Dexcom G6 stärkt seine Position als das weltweit am besten vernetzte rtCGM-System – Neues AID-System (Automated Insulin Delivery) in Deutschland verfügbar

0
84

Mainz (ots) –

Das weltweit meistvernetzte System zur kontinuierlichen Glukosemessung in Echtzeit (real-time Continuous Glucose Monitoring, rtCGM)#, das Dexcom G6, ist nun das erste und einzige rtCGM-System in Deutschland, das mit dem Omnipod® 5-System zur automatisierten Insulinabgabe (Automated Insulin Delivery, AID) verknüpfbar ist.

DexCom, Inc. (http://www.dexcom.com/) (Nasdaq: DXCM), ein weltweit tätiges Unternehmen im Bereich der kontinuierlichen Glukosemessung in Echtzeit für Menschen mit Diabetes, gab heute bekannt, dass das Dexcom G6 nun das erste und einzige rtCGM-System ist, das mit dem Omnipod 5 AID-System verbunden werden kann und Anwender/-innen so dabei unterstützt, zu hohe und niedrige Glukosewerte zu vermeiden.(1,2)

„Seit über einem Jahrzehnt ist Dexcom der Sensor der Wahl für die Entwicklung von AID-Systemen. Dexcom hat mehr als 50 Studien auf der ganzen Welt unterstützt, von frühen akademischen Projekten bis hin zu immer anspruchsvolleren Studien in Zusammenarbeit mit Industriepartnern, und dabei AID-Systeme für über 1 Million Patientenjahre kumulativer Nutzung sicher betrieben. Unsere rtCGM-Systeme waren die ersten, die eine branchenführende Konnektivität ermöglicht haben, und wir arbeiten heute mit über 60 angeschlossenen Partnern weltweit zusammen“, so Alex Moussa, Senior Vice President and General Manager, Dexcom EMEA & LATAM.

Durch die Hinzunahme eines weiteren AID-Produkts in sein Ökosystem stärkt Dexcom nicht nur die Position seines Dexcom G6 als das am meisten vernetzte rtCGM-System der Welt, sondern bietet Menschen mit Typ-1-Diabetes in Deutschland eine weitere AID-Auswahlmöglichkeit.

„Wir bei Dexcom vertreten die Auffassung, dass Diabetestechnologie entwickelt werden sollte, um die Diabetes-Gemeinschaft zu feiern und zu unterstützen. Diese Markteinführung gibt Dexcom Nutzer/-innen Deutschland eine weitere Auswahlmöglichkeit an automatisierten Insulinabgabesystemen und ergänzt die bestehenden Kooperationen des Unternehmens mit Tandem, Ypsomed und CamDiab. Wir freuen uns, dass die jahrelange enge Zusammenarbeit mit Industriepartnern dazu geführt hat, dass Menschen mit Diabetes eine unvergleichliche Auswahl, innere Ruhe und bessere klinische Ergebnisse haben“, sagte Alexander Fröhlich, Vice President für Deutschland, Österreich, die Schweiz und Slowenien bei Dexcom.

In den klinischen Studien, die zur Zulassung des Omnipod 5 in Europa und den USA führten, wurde ausschließlich das Dexcom G6 verwendet (1,2) – was die führende Position von Dexcom bei der Integration vernetzter Systeme unterstreicht. Denn die klinisch bedeutsamen gesundheitlichen Ergebnisse, die sich aus der Verwendung des Omnipod 5 ergeben, sind somit nur für die Verknüpfung des Systems mit Dexcom rtCGM belegt. In einer in der Fachzeitschrift Diabetes Care veröffentlichten Studie (1) verbesserte das Dexcom G6 in Verbindung mit dem Omnipod 5 bei kleinen Kindern (2 bis 5 sowie 9 Jahre) mit Typ-1-Diabetes signifikant die Zeit im Zielbereich und verringerte den HbA1C-Wert sowie die Zeit im hypoglykämischen Bereich (< 70 mg/dL).

Als das weltweit am meisten vernetzte rtCGM# hat sich Dexcom verpflichtet, Nutzer/-innen in puncto Anzeige der Glukosedaten und Art der Insulinabgabe die Wahl und Flexibilität zu lassen.(2-8) Dexcom rtCGM ist auch mit den Insulinpumpen Tandem t:slim X2 (https://www.tandemdiabetes.com/en-gb/home) und YpsoMed mylife YpsoPump (https://www.mylife-diabetescare.com/en-GB/products/infusion-systems/mylife-ypsopump-insulin-pump.html), mit digitalen Gesundheits-Apps wie Glooko (https://glooko.com/de/), Happy Bob (https://happybob.app/) und Sugarmate (https://sugarmate.io/) und seit kurzem auch mit Lifestyle-Geräten von Garmin (https://www.garmin.com/en-US/c/dexcom-ciq/) kompatibel.

Weitere Informationen zur großen Auswahl an AID-Lösungen für Anwender/-innen und medizinisches Fachpersonal finden Sie unter www.dexcom.com.

Über das Dexcom G6

Der Dexcom G6 verwendet einen kleinen, tragbaren Sensor und einen Transmitter, die den Zuckerspiegel kontinuierlich messen und drahtlos an ein Smart Device* oder einen Empfänger senden, sodass die Patientinnen und Patienten ihre Glukosedaten in Echtzeit ohne Fingerstechen** oder Scannen erhalten. Das System verfügt über individuell einstellbare und prädiktive Warnungen und Alarme, die helfen, potenziell gefährliche Unter- und Überzuckerungen zu vermeiden, sowie über eine Funktion, mit der Nutzer/-innen ihre Zuckerdaten in Echtzeit mit bis zu 10 Followern teilen können.§ Das Dexcom G6 bietet durch seine Integration mit führenden Insulinabgabesystemen und digitalen Gesundheits-Apps außerdem branchenführende Konnektivität.

Über DexCom, Inc.

DexCom, Inc. ermöglicht es Menschen, ihre Gesundheit durch innovative Systeme zur kontinuierlichen Zuckermessung in Echtzeit (rtCGM) selbst in die Hand zu nehmen. Mit Hauptsitz in San Diego, Kalifornien, und Niederlassungen in ganz Europa hat sich Dexcom zu einem führenden Unternehmen im Bereich der Diabetesversorgungstechnologie entwickelt. Durch das Eingehen auf die Bedürfnisse von Anwendern, Pflegepersonal und Anbietern arbeitet Dexcom daran, das Diabetesmanagement weltweit zu vereinfachen und zu verbessern. Weitere Informationen über Dexcom rtCGM finden Sie unter www.dexcom.com.

* Kompatible Geräte sind separat erhältlich. Eine Liste finden Sie unter www.dexcom.com/compatibility und omnipod.com/kompatibilität. (https://cts.businesswire.com/ct/CT?id=smartlink&url=https%3A%2F%2Fwww.omnipod.com%2Fcurrent-podders%2Fresources%2Fomnipod-5%2Fdevice-compatibility&esheet=52821455&newsitemid=20220822005158&lan=en-US&anchor=omnipod.com%2Fcompatibility&index=6&md5=1cde6601a38eea7f8e6b79d8907ba885)

** Wenn die Symptome oder Erwartungen nicht mit den Messwerten übereinstimmen, sollten Patientinnen und Patienten ein Blutzuckermessgerät verwenden, um Behandlungsentscheidungen zu ihrem Diabetes zu treffen.

# Data on file. 2022.

§ Internetverbindung erforderlich. Nutzer/-innen sollten die Messwerte auf der Dexcom G6-App oder dem Empfänger immer bestätigen, bevor sie Behandlungsentscheidungen treffen.

1 Sherr J, et al. Diabetes Care 2022;45(8):1907-1910.

2 Brown, S, et al. Diabetes Care. 2021;44(7):1630-1640.

3 Peacock S, et al. Diabetes Ther. 2023;14(5):839-855.

4 Boughton CK, et al. Lancet Healthy Longevity. 2022(3):E135-42.

Pressekontakt:
Dexcom Deutschland GmbH
Ines Wagner
Marketing Managerin PR & Media DACH
[email protected]
+49 151 402 100 23
Original-Content von: Dexcom Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots