollte Sicherheit und Vertrauen für die Gesellschaft im Vordergrund stehen....

In Zukunft wird der Patient mit digitalen Plattformen selbst über seine Gesundheitsversorgung bestimmen

Hamburg (ots) - - Asklepios-Autoren sehen Digitalisierung als Gamechanger des Gesundheitssystems - Zukunft der Gesundheitsversorgung - Neuerscheinung zum Hauptstadtkongress mit Vorschlägen und...

Welt-Sichelzelltag 2021: Neue Patienten-App fördert den Austausch von Patienten untereinander und die Arzt-Patienten-Kommunikation

Nürnberg (ots) - - Die Sichelzellkrankheit ist eine seltene Erkrankung mit schwerwiegenden Auswirkungen für die Betroffenen und ihre Familien. - Auch wenn...

Aktuelle Artikel