Einladung zu „Lass uns reden! – Der ABDA-Talk“ am 16. März 2022 mit Dirk Heidenblut MdB

0
124

Berlin (ots) –

Am 8. Dezember 2021 hat sich das neue Bundeskabinett konstituiert. SPD, Grüne und FDP haben sich in der Gesundheitspolitik einiges für die neue Legislaturperiode vorgenommen. Für die Apothekerschaft ist es wichtig, dass die Koalition ein klares Bekenntnis zur Stärkung pharmazeutischer Dienstleistungen in Apotheken abgegeben hat. Die Ampel hat sich außerdem zum Ziel gesetzt, ein Bürokratieabbaupaket zu schnüren. Umgesetzt wurden schon die COVID-19-Impfungen in Apotheken. Aus Sicht des Berufsstands gibt es aber auch viele offene Fragen. Sie reichen von der Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung über die Ausgestaltung der Notdienstversorgung der Bevölkerung bis hin zur konkreten Umsetzung der geplanten Legalisierung von Cannabis.

Für die nächste Folge von „Lass uns reden! – Der ABDA-Talk“ haben wir Dirk Heidenblut eingeladen. ABDA-Präsidentin Gabriele Regina Overwiening wird mit dem Bundestagsabgeordneten, der im Gesundheitsausschuss Berichterstatter der SPD-Fraktion zu Apothekenfragen ist, über die Gesundheitspolitik in der laufenden Legislaturperiode diskutieren. Die Moderation wird Dana Bethkenhagen (Tagesspiegel) übernehmen. Das Gespräch wird am 16. März 2022 ab 18:00 Uhr live aus dem Deutschen Apothekerhaus über YouTube und Facebook gestreamt. Während der Sendung können Fragen über Facebook oder per E-Mail an die Diskutanten gestellt werden. Die E-Mail-Adresse lautet [email protected] und Fragen können jetzt schon eingereicht werden.

https://www.facebook.com/abdaberlin/

Pressekontakt:
Dr. Reiner Kern, Pressesprecher, 030 4000 4132, [email protected] Splett, Stellv. Pressesprecher, 030 4000 4137, [email protected]
Original-Content von: ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots