Axel Flecken: Wie er als neuer CCO die BEMER Int. AG voranbringt

0
96

Triesen (ots) –

Mikrozirkulation als Schlüssel für Wohlbefinden und Gesundheit: Ein oft übersehener Aspekt – für Mensch und Tier aber gleichermaßen entscheidend. Als CCO frisch an Bord der BEMER Int. AG setzt sich Axel Flecken dafür ein, das Wissen um die Mikrozirkulation und ihren Einfluss auf die Gesundheit global zugänglich zu machen. Er möchte aufzeigen, welche Möglichkeiten es gibt, mit den entsprechenden Produkten diesen Bereich der Durchblutung zu unterstützen. Zu diesem Zweck setzt das Unternehmen auf Verlässlichkeit, persönlichen Kontakt sowie Partnerschaft auf Augenhöhe – und wird damit nicht nur in der Medizintechnikbranche, sondern auch bei seinen Vertriebspartnern und Käufern zum vertrauensvollen Anlaufpunkt. Hier erfahren Sie, welche Rolle Axel Flecken bei der BEMER Int. AG einnimmt, worin seine Aufgaben bestehen und worin er seine Mission sieht.

Der Wunsch, ein Leben lang leistungsfähig und gesund zu sein, steigt unaufhörlich – ebenso wie die Ansprüche an Medizinprodukte, die dazu einen Beitrag leisten können. Schließlich sollen sie nicht nur die Bedürfnisse erfüllen, sondern auch qualitativ überzeugen. Seit 1998 im Geschäft, steht für das Unternehmen die tierische und menschliche Gesundheit im Mittelpunkt – mit weltweit nachgefragten Produkten, die vor allem in der Heimanwendung eingesetzt werden. Dabei steht die begleitende Förderung der sogenannten Mikrozirkulation im Vordergrund – also die Unterstützung der Blutgefäße beim Transport von Nährstoffen und Sauerstoff, ebenso wie der Abtransport von Stoffwechselendprodukten. Die Technologie hinter BEMER-Produkten ist wissenschaftlich untersucht und von der amerikanischen FDA (Food & Drug Administration) cleared und für Europa MDR zertifiziert. „Darauf sind wir sehr stolz und es unterstreicht, wie wichtig für BEMER Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit sind. Das war auch für mich ein Grund, in das Unternehmen einzusteigen“, erklärt Axel Flecken, der neue Chief Commercial Officer (CCO) der BEMER Int. AG.

„Als neues Mitglied der Geschäftsleitung fühle ich mich sehr geehrt, das Unternehmen international zu vertreten“, fügt Axel Flecken hinzu. Dabei arbeitet er eng mit den Partnern des Medizinprodukteherstellers zusammen, die bereits in über 25 Ländern aktiv sind. „Diese Partner sind meist selbstständige Vertriebler, die unsere Produkte verkaufen“, erklärt der neue CCO weiter. „Sie sind selbst verantwortlich für ihre Ergebnisse und können frei agieren.“ Außerdem hat das Unternehmen eine Social Community aufgebaut, die eine enge und harmonische Betreuung dieser Partner ermöglicht. Bei der BEMER Int. AG steht der Mensch an erster Stelle. „Wir sind ein People Business. Außerdem legen wir viel Wert auf die Ausbildung unserer selbständigen Vertriebspartner, um die Beratungsqualität beim Kunden in allen Märkten zu gewährleisten.“

Axel Flecken und seine Rolle als Chief Commercial Officer

Bei BEMER Int. AG ist Axel Flecken als CCO in globaler Verantwortung. „Ich betreue hauptsächlich Projekte und Aktionen, die sich im Ausland – also außerhalb von Liechtenstein – abspielen. Vor allem in den USA bauen wir gerade unsere Vertriebsstrategie aus. Unsere Partner sind jedoch insgesamt bereits in 25 Ländern vertreten – auch das möchten wir weiter ausbauen“, erklärt er. In erster Linie übernimmt er Aufgaben im Bereich Sales, Marketing, Customer Service und Projektmanagement. Doch auch die Betreuung seiner Mitarbeiter ist ihm ein großes Anliegen.

„Zu meinem Team gehören etwa 45 Mitarbeiter, mit denen ich besonders im Rahmen des internationalen Projektmanagements viel organisiere. Wir sind am stärksten in Europa und Nordamerika etabliert, beabsichtigen jedoch auch, in Zukunft unseren Standort in Asien auszubauen“, verrät der CCO. „Zudem standen in diesem Jahr neue Produktveröffentlichungen an: So hat zum 25 jährigen Firmenjubiläum ein weiteres BEMER-Produkt für Pferde den Markt erreicht, an dem wir lange gefeilt haben – und auch sonst befindet sich bei uns gerade viel in der Entwicklungs-Pipeline. Als Schlüssel zum Erfolg sieht er dabei vor allem die Vertriebspartner des Unternehmens. Um auch weiterhin für beste Ergebnisse zu sorgen, befinden sie sich derzeit auf der Suche nach neuen Talenten, die Teil einer spannenden Tätigkeit werden möchten.

Axel Flecken als Urgestein des Direktvertriebs

Seit dem 2. Mai 2023 ist Axel Flecken bereits Mitglied der Führungsriege. Dabei bringt er einen umfangreichen Erfahrungsschatz mit ins Unternehmen, den er in seinen vorherigen Positionen in der Direktvertriebsbranche sammeln konnte. Nach seinem BWL-Studium hat Axel Flecken bei dem großen amerikanischen Player Tupperware angefangen und dort den Grundstein seiner Vertriebslaufbahn gelegt. Nach weiteren Stationen als Executive bei AVON Cosmetics und PartyLite wechselte er zu Vorwerk International, wo er neben europäischen Märkten auch Taiwan betreut hat. Während seiner Laufbahn hat er stets länderübergreifende Sales- und Marketing-Positionen besetzt und ebenso Geschäftsführer-Funktionen übernommen.

„Meine ausgiebige Erfahrung im Direktvertrieb werde ich einsetzen, um den Erfolgskurs von BEMER fortzusetzen“, erklärt der CCO. „Ich habe großen Respekt davor, was das Unternehmen schon erreicht hat. Dieses Jahr feiern wir unser 25. Jubiläum – wir blicken also auf eine lange Unternehmenshistorie zurück.“ In Zukunft will Axel Flecken dem Unternehmen vor allem mehr Struktur verleihen und seine Strategie zukunftstauglich gestalten. „Ebenso ist es mein Ziel, unser Partnernetzwerk auszubauen und unter ihnen neue Führungskräfte aufzubauen. Diese werden dringend benötigt, um das Wachstum in allen internationalen Märkten voranzutreiben. Selbstverständlich werden diese am Umsatzerfolg beteiligt“, fasst Axel Flecken zusammen.

Interessieren auch Sie sich für das Angebot der BEMER Int. AG? Dann melden Sie sich jetzt bei Axel Flecken (https://bemergroup.com/de_DE/unternehmen) und vereinbaren Sie einen Termin!

Pressekontakt:
Bemer Int. AG
E-Mail: [email protected]
Webseite: https://bemergroup.com/de_DE/unternehmen/ueber-uns
Original-Content von: Bemer Int. AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots