Luftrettung in Magdeburg fasziniert Groß und Klein – Großer Andrang beim Tag der offenen Tür der DRF Luftrettung

0
92

Magdeburg (ots) –

– DRF Luftrettung feiert 50. Einsatzjubiläum
– Station Magdeburg präsentiert beim Tag der offenen Tür den Jubiläumshubschrauber sowie die interaktive Ausstellung „Welt der Luftretter“

Viel zu entdecken gab es heute für die Besucher der DRF Luftrettungsstation in Magdeburg. Die gemeinnützige Organisation hatte anlässlich des 50. Einsatzjubiläums zum Tag der offenen Tür geladen und viele waren dieser Einladung gefolgt. Ministerin für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalts Dr. Tamara Zieschang eröffnete sehr herzlich und gemeinsam mit dem Vorstand der DRF Luftrettung, Wolfgang Karlstetter, den besonderen Tag. Anschließend ging es mit der Crew von Rettungshubschrauber Christoph 36 zu einem gemeinsamen Rundgang über das Festgelände.

Zu entdecken gab es unter anderem den rot-weißen Rettungshubschrauber in Sonderlackierung, der zur Besichtigung bereitstand und für einen perfekten Fotohintergrund sorgte. Die interaktive Ausstellung „Welt der Luftretter“ bot neben vielen Informationen über die Arbeit der Luftretter auch einen virtuellen Rettungsflug an. Hier konnten Besucher einmal selbst in die Rolle eines Luftretters schlüpfen.

Neben den Attraktionen der DRF Luftrettung sorgten auch die regionalen Partner vor Ort, wie die Polizei Sachsen-Anhalt, die Johanniter Magdeburg, die DLRG Magdeburg sowie die Feuerwehr Magdeburg für einen gelungenen Nachmittag. Besonders die Hunde der ASB-Rettungshundezugs Magdeburg blieben mit ihrer Vorführung in vielen Köpfen präsent. Für die Kleinsten erwies sich die Hubschrauber-Hüpfburg als das Highlight des Tages.

Stationsleiter Marco Cramme zeigt sich zufrieden mit dem Tag. „Dass so viele Magdeburgerinnen und Magdeburger der Einladung gefolgt sind, freut uns sehr. Besser hätten wir uns den Tag heute nicht vorstellen können!“, schwärmt der Pilot stolz.

Über die Station Magdeburg

Die Station befindet sich am Klinikum Magdeburg. Von hier aus startet die Crew des Rettungshubschraubers Christoph 36 zu Einsätzen in der Notfallrettung als schneller Notarztzubringer sowie für den schnellen und schonenden Transport von Patienten. Von Sonnenaufgang (frühestens 7 Uhr) bis Sonnenuntergang sind die Magdeburger Luftretter einsatzbereit und erreichen Einsatzorte in einem Umkreis von 60 Kilometern innerhalb von maximal 15 Flugminuten. Zur Besatzung gehören ein Pilot, ein Notarzt und ein Notfallsanitäter. 2022 wurde die Crew ingesamt zu 984 Einsätzen alarmiert.

Weitere Informationen zur Station: https://www.drf-luftrettung.de/8/de/node/535

Über die DRF Luftrettung

Die DRF Luftrettung mit Sitz in Filderstadt ist eine der größten Luftrettungsorganisationen Europas. An 31 Stationen in Deutschland leistet die gemeinnützige Organisation Einsätze in der Notfallrettung und führt Verlegungsflüge von kritisch kranken oder verletzten Personen zwischen Kliniken durch. An elf dieser Stationen sind die Crews rund um die Uhr einsatzbereit, an vier Standorten kommen Hubschrauber mit Rettungswinde zum Einsatz. Darüber hinaus holt die DRF Luftrettung mit eigenen Ambulanzflugzeugen Patientinnen und Patienten aus dem Ausland zurück. Insgesamt leistete die DRF Luftrettung 39.308 Einsätze im Jahr 2022.

Mehr Informationen unter www.drf-luftrettung.de

Pressekontakt:
DRF Luftrettung
Rita-Maiburg-Straße 2
D-70794 Filderstadt
[email protected]
Marcia Kantoks
T +49 711 7007-2205
[email protected]
Original-Content von: DRF Luftrettung, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots