Erneut Bestnoten für Bad Berkaer Wirbelsäulenchirurgie

0
93

Bad Berka (ots) –

Die Klinik für Wirbelsäulenchirurgie der Zentralklinik Bad Berka zählt zu den besten in ganz Deutschland und in Europa. Dies bestätigte die Deutsche Wirbelsäulengesellschaft nach einem erneuten Audit des Bad Berkaer Wirbelsäulenzentrums der Maximalversorgung. „Dabei haben wir wiederum das Top-Level 1 erreicht und konnten die Experten mit unserer exzellenten Qualität der medizinischen Versorgung in all unseren Bereichen überzeugen“, erklärte Prof. Mootaz Shousha als Chefarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie. Bestätigt wurde dies ebenso durch ein europäisches Expertenteam.

Bescheinigt wurde beispielsweise „ein hervorragender Standard bei der Patientenversorgung und eine hohe Behandlungsqualität“. Um diese Auszeichnung zu erhalten, müssen strenge Qualitätskriterien erfüllt werden, z. B. höchste Anforderungen an die Qualifikation der Ärzte, Schwestern und Pfleger und der Therapeuten. Zudem werden die Strukturen und Prozesse der Behandlung überprüft. An der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie gibt es beispielsweise eine ständige Verfügbarkeit einer Radiologie und eine 24-stündige Notfallversorgung. Zum Standard gehört ebenso der hohe Anteil an minimal-invasiven Eingriffen im Bereich der Wirbelsäule, wo durch eine Vielzahl von Operationen pro Jahr eine beispielhafte Erfolgsquote erreicht werden konnte, so Prof. Shousha. „Eines zeichnet unsere Klinik besonders aus. Wir bieten die gleich hohe Qualität rund um die Uhr, egal ob Sonntags oder in der Woche. Dies sichern wir durch ein dreistufiges Dienstsystem ab. Das garantiert, dass immer einer der kompetentesten Chirurgen vor Ort ist“, erklärt der Klinikchef die Arbeitsweise seines Bereiches. Zu den besonderen Angeboten an die Patienten zähle ebenso eine lebenslange Nachkontrolle nach einer Behandlung sowie eine eigene Physiotherapie. Dies sichere beispielsweise eine gute Vorbereitung des Patienten vor einer Operation sowie eine Mini-Rehabilitation nach dem Eingriff.

Pro Jahr absolvieren die 16 Ärzte in der Bad Berkaer Klinik für Wirbelsäulenchirurgie rund 1800 Operationen. Die Klinik ist spezialisiert auf minimalinvasive, hochkomplizierte Operationen und Deformitätskorrekturen, wie z. B. Skoliose-Operationen bei stark verkrümmter Wirbelsäule.

Die Klinik ist ebenso erneut zum Eurospine (https://aospine.aofoundation.org/education/fellowship/spine-centers-europe-and-southern-africa/zentralklinik-bad-berka)-Spine-Wirbelsäulenzentrum ernannt worden und ist damit das größte in Mitteldeutschland. Deutschlandweit gibt es nur wenige Kliniken, die diese internationale Auszeichnung tragen.

Die zum Verbund der RHÖN-KLINIKUM AG gehörende Zentralklinik Bad Berka zählt mit ihren 21 Fachkliniken und Fachabteilungen sowie ihrer über 120-jährigen Geschichte zu den großen Thüringer Kliniken. Jährlich werden hier rund 40.000 Patienten behandelt, 1.800 Mitarbeitende sind an der Klinik beschäftigt. www.zentralklinik.de

Pressekontakt:
Zentralklinik Bad Berka | Medien und Kommunikation
Anke Geyer
T. +49 361 78928019 | [email protected]
Original-Content von: RHÖN-KLINIKUM AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots