Bewerber in der Pflege wünschen sich mehr Gehaltstransparenz – Welche Vorteile eine offene Kommunikation über Geld wirklich bringt

0
102

Bielefeld (ots) –

Laut einer Studie des Stepstone-Fachkräfteatlas, die 1,2 Millionen Stellenanzeigen analysierte, werben nur 20 Prozent der Unternehmen mit Gehaltsinformationen. Stattdessen dominieren die vagen Begriffe „branchenüblich“ und „überdurchschnittlich“, während konkrete Zahlen fehlen.

„Klarheit im Gehalt ist sowohl für Bewerber als auch für Arbeitgeber attraktiv“, betont Michael Moskal, Recruitingprofi für Pflegeeinrichtungen. Eine offene Kommunikation über Gehälter schafft Vertrauen und steigert die Arbeitgeberattraktivität. Er verrät in diesem Gastartikel die Vorteile einer offenen Gehaltskommunikation.

1. Vertrauen durch Transparenz

Die Pflegebranche ist geprägt von einem hohen Verantwortungsbewusstsein und einem starken Zusammenhalt. Bewerberinnen und Bewerber möchten daher wissen, worauf sie sich finanziell einlassen. Eine offene Kommunikation über Gehälter schafft Vertrauen zwischen Arbeitgeber und potenziellen Mitarbeitern. Indem Unternehmen ihre Gehaltsstrukturen transparent darlegen, zeigen sie, dass sie ehrlich und fair agieren.

2. Steigerung der Attraktivität als Arbeitgeber

In einem immer härter werdenden Wettbewerb um qualifizierte Pflegefachkräfte ist es essenziell, sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. Eine offene Kommunikation über Gehälter kann dazu beitragen, Bewerberinnen und Bewerber anzulocken und von einer Bewerbung zu überzeugen. Denn ein Unternehmen, das seine Gehaltsstrukturen offenlegt, signalisiert auch eine wertschätzende Haltung gegenüber seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

3. Schaffung einer realistischen Erwartungshaltung

Durch die Offenlegung von Gehaltsinformationen können Bewerberinnen und Bewerber realistische Erwartungen entwickeln. Oftmals scheitern potenzielle Arbeitsverhältnisse an unterschiedlichen Gehaltsvorstellungen. Wenn Unternehmen von Anfang an klare Informationen über die Vergütung bieten, werden unpassende Bewerbungen vermieden. Dies spart Zeit und Ressourcen sowohl für die Bewerber als auch für die Unternehmen.

4. Gehaltstransparenz als Instrument der Mitarbeiterbindung

Nicht nur bei der Gewinnung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist die Gehaltstransparenz von Vorteil, sondern auch bei der langfristigen Bindung des vorhandenen Personals. Durch eine offene Kommunikation über Gehälter fühlen sich die Beschäftigten fair behandelt und wertgeschätzt. Sie sehen, dass ihr Arbeitgeber bereit ist, ihnen angemessene Vergütung zu gewähren und ihre Leistungen anzuerkennen. Dies kann die Motivation und das Engagement steigern sowie die Fluktuation reduzieren.

Fazit

Eine offene Kommunikation über Gehälter in der Pflegebranche bringt zahlreiche Vorteile mit sich. Sie schafft Vertrauen, steigert die Attraktivität als Arbeitgeber, setzt realistische Erwartungen und fördert die Mitarbeiterbindung. Es ist an der Zeit, dass Unternehmen in der Pflegebranche ihre Zurückhaltung in Bezug auf Gehaltstransparenz überdenken und den Nutzen einer offenen Kommunikation erkennen.

Indem sie Gehaltsinformationen transparent vermitteln, tragen sie nicht nur zur Gewinnung und Bindung qualifizierter Fachkräfte bei, sondern stärken auch das Vertrauen und die Zusammenarbeit in diesem wichtigen Bereich des Gesundheitswesens.

Über Michael Moskal und Pflegekraft.de:

Michael Moskal ist ebenso wie David Neumann Geschäftsführer der Recruiting-Agentur Pflegekraft.de, die auf die Mitarbeitergewinnung im Pflegesektor spezialisiert ist. Deutschlandweit konnten die Experten bereits über 200 Pflegeunternehmen dabei unterstützen, mehr Bewerbungen von qualifizierten Pflegefachkräften zu erhalten. Dadurch müssen Pflegeheime und Pflegedienste nicht mehr auf Personalvermittlungen oder Zeitarbeitsfirmen zurückgreifen. Vielmehr bekommen sie ihre offenen Stellen eigenständig, schnell und effizient mit der Methode von Pflegekraft.de besetzt. Mehr Informationen unter: https://pflegekraft.de/

Pressekontakt:
Pflegekraft.de
https://pflegekraft.de
MONE Consulting GmbH
Vertreten durch: Michael Moskal und David Neumann