Amira Pocher engagiert sich für das Thema Beckenbodenschwäche: MedSpace GmbH bietet Beckenbodentrainings-App ‚PelvicFlow‘ in Zusammenarbeit mit Amira Pocher an

0
113

Rosenheim (ots) –

Die Firma MedSpace GmbH startet am 10. Juni 2022 den Verkauf der Beckenbodentrainings-App PelvicFlow. PelvicFlow ist ein 8 wöchiger Präventionskurs zur Stärkung des Beckenbodens. Kurz nach der Entbindung ihres zweiten Kindes hat Amira Pocher mit der MedSpace GmbH dieses Trainingsprogramm für den Beckenboden gedreht. Das Übungsprogramm wurde von der erfahrenen Physio- und Beckenbodentherapeutin Sabine Meissner entwickelt. PelvicFlow ist durch die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) der gesetzlichen Krankenkassen zertifiziert. Die App wird somit als Präventionsmaßnahme anerkannt und ihren Mitgliedern voll oder zum größten Teil finanziert. Sie kostet 110 Euro und ist im Google Play Store oder im Apple App Store als Download erhältlich.

Beckenboden Dysfunktion – häufigste chronische Krankheit bei Frauen

„Die Dimension dieses Problems, das alle Frauen im Laufe ihres Lebens und insbesondere nach einer Schwangerschaft betreffen kann, hat mich erstaunt und aufgerüttelt. Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, möglichst viele Frauen zu motivieren, sich um die Gesundheit ihres Beckenbodens zu kümmern“, so Amira Pocher.

Nationale und europäische Studien ergaben, dass die Beckenboden-Dysfunktion – die häufig zu Inkontinenz führt – die häufigste chronische Krankheit bei Frauen ist.

Laut der EPICONT Study leiden bereits über 12% der jungen Frauen und über 30% bei den über 50jährigen Frauen unter Inkontinenz. Besonders betroffen sind junge Frauen nach der Schwangerschaft und Frauen in der Menopause.

Gezieltes Training, um Folgen frühzeitig zu verhindern

Eine unbehandelte Dysfunktion kann chronisch werden und hat für die Betroffenen auch zahlreiche Folgen im Alltag, bis hin zu einer sozialen Isolation und Depression. Hierdurch entstehen der Gesellschaft und den Krankenkassen hohe Kosten.

„PelvicFlow möchte möglichst vielen Frauen die Bedeutung eines guten Beckenbodentrainings, inkl. anatomischer Kenntnisse, Trainings- und Alltags-tipps vermitteln. Junge Frauen können somit frühzeitig für das Thema sensi-bilisiert werden, um hierdurch die Folgen der Inkontinenz für den Einzelnen, die Gesellschaft und die Solidargemeinschaft zu verringern“, so Sabine Meissner, Mitgründerin von MedSpace.

Mehr Informationen zu PelvicFlow sowie einen Pressebereich finden Sie ab 10.6.2022 auf: www.pelvicflow.de (https://pelvicflow.de/?access_pass=be7e3)

Für Vorabinformationen in Form eines umfangreichen Presse – Kits benutzen Sie bitte diesen Link: https://pelvicflow.de/presse/?access_pass=be7e3

SPERRVERMERK: Veröffentlichung nicht vor dem 11.6.2022

300 Wörter, Druckfreigabe erteilt, Belegexemplar erbeten

PelvicFlow wurde von der Firma MedSpace GmbH entwickelt. Die Gründer sind Sabine Meissner, Christiane Reller und Wolfgang Saiger. Sie arbeiten seit Jahrzehnten in der Produktion und Entwicklung von Content in Form kommerzieller Apps und Videos für den Fitness- und Gesundheitsbereich. Zahlreiche Angebote wurden bereits produziert. https://medspace.gmbh

Pressekontakt:
Keil Kommunikation
Catrin Keil
Tel.: 089 / 741185495 | [email protected]
Original-Content von: MedSpace GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots