ADREXpharma entwickelt & launcht drei Cannabis-Vollextrakte

Koblenz (ots) – Mit drei neuen Cannabis-Vollextrakten in unterschiedlichen THC-und CBD-Kombinationen erweitert ADREXpharma GmbH, pharmazeutischer Hersteller von Medizinal-Cannabisprodukten, sein Produktportfolio aus verschreibungspflichtigen Cannabisblüten und Dronabinol sowie CBD-Rezepturarzneimitteln.

Das neue Sortiment bilden ein Extrakt mit ausgeglichenem THC-CBD-Verhältnis (THC 10:CBD 10), eine CBD-dominante Variante (THC 1:CBD 25) sowie ein reiner THC-Extrakt (THC 25:CBD 1), jeweils erhältlich in der Packungsgröße von 30 ml. Alle Vollextrakte sind Eigenprodukt-Entwicklungen und haben eine gleichbleibende Wirkstoffkonzentration. Die Herstellung erfolgt analog des DAB 2020 „Eingestellter Cannabisextrakt“.

Die Vollspektrum-Cannabisextrakte sind als Rezepturarzneimittel für die orale Einnahme ausgelegt. Die Wirkung der Tropfen setzt innerhalb von 30 bis 90 Minuten ein, wobei die Wirkdauer von vier bis acht Stunden deutlich länger ist als beim Inhalieren von Cannabisblüten. Cannabisextrakte werden deshalb verstärkt in der chronischen Schmerztherapie eingesetzt, bei Schlafstörungen, Spastiken, Epilepsie sowie bei einer Vielzahl weiterer Indikationen. Für eine patientenindividuelle Behandlung lassen sich die Cannabisextrakte sowohl einzeln nutzen als auch in Kombination mit dem umfassenden Cannabisblüten-Portfolio von ADREXpharma.

Da Patienten auf der Suche nach Alternativ-Schmerztherapien oft noch am deutschen Gesundheitssystem scheitern und um Medizinern das Verschreiben einer von Inhalation unabhängigen Medikationsform zu erleichtern, möchte ADREXpharma durch seine neuen Vollextrakte beiden Seiten den Zugang vereinfachen sowie die Akzeptanz im Medizinbereich erhöhen.

„Wir freuen uns, dass wir mit den neuen Cannabisextrakten eine individuelle Therapieoption anbieten können, ob gegen chronische Schmerzen oder bei neurologischem und onkologischem Therapiebedarf,“ sagt Mario Eimuth, Gründer von ADREXpharma: „So können wir behandelnden Ärzten zusätzliche Therapieoptionen eröffnen und eine noch bessere und zuverlässige Versorgung der Patienten sicherstellen.“

Auch Apotheker können die Darreichungsform unkomplizierter zum Rezepturarzneimittel verarbeiten. Als „Nebenwirkung“ könne der Extrakt zudem „einer tradierten Stigmatisierung entgegenwirken, die viele wegen der Cannabisblüten noch immer mit der Inhalation verbinden“, stellt Eimuth fest: „Eine Verschreibung und Dosierung für Patienten, die diese erfolgreiche Therapie-Alternative gegen chronische Schmerzen wünschen, wird damit also für Ärzte einfacher, zumal die Handhabung deutlich einfacher zu steuern ist als das Inhalieren.“

Über ADREXpharma:

ADREXpharma® GmbH ist ein unabhängiges deutsches Pharmaunternehmen mit Sitz in Koblenz, das auf die Entwicklung, Herstellung, Weiterentwicklung und den Vertrieb von verschiedenen Darreichungsformen rund um medizinisches Cannabis auf dem europäischen Markt spezialisiertist. ADREXpharma versteht sich als vielspektraler Anbieter in dem stetig wachsenden Markt in Deutschland. Das derzeitige Produktportfolio besteht neben den drei neuen Cannabis-Vollextrakten aus Ausgangsstoffen für Rezepturarzneimittel wie Cannabidiol und Dronabinol, aus Cannabisblüten und THC-Extrakten sowie einer Naturkosmetik-Linie. Ergänzt wird der ganzheitliche Unternehmens-Ansatz durch die Bereiche Product Research und Development sowie durch Schulungen und fundierte Wissensaufklärung für Apotheken und Ärzte. Der Vertriebsweg wird ausschließlich über den deutschen vollsortierten Großhandel und die Apotheke gesteuert. Das Unternehmen hat sich der Qualität, Authentizität und Innovation verschrieben und trägt zur wachsenden Zahl evidenzbasierter Forschungen über den Nutzen und die Wirksamkeit von Cannabis bei, um neue Therapieoptionen für Patienten zu validieren. ADREXpharma hat das Ziel, langfristig die bestmögliche Behandlung für medizinische Cannabis-Patienten zu bieten.

Bildmaterial kann man unter folgendem Download (http://remote.akoehnlechner.de/download/Adrexpharma_Vollextrakte.zip) beziehen.

Pressekontakt:

Tanja Schillerhttps://natko.de
Mein Name ist Tanja Schiller. Ich bin 28 Jahre alt und gehe hier bei NATKO meiner Berufung, dem redaktionellen Schreiben, nach. Dabei will ich Ihnen dem Leser nicht nur aktuelle News vermitteln, sondern auch Produkte auf Herz und Nieren testen und schauen, ob sie wirklich halten was sie versprechen!

Kommentare

Interessant für Sie

Deutscher Apothekertag fordert Konsequenzen aus der Pandemie für die Arzneimittelversorgung

Düsseldorf (ots) - Der Deutsche Apothekertag fordert den neuen Bundestag und die kommende Bundesregierung auf, die richtigen Konsequenzen aus der Corona-Pandemie für die Arzneimittelversorgung...

BIG direkt gesund: Grippeschutzimpfung könnte Demenzrisiko senken / Möglicher Zusatznutzen

Dortmund (ots) - Die Grippeschutzimpfung schützt vor der Ansteckung mit dem Influenza-Virus und zudem vor schweren Verläufen der Erkrankung. Die Krankenkasse BIG direkt gesund...

Nagelpilz: Unangenehmer Begleiter

Reinbek (ots) - Volkskrankheit Nagelpilz? Ganze 14-18 Prozent der gesamten Bevölkerung sind schätzungsweise von Onychomykose betroffen, so der medizinische Fachbegriff. Die Erreger setzen sich...

Aktuelle Artikel