„Aktion Deutschland Hilft“: Erdbebenhilfe läuft auf Hochtouren / Bündnisorganisationen verteilen Zelte, Decken, Nahrungsmittel, Trinkwasser in der Türkei und in Syrien

0
148

Bonn (ots) –

Die Soforthilfe der Bündnisorganisationen von „Aktion Deutschland Hilft“ läuft auf Hochtouren, um die gewaltige Not der Menschen im türkisch-syrischen Erdbebengebiet zu lindern.

20 Organisationen im Bündnis „Aktion Deutschland Hilft“ sind vor Ort im Einsatz: Sie verteilen Lebensmittel, Babynahrung, sauberes Trinkwasser, Hygienebedarf und alles, was gegen die eisige Winterkälte hilft: Zelte, Decken, Thermobekleidung, Matratzen, Heizstrahler. Dabei sind die Organisationen nicht nur in der Türkei aktiv. Unter anderem arche noVa, Help – Hilfe zur Selbsthilfe und CARE erreichen auch die schwer vom Erdbeben getroffenen Menschen in Syrien mit ersten Verteilungen von Hilfsgütern. Dazu nutzen die Helfer:innen verschiedene Versorgungslinien: Sie kaufen lokal und regional ein, was möglich ist, sie leeren ihre eigenen Lagerbestände, und sie transportieren soweit möglich Hilfsgüter aus der Türkei in die syrischen Erdbebenregionen.

Hilfe unter erschwerten Bedingungen

Die Hilfe in den Erdbebenregionen, in denen laut Weltgesundheitsorganisation WHO 23 Millionen Menschen betroffen sind, wird weiterhin erschwert durch Schneefall, Kälte und teilweise zerstörte Infrastruktur. Hinzu kommt, dass einige Hilfsorganisationen selbst die Folgen des Erdbebens spüren. Büros sind beschädigt, es fehlt zum Teil Wasser und Strom. Die Hilfsorganisation CARE hat den Tod eines Mitarbeiters zu beklagen, der mit Frau und Tochter in seinem Haus in der türkischen Provinz Hatay gestorben ist.

Dennoch sorgen die Helfer:innen im Bündnis mit Hochdruck dafür, dass die Hilfe bei den Bedürftigen vor Ort ankommt. Schon Montagabend hat der Bundesverband Rettungshunde 50 Einsatzkräfte mit einer Rettungshundestaffel in die Türkei geschickt. Sie tun vom ersten Tag an, was jetzt vordringlich ist: möglichst viele Verschüttete lebend aus den Trümmern zu bergen. Die Helfer:innen leisten diesen Einsatz unter größter Gefahr für ihr eigenes Leben. Und sie vermelden die ersten bewegenden Erfolge: Das Einsatzteam rettete in der Nacht zu Mittwoch einen 16-jährigen Jungen und eine Frau in der türkischen Provinz Hatay. Sie hatten 50 Stunden lang unter den Trümmern ausgehalten. Zuvor hatte der Einsatztrupp eine Frau lebend geborgen, die durch Rufe auf sich aufmerksam gemacht hatte.

Psychologische Unterstützung für traumatisierte Menschen

Das Medikamenten-Hilfswerk action medeor leistet medizinische Nothilfe und liefert Verbandsmaterial sowie Patientenmonitore zur Überwachung lebenswichtiger Funktionen. Die medizinische Versorgung der vielen Verletzten ist angelaufen, ist jedoch eine große Herausforderung: „Unsere Partner berichten uns, dass viele Krankenhäuser beschädigt oder zerstört wurden, sodass die verbleibenden Kliniken völlig überlastet sind“, sagt Sid Peruvemba, Vorstandssprecher von action medeor, „es fehlt an Betten, Ausrüstung und Medikamenten.“

Handicap International hat Kräfte vor Ort mobilisiert, die Schwerstverletzte und Menschen mit Behinderung versorgen. Mobile Teams werden zudem psychologische Hilfe für die unzähligen schwer traumatisierten Menschen leisten.

„Diese Hilfe ist nur möglich dank der vielen großen und kleinen Spenden, die Minute für Minute bei uns eingehen“, sagt Manuela Roßbach, Vorständin von „Aktion Deutschland Hilft“. „Danke für das große Mitgefühl mit den Menschen vor Ort, das darin zum Ausdruck kommt.“

An die Redaktionen: Wir vermitteln Ihnen gerne Gesprächs- und Interviewpartner zur humanitären Lage in der Türkei und Syrien sowie zur Nothilfe der Bündnisorganisationen.

Mehr über die Nothilfe unserer Bündnisorganisationen erfahren Sie hier:

https://www.aktion-deutschland-hilft.de/spenden-erdbeben-t%C3%BCrkei-syrien

„Aktion Deutschland Hilft“, Bündnis deutscher Hilfsorganisationen, bittet dringend um Spenden für „Erdbeben Türkei und Syrien“

Spenden-Stichwort: „Erdbeben Türkei und Syrien“

IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30 (Bank für Sozialwirtschaft)

Online spenden unter: www.Aktion-Deutschland-Hilft.de

Kurzprofil Aktion Deutschland Hilft e.V.

„Aktion Deutschland Hilft“ ist das 2001 gegründete Bündnis renommierter deutscher Hilfsorganisationen, die im Falle großer Katastrophen ihre Kräfte bündeln, um schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Die mehr als 20 beteiligten Organisationen führen ihre langjährige Erfahrung in der humanitären Hilfe zusammen. Über den Zusammenschluss von „Aktion Deutschland Hilft“ koordinieren die beteiligten Organisationen ihren Einsatz, sodass vor Ort keine Überschneidungen oder Versorgungslücken entstehen – und die Menschen im Katastrophengebiet die bestmögliche Hilfe erhalten. Unter einem gemeinsamen Spendenkonto ruft das Bündnis zu solidarischem Handeln und Helfen im Katastrophenfall auf. „Aktion Deutschland Hilft“ trägt das Siegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI) und ist vom Deutschen Spendenrat zertifiziert.

Pressekontakt:
Aktion Deutschland Hilft e.V.
Tel.: 0228/ 242 92 – 222
Fax: 0228/ 242 92 – 199
E-Mail: [email protected]
www.aktion-deutschland-hilft.de
Original-Content von: Aktion Deutschland Hilft e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots