SoVD ruft „tag des wir“ aus / SoVD-Präsident Adolf Bauer: „Wir wollen nicht nur über soziale Inklusion reden, sondern sie erlebbar machen.“

Berlin (ots) – Eine gut funktionierende Gesellschaft lebt von Vielfalt, Toleranz und Solidarität. Um diese Worte mit Leben zu füllen, ruft der Sozialverband Deutschland (SoVD) einen Aktionstag zum Mitmachen ins Leben. Der „tag des wir“ wird immer am 21. August stattfinden und startet in diesem Jahr.

„Als SoVD wollen wir nicht nur über Barrieren sprechen, sondern sie auch abbauen, indem wir Begegnungen schaffen. Deshalb haben wir 2014 den Inklusionslauf für Menschen mit und ohne Behinderungen in Berlin ins Leben gerufen. Mit dem „tag des wir“ gehen wir nun noch einen Schritt weiter“, erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer.

Unterstützt wird der bundesweite Aktionstag unter anderem von Ulla Schmidt, Bundesvorsitzende der Lebenshilfe. „Unsere Gesellschaft ist vielfältig und bunt – und diese Vielfalt ist ein besonderer Reichtum: Junge und Alte, Menschen mit und ohne Behinderung, Menschen unterschiedlicher sexueller Orientierung und Identität, Menschen mit Migrationshintergrund. Sie alle gehören selbstverständlich dazu und prägen unsere Welt. Wir stehen dafür, dass dies gleichberechtigt geschieht und Inklusion Wirklichkeit wird. Daher unterstütze ich die Initiative des SOVD mit dem „tag des wir“ einen Tag der Inklusion auszurufen. Wichtig ist mir als Bundesvorsitzende der Lebenshilfe dabei: Menschen mit sogenannter geistiger Behinderung aktiv zu beteiligen, getreu dem Motto: Nicht über uns, ohne uns.“

Am „tag des wir“ sollen Menschen, die soziale Unsicherheit und Ungerechtigkeit erleben, im Mittelpunkt stehen. „An diesem Tag wollen wir mit Ihnen nicht nur über soziale Inklusion reden, sondern sie erlebbar machen und für alle sichtbar transportieren“, so Bauer.

Auch Jan Haller, Kapitän der deutschen Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft, unterstützt den „tag des wir“ als Schirmherr. „Jeder Mensch kann und muss einen Beitrag für eine inklusive Gesellschaft leisten, indem er den Begriff im Alltag mit Leben füllt. Inklusion funktioniert dann am besten, wenn man nicht darüber redet, sondern einfach macht.“

Corona-bedingt wird es in diesem Jahr keine größeren Aktionen geben. Für die Zukunft sind der Kreativität jedoch keine Grenzen gesetzt. Entscheidend ist, dass sich so viele Menschen wie möglich deutschlandweit am Aktionstag beteiligen – sich begegnen, füreinander einstehen, gleichberechtigt teilhaben und ein Zeichen für eine bunte und vielfältige Gesellschaft setzen“, so der SoVD-Präsident.

Pressekontakt:
SoVD-Bundesverband
Pressestelle
Stralauer Str. 63
10179 Berlin
Tel.: 030/72 62 22 129/ Sekretariat -123
Fax: 030/72 62 22 328
E-Mail: [email protected]
Twitter: @sovd_bund
Original-Content von: Sozialverband Deutschland (SoVD), übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Tanja Schillerhttps://natko.de
Mein Name ist Tanja Schiller. Ich bin 28 Jahre alt und gehe hier bei NATKO meiner Berufung, dem redaktionellen Schreiben, nach. Dabei will ich Ihnen dem Leser nicht nur aktuelle News vermitteln, sondern auch Produkte auf Herz und Nieren testen und schauen, ob sie wirklich halten was sie versprechen!

Kommentare

Interessant für Sie

Regina Hewer ist neue Vorsitzende des Präsidiums von terre des hommes

Osnabrück (ots) - Die ehrenamtlichen Mitglieder von terre des hommes haben auf ihrer diesjährigen Mitgliederversammlung Regina Hewer für drei Jahre zur Vorsitzenden des Präsidiums...

Umgeknickt? Die wichtigsten Selbsthilfe-Tipps / Mit den P.E.C.H.-Regeln lassen sich leichtere Verstauchungen behandeln

Baierbrunn (ots) - Auf dem Tennisplatz, auf dem Weg zum Supermarkt oder beim Joggen im Wald: So gut wie überall kann es passieren, dass...

Eltern als Vorbild: So wachsen Kinder gesund auf / Kinder orientieren sich in ihrem Verhalten stark daran, wie Mutter und Vater mit bestimmten Situationen...

Baierbrunn (ots) - Dass ihr Nachwuchs gesund und glücklich heranwächst, ist für Eltern ein hohes Gut. Doch ob Kinder gesunde Verhaltensmuster entwickeln, kommt vor...

Aktuelle Artikel