DRF Luftrettung feiert Jubiläumsjahr / Tag der offenen Tür am Operation Center Rheinmünster

0
100

Filderstadt (ots) –

– DRF Luftrettung feiert 50. Einsatzjubiläum
– Zahlreiche Attraktionen beim Tag der offenen Tür: Jubiläumshubschrauber, interaktive Ausstellung „Welt der Luftretter“, Stationen zu Technik, Medizin, Flugbetrieb
– Sieben Hubschrauber und Learjet vor Ort
– Blaulichtmeile mit Partnern des Rettungsdienstes
– „Kinder lernen Helfen“-Kurse und Bobbycar-Rennen für die jüngsten Besucher

Strahlende Sonne begrüßte die Besucher beim Tag der offenen Tür der DRF Luftrettung. Das am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden beheimatete Operation Center öffnete Gelände und Werfttore, um einen Einblick in die facettenreiche Arbeit der Luftretter zu gewähren.

Dr. Krystian Pracz, Vorstandsvorsitzender der DRF Luftrettung, unterstrich beim Begrüßungsempfang für geladene Gäste die wichtige Rolle der Partner der DRF Luftrettung. Er dankte dem Land Baden-Württemberg und allen Partnern in Wirtschaft und Rettungsdienst für die langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit und den Willen aller, Herausforderungen mit pragmatischen Lösungen zu begegnen.

Einen Blick zurück in die Frühzeit der Notfallrettung warf Thomas Blenke, Politischer Staatssekretär im Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen Baden-Württemberg, in seinem Grußwort. Er dankte den Mitarbeitern der DRF Luftrettung für ihren täglichen Einsatz am Menschen. Die DRF Luftrettung würdigte er als wichtigen Partner und angesehene Organisation in der Region und in ganz Baden-Württemberg. Zum Abschluss bekräftige er, dass die DRF Luftrettung die Unterstützung der Politik DRF Luftrettung sicher an ihrer Seite habe.

Viel zu entdecken: Welt der Luftretter, Jubiläumshubschrauber und viele spannende Stationen

Zu entdecken gab es derweil für geladene Gäste und Besucher eine ganze Menge. Bei einem Rundgang konnte man insgesamt sechs Hubschrauber entdecken, darunter die Jubiläumsmaschine, einen der Ausbildungshubschrauber des Typs R44 Raven II der DRF Akademie und einen Polizeihubschrauber. Die Medizintechnik stellte anhand aktueller und historischer Medizingeräte die Entwicklung der letzten Jahrzehnte dar, in der großen Werfthalle gab es Einblicke in Wartung und Entwicklungsbetrieb. Auch der brandneue Windensimulator konnte bestaunt werden und ein Blick in den Learjet war ebenfalls möglich. Ein Highlight für die Besucher war außerdem der Blick durch eine der insgesamt vier Nachtsichtbrillen.

Außerdem lud die „Welt der Luftretter“ Besucher ein, einen Blick hinter die Kulissen der Luftrettung zu werfen und selbst aktiv zu werden. Abwechslungsreiche Exponate zum Anschauen, Anfassen und Erleben gaben einen hautnahen Einblick in die unterschiedlichsten Bereiche der DRF Luftrettung. Egal ob Windentraining per Virtual-Reality-Brille, detailgetreue Miniaturwelt oder Equipment aus dem Flugalltag – in der mobilen Ausstellung auf 57 Quadratmetern war für alle etwas geboten.

Partner zu Gast beim Tag der offenen Tür

Zahlreiche Partner aus dem Rettungsdienst waren ebenfalls der Einladung der DRF Luftrettung gefolgt, sich und ihre Arbeit auf der „Blaulichtmeile“ vorzustellen. Darüber hinaus präsentierten sich das DRK, der Kreisverband Bühl-Achern e.V., die DLRG, Bezirk Mittelbaden, die Berufsfeuerwehr Baden-Baden mit der Höhenrettungsgruppe (Mittelbaden), die Bergwacht Schwarzwald mit den Ortgruppen Baden-Baden und Karlsruhe und das Technische Hilfswerk mit dem Ortsverband Bühl. Zu sehen gab es vom Rettungwagen über ein Hochwasserboot, Geländefahrzeuge und Rettungsmaterial vieles, das in der Notfallrettung zum Einsatz kommt. Großen Beifall fand auch die die Vorführung der Polizeihundeführerstaffel des Polizeipräsidiums Offenburg, bei der Grundfähigkeiten, Suchaufgaben und das Festnehmen von Personen demonstriert wurden.

Nähere Informationen zur Historie und den wichtigsten Meilensteinen der DRF Luftrettung, zu allen Events rund um das Einsatzjubiläum sowie die Glückwünsche unserer Partner und Wegbegleiter finden Interessierte unter dem Link www.drf-luftrettung.de/8/de/50-jahre-drf-luftrettung.

Das Operation Center Rheinmünster

Das Operation Center der DRF Luftrettung befindet sich am Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden. Die Flugbetriebsleitung, die Technische Betriebsleitung, die Werftleitung, die CAMO, der technische und der flugbetriebliche Ausbildungsbetrieb, der Ambulanzflugbetrieb und die Einsatzzentrale sind hier beheimatet. Seit der Erweiterung 2013 stehen in der Werft 15 Wartungsplätze/Docks zur Verfügung, in den angrenzenden Werkstätten können Techniker Hubschrauberkomponenten instand setzen, wie beispielsweise Triebwerke, Rotorköpfe oder Luftfahrzeugbatterien.

Über die DRF Luftrettung

Die DRF Luftrettung mit Sitz in Filderstadt ist eine der größten Luftrettungsorganisationen Europas. An 31 Stationen in Deutschland leistet die gemeinnützige Organisation Einsätze in der Notfallrettung und führt Verlegungsflüge von kritisch kranken oder verletzten Personen zwischen Kliniken durch. An elf dieser Stationen sind die Crews rund um die Uhr einsatzbereit, an vier Standorten kommen Hubschrauber mit Rettungswinde zum Einsatz. Darüber hinaus holt die DRF Luftrettung mit eigenen Ambulanzflugzeugen Patientinnen und Patienten aus dem Ausland zurück. Insgesamt leistete die DRF Luftrettung 39.308 Einsätze im Jahr 2022.

Mehr Informationen unter www.drf-luftrettung.de

Pressekontakt:
DRF Luftrettung
Rita-Maiburg-Straße 2
D-70794 Filderstadt
[email protected] Kapp
Tel. +49 711 70072205
[email protected]
Original-Content von: DRF Luftrettung, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots