Revolution gegen zunehmende Kurzsichtigkeit bei Kindern: MiYOSMART Brillengläser von HOYA

Mönchengladbach, Winterthur, Brunn am Gebirge (ots) – Erste nicht-invasive Lösung von HOYA als Brillenglas gegen das Fortschreiten der Myopie bei Kindern und Jugendlichen – Bestätigte Verlangsamung um durchschnittlich 60% (1).

Bis 2050 werden fast 50% der Weltbevölkerung von Myopie oder Kurzsichtigkeit betroffen sein. Das belegt eine Vorhersage auf der Grundlage klinischer Studien des Brien Holden Instituts in Zusammenarbeit mit der WHO(2). HOYA bringt jetzt eine Revolution in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf den Markt: das Brillenglas MiYOSMART. Dieses Brillenglas dient der Korrektur und Verlangsamung der Progression von Kurzsichtigkeit bei Kindern. Es ist klinisch bewiesen, dass das Brillenglas das Fortschreiten der Myopie bei Kindern um durchschnittlich 60%1 verlangsamt. Dies geht aus den Ergebnissen einer zweijährigen klinischen Studie aus dem Jahr 2019 hervor, die vom Zentrum für Myopieforschung an der Polytechnischen Universität Hongkong mit 160 Kindern durchgeführt wurde.

Kurzsichtigkeit (Myopie) zählt zu den häufigsten Fehlsichtigkeiten auf der Welt. Tendenz steigend. Sie kann angeboren sein, tritt aber meist erst später auf. Eine Kurzsichtigkeit beginnt bei Kindern oft erst nach der Einschulung. Der Mangel an Tageslicht und die vermehrten Tätigkeiten im Nahbereich – wie Lesen oder die Nutzung digitaler Geräte – und andere Beschäftigungen des modernen Lebensstils können eine Ursache dafür sein, dass die Häufigkeit von Kurzsichtigkeit in der Zukunft zunehmen wird.

Bisher wurde Kurzsichtigkeit bei Kindern oftmals mit Augentropfen, Kontaktlinsen oder immer stärkeren Brillengläsern korrigiert. Das neue Brillenglas MiYOSMART wurde mit der speziellen D.I.M.S. Technologie entwickelt, um die Zunahme der Kurzsichtigkeit zu verlangsamen und in einigen Fällen sogar ganz zu unterbrechen. „Wir haben bereits mehr als 500.000 Kinder und Jugendliche erfolgreich mit unserem innovativen, lebensverändernden Brillenglas versorgt“, erklärt Griff Altmann, Chief Technology Officer bei HOYA Vision Care.

MiYOSMART mit D.I.M.S. Technologie ist ein Einstärkenglas, dessen Vorderfläche hunderte kleine Segmente beinhaltet, die alle einen zusätzlichen myopischen Defokus im Auge abbilden. Somit ist immer eine scharfe und defokussierte Abbildung im Auge gewährleistet. Der Aufbau des Brillenglases ermöglicht die Verlangsamung des außergewöhnlichen Längenwachstums des Auges und bietet klares Sehen.

Das MiYOSMART-Brillenglas, das von HOYA – einem führenden Unternehmen im Bereich optischer Technologie-Innovationen – in Zusammenarbeit mit der Polytechnischen Universität Hongkong entwickelt wurde, ist demnach eine sichere, schnelle, effektive und nicht-invasive Korrektionsmethode für das Myopie-Management.

„MiYOSMART ist bereits in Asien, Australien, Kanada, Frankreich und Italien auf dem Markt und jetzt auch in Augenoptik-Fachgeschäften in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar“, erklärt Griff Altmann.

Die Innovationsstärke von MiYOSMART wurde außerdem bereits mit mehreren Auszeichnungen untermauert: 2018 „Grand Prize“, „Grand Award“ und die Goldmedaille auf der „46. Internationalen Messe für Erfindungen“ in Genf. Im Oktober 2020 wurde das Brillenglas auf der „Optik Fachmesse Silmo“ in Paris mit dem „Silmo d’Or Award in der Kategorie „Vision“ prämiert.

Fußnote:

(1) Lam CSY, Tang WC, Tse DY, Lee RPK, Chun RKM, Hasegawa K, Qi H, Hatanaka T, To CH. Defocus Incorporated Multiple Segments (DIMS) spectacle lenses slow myopia progression: a 2-year randomized clinical trial. British Journal of Ophthalmology. Published Online First: 29 May 2019. doi: 10.1136/bjophthalmol-2018-313739

(2) Holden B.A., Fricke T.R., Wilson D.A., Jong M., Naidoo K.S., Sankaridurg P., Wong T.Y., Naduvilath T.J., Resniko, S. Global Prevalence of Myopia and High Myopia and Temporal Trends from 2000 through 2050. American Academy of Ophthalmology. 05/2016, vol. 123, no. 5, p. 1036-1042. https://doi.org/10.1016/j.ophtha.2016.01.006, https://www.who.int/blindness/causes/MyopiaReportforWeb.pdf

Pressekontakt:
PR-Agentur:
punctum pr-agentur GmbH
Neuer Zollhof 3
40221 DüsseldorfAnsprechpartner:
Ulrike Peter
-Geschäftsführerin-
Tel.: +49 (0)211-9717977-0
E-Mail: [email protected]
www.punctum-pr.de
Original-Content von: HOYA, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Tanja Schillerhttps://natko.de
Mein Name ist Tanja Schiller. Ich bin 28 Jahre alt und gehe hier bei NATKO meiner Berufung, dem redaktionellen Schreiben, nach. Dabei will ich Ihnen dem Leser nicht nur aktuelle News vermitteln, sondern auch Produkte auf Herz und Nieren testen und schauen, ob sie wirklich halten was sie versprechen!

Interessant für Sie

Masken ab, aber mit Plan

Berlin (ots) - Die Wirtschaftsinitiative-Corona begrüßt die stückweisen Pläne zur Abschaffung der Maskenpflicht, jedoch sollte Sicherheit und Vertrauen für die Gesellschaft im Vordergrund stehen....

In Zukunft wird der Patient mit digitalen Plattformen selbst über seine Gesundheitsversorgung bestimmen

Hamburg (ots) - - Asklepios-Autoren sehen Digitalisierung als Gamechanger des Gesundheitssystems - Zukunft der Gesundheitsversorgung - Neuerscheinung zum Hauptstadtkongress mit Vorschlägen und...

Welt-Sichelzelltag 2021: Neue Patienten-App fördert den Austausch von Patienten untereinander und die Arzt-Patienten-Kommunikation

Nürnberg (ots) - - Die Sichelzellkrankheit ist eine seltene Erkrankung mit schwerwiegenden Auswirkungen für die Betroffenen und ihre Familien. - Auch wenn...

Aktuelle Artikel