Tipp: Wann Ihr Baby eine Sonnenbrille braucht

0
31

Baierbrunn (ots) –

Wer als Familie mit Kleinkindern im Sommer unterwegs ist, stellt sich die Frage: Brauchen Babys schon eine Sonnenbrille? Kinderärztin Dr. Claudia Saadi gibt im Apothekenmagazin „Baby und Familie“ Tipps, was Eltern beachten sollten.

Babyaugen vor UV-Strahlen schützen

„Kinder unter einem Jahr sollten, wenn möglich, generell nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden und sich überwiegend im Schatten aufhalten. Dort benötigen sie keine Sonnenbrille“, sagt Kinderärztin Saadi, selbst Mutter von drei Kindern. Doch was ist, wenn die direkte Sonneneinstrahlung nicht vermieden werden kann oder das Sonnenlicht stark reflektiert wird, zum Beispiel am Meer oder im Schnee? „Dann sollten die Augen von Babys in der Tat durch eine geeignete Sonnenbrille geschützt werden“, so Saadi.

Auf diese Weise wird verhindert, dass die UV-Strahlen die empfindliche Netzhaut schädigen. „Dabei ist es wichtig, auf einen qualitätsgeprüften UV-Schutz, einen guten Sitz der Brille und auf einen geeigneten Blendschutz zu achten“, betont Kinderärztin Claudia Saadi. „Am besten lassen Sie sich bei einer Optikerin oder einem Optiker beraten.“

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Apothekenmagazin „Baby und Familie“ 8/2023 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus. Viele relevante Gesundheits-News gibt es zudem unter www.baby-und-familie.de (https://www.apotheken-umschau.de/hefte/baby-und-familie/) sowie auf Facebook (https://www.facebook.com/babyundfamilie.de/) und Instagram (https://www.instagram.com/babyundfamilie/)

Pressekontakt:
Julie von Wangenheim, Leitung Unternehmenskommunikation
Katharina Neff-Neudert, PR-Manager
Tel.: 089/744 33-360
E-Mail: [email protected]
www.wortundbildverlag.de
https://www.linkedin.com/company/wort-&-bild-verlag/
Original-Content von: Wort & Bild Verlagsgruppe – Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots