Fußball-EM: Englische Fußballmannschaft setzt auf Kooperation mit Zentralklinik Bad Berka

0
29

Bad Berka (ots) –

Die englische Fußballnationalmannschaft kooperiert während der Fußball-EM mit der Zentralklinik Bad Berka. Mannschaftsarzt Dr. Mark Williams überzeugte sich bei einem Besuch der Klinik von den diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten für die Spieler und das Begleit-Team.

Bei der Kooperation spielt insbesondere die 24-Stunden-Verfügbarkeit modernster Diagnostik, wie z. B. MRT, CT sowie die herausragende Kompetenz der Mediziner und Pflegekräfte eine entscheidende Rolle.

„Wir freuen uns über das Interesse und das Vertrauen. Auch wenn wir alle hoffen, dass die Fußball-EM verletzungs- und erkrankungsfrei abläuft. Gern sind wir als kompetente Unterstützer für die Sportler und alle anderen Teambegleiter da, obwohl alle hoffen, dass wir im Turnier der ‚Ersatzbank-Akteur‘ bleiben“, erklärt Geschäftsführer Mario Schulter.

Die zum Verbund der RHÖN-KLINIKUM AG gehörende Zentralklinik Bad Berka zählt mit ihren 21 Fachkliniken und Fachabteilungen sowie ihrer über 120-jährigen Geschichte zu den großen Thüringer Kliniken. Jährlich werden hier rund 40.000 Patienten behandelt, 1.800 Mitarbeitende sind an der Klinik beschäftigt. www.zentralklinik.de

Pressekontakt:
Zentralklinik Bad Berka | Medien und Kommunikation
Anke Geyer
T. +49 361 78928019 | [email protected]
Original-Content von: RHÖN-KLINIKUM AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots