Den digitalen Weg weitergehen „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ erreicht immer mehr Menschen

Frankfurt (ots) – Am 24. Juni war es wieder so weit: Viele Zuschauerinnen und Zuschauer waren dabei und schauten sich den kurzweiligen und informativen Talk von „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“ an. Damit stärkt die Initiative den Dialog mit den Menschen mit Diabetes.

Geschätzt 9,5 Millionen Menschen in Deutschland leben derzeit mit Diabetes – Tendenz steigend. Seit über 15 Jahren klärt die von Sanofi initiierte Aktion gemeinsam mit vielen Partnern über die Volkskrankheit Diabetes auf. Dieses Jahr geht die Aktion neue Wege, um Menschen mit Diabetes zu erreichen: Eine virtuelle Expertenrunde informiert und beantwortet die Fragen der Betroffenen. Und diese Fragen kamen am 24. Juni im Minutentakt.

100 Jahre Insulin: Die Geschichte des lebenswichtigen Hormons

Zum hundertsten Mal jährt sich im Juli diesen Jahres ein zentrales Ereignis der Medizingeschichte: Im Jahr 1921 wurde Insulin entdeckt. Sanofi hat wenig später sein erstes Insulin auf den deutschen Markt gebracht. Insulin ist für Menschen mit Typ-1-Diabetes lebensnotwendig. „Bei Menschen mit Typ-2-Diabetes wird Insulin häufig sehr spät eingesetzt. Ich plädiere dafür, Insulin rechtzeitiger einzusetzen“, so Dr. Stephan Kress, Diabetologe aus Landau.

Digitale Gesundheitsanwendungen

Digital ist seit diesem Jahr nicht nur die Aktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“, sondern auch der Weg, wie sich die Experten die Unterstützung bei der Diabetes-Therapie der Zukunft vorstellen. „Digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) werden in den kommenden Jahren das Gesundheitswesen entscheidend voranbringen. Ich hoffe hier zeitnah auf innovative Konzepte“, sagte Dr. Stephan Kress. Dr. Karsten Milek, der im sachsen-anhaltinischen Hohenmölsen eine diabetologische Fachpraxis leitet, ergänzte: „Ich stelle mir so etwas wie eine digitale Anleitung für meine Patientinnen und Patienten mit Typ-2-Diabetes vor, die wir auf Basalinsulin einstellen – eine DiGA wie die geplante My Dose Coach, die immer auf dem Smartphone dabei ist. So etwas hat absolut Zukunft.“ Yvonne Häusler, Vorstandsmitglied des Verbandes der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland reagierte darauf: „Ich finde es toll, wenn endlich eine Digitale Gesundheitsanwendung für Menschen mit Diabetes kommt. Wir stehen der Digitalisierung absolut positiv gegenüber“.

Erste Diabetes-DiGA auf der Zielgeraden

Digitale Gesundheitsanwendungen sind zertifizierte digitale Medizinprodukte, die zusätzlich ein anspruchsvolles Bewertungsverfahren beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) durchlaufen. Für Menschen mit Diabetes gibt es zurzeit noch keine DiGA, es stehen aber einige in den Startlöchern, zum Beispiel eine DiGA bei Typ-2-Diabetes. Diese könnte Ärzten und ihren Patientinnen und Patienten, eine flexible Kontrolle und einfache Anpassung der Basalinsulintherapie vor allem in der Einstellphase verlässlich und sicher ermöglichen.

„Gesünder unter 7“ meldet sich im Oktober erneut

Am 28. Oktober um 16.30 Uhr geht die Aktion weiter. Bis dahin bleibt der Blick zurück, der Blick auf eine Zeichnung, die die halbstündige Expertenrunde in visueller Form festhält: Komplexe Inhalte sind darauf einfache Symbole und Schlagworte. Auch wenn die Aktion jedes Jahr neue Wege geht, so bleibt eines doch immer gleich: Der Mensch mit Diabetes steht im Mittelpunkt und jeder Mensch mit Diabetes ist einzigartig.

Über „Wissen, was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7 PLUS“

Gesünder unter 7 PLUS“ steht für bundesweite, nachhaltige Aufklärung über die Volkskrankheit Diabetes: Im Jahr 2021 geht die von Sanofi initiierte Aktion neue Wege mit virtuellen Events. Seit dem Jahr 2005 kooperiert die Diabetes-Aufklärungskampagne mit Fachgesellschaften, Patientenorganisationen, Krankenkassen und Medien. Partner der Aktion sind: Adipositas Stiftung, Ärzte Zeitung, Blood Sugar Lounge, DAK Gesundheit, Deutscher Diabetiker Bund e. V. (DDB), Deutsche Diabetes Föderation e. V. (DDF), Deutsche Diabetes-Hilfe – Menschen mit Diabetes e. V. (DDH-M), Deutsche Diabetes Stiftung (DDS), Deutsche Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz- und Kreislauferkrankungen e. V. (DGPR), DiabetesJournal, Diabetes Zeitung, Diabetologen eG Baden-Württemberg, DiaExpert, Deutscher Tanzsportverband e. V. (DTV), EKF Diagnostics, gesundheit.com, gesundheitswirtschaft rhein-main e. V., HealthCapital, herzmedizin, Insulinclub.de, LZ Gesundheitsreport, Natur + Pharmazie, Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe e. V. (VDBD).

MAT-DE-2103262

Pressekontakt:
Brickenkamp-PR GmbH
Sebastian ten Haaf
Dionysiusstraße 154
47798 Krefeld
Tel.: 02151-6214600
E-Mail: [email protected]
www.brickenkamp.de
Original-Content von: Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Tanja Schillerhttps://natko.de
Mein Name ist Tanja Schiller. Ich bin 28 Jahre alt und gehe hier bei NATKO meiner Berufung, dem redaktionellen Schreiben, nach. Dabei will ich Ihnen dem Leser nicht nur aktuelle News vermitteln, sondern auch Produkte auf Herz und Nieren testen und schauen, ob sie wirklich halten was sie versprechen!

Interessant für Sie

Johanniter aus allen Landesverbänden helfen in Hochwasserregionen / Mehr als 1.700 Einsatzkräfte seit dem 14. Juli im Einsatz

Berlin (ots) - Unzählige Notfallrettungen, Evakuierungen sowie Hilfs-, Betreuungs- und Versorgungseinsätze haben die mehr als 1.700 Einsatzkräfte der Johanniter seit dem 14. Juli in...

#GemeinsamStärker: Markus Rehm ist Botschafter der P&G-Initiative für Gleichstellung und Inklusion

Schwalbach am Taunus, 23. Juli 2021 (ots) - - Gemeinsam mit P&G stellt der Leichtathlet Markus Rehm, der 2021 an den Paralympischen Spielen Tokio...

Flutkatastrophe in Deutschland: Mit Spenden wirksam helfen

Berlin (ots) - "Die Hilfs- und Spendenbereitschaft für die Betroffenen der Flutkatastrophe ist enorm", sagt Dr. Andreas Rickert von PHINEO. "Nicht bei jeder Bitte...

Aktuelle Artikel