Welt-Rheuma-Tag 2021 / Deutsche Rheuma-Liga: „Nehmen Sie Ihr Leben in die Hand und managen Sie Ihr Rheuma!“

Bonn (ots) –

„Nehmen Sie Ihr Leben in die Hand und managen Sie Ihr Rheuma. Wir als Deutsche Rheuma-Liga unterstützen und begleiten Sie auf diesem Weg“, ermutigt Helga Jäniche, Vorstandsmitglied im Bundesverband der Deutschen Rheuma-Liga, Menschen mit Rheuma. Anlässlich des Welt-Rheuma-Tags 2021 gibt die Rheuma-Liga fünf Tipps, die den Betroffenen helfen sollen, ihre Lebensumstände mit der chronischen Erkrankung Rheuma zu verbessern. Die Ratschläge lauten: „Aktiv werden“, „Gemeinsam geht es besser“, „Über die Erkrankung sprechen“, „Vom Schmerz ablenken“ und „Ziele setzen“. Der Verband stellt für den Weg zum selbstverantwortlichen Umgang mit der chronischen Erkrankung Hilfsangebote vor – vom Selbstmanagement-Kurs „Herausforderung Rheuma“ und Bewegungsangeboten über das Selbsthilfetreffen vor Ort bis hin zur App „Rheuma-Auszeit“.

Rheuma-Betroffene Mona Heyen: „Wollte nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern aktiv werden!“

„Ich habe die Herausforderung Rheuma angenommen und mein Leben selbst in die Hand genommen. Drei Tage nachdem ich die Diagnose rheumatoide Arthritis und Psoriasis-Arthritis erhalten habe, war ich Mitglied der Rheuma-Liga. Kurz darauf habe ich mich dort bei einem Selbstmanagement-Kurs angemeldet. Ich wollte den Kopf nicht in den Sand stecken, sondern aktiv sein“, sagt Mona Heyen aus Langgöns bei Gießen. „Durch den Kurs habe ich angefangen, über mich selbst nachzudenken: Was tut mir gut, was nicht. Ich habe viele Tipps bekommen, die mir im Umgang mit meiner Erkrankung helfen“, sagt die 45-jährige. Inzwischen hat sie sich selbst zur Trainerin für das Selbstmanagement-Programm fortgebildet und hilft so auch anderen Menschen mit Rheuma.

Rheuma-Liga stärkt Selbstverantwortung und Veränderungswillen

Neben den Selbstmanagementkursen bietet die Rheuma-Liga auch vielfältige analoge und digitale Angebote für Betroffene alle Altersgruppen. Darüber hinaus gibt es Selbsthilfegruppen vor Ort, Bewegungsangebote, ehrenamtliche Beratung, Vorträge, ein umfangreiches Seminarangebot sowie medizinisch geprüfte Informationen in Broschüren, Merkblätter, Flyern und die Mitgliederzeitschrift „mobil“. „Es ist eine unserer wichtigsten Aufgaben, die Betroffenen zu bestärken. Dazu gehört es auch, die Gesundheitskompetenz der Menschen mit Rheuma zu fördern. Das verbessert ihre Lebensqualität und ist zudem bei einer Anzahl von rund 17 Millionen Rheuma-Betroffenen in Deutschland auch der Schlüssel zu einer gesünderen Gesellschaft“, erläutert Jäniche. Die Kampagne wird vom Bundesministerium für Gesundheit unterstützt.

Deutsche Rheuma-Liga

In Deutschland leben rund 17 Millionen Menschen mit einer Erkrankung aus dem rheumatischen Formenkreis. Die größte deutsche Selbsthilfeorganisation im Gesundheitswesen informiert und berät Betroffene unabhängig und frei von kommerziellen Interessen, bietet praktische Hilfen und unterstützt Forschungsprojekte zu rheumatischen Erkrankungen. Der Verband mit rund 270.000 Mitgliedern tritt darüber hinaus für die Interessen rheumakranker Menschen in der Gesundheits- und Sozialpolitik ein.

Weiterführende Informationen:

– Unsere Kampagnenseite finden Sie unter www.rheuma-liga.de/rheumamanagen
– Pressematerialen mit einer Infografik, Fotos sowie einem Hintergrundinterview finden Sie unter www.rheuma-liga.de/presse.
– Einen Überblick über das vielfältige Angebot der Deutschen Rheuma-Liga finden Sie unter www.rheuma-liga.de/angebote
– Ein Informationsvideo zum Selbstmanagementkurs „Herausforderung Rheuma“ finden Sie unter www.rheuma-liga.de/selbstmanagement (http://www.rheuma-liga.de/angebote)

Pressekontakt:
Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband e.V.
Annette Schiffer | Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Welschnonnenstraße 7
53111 Bonn
Tel.: 0228 766 06-0
E-Mail: [email protected]
Twitter: www.twitter.com/DtRheumaLiga
Instagram: www.instagram/deutsche_rheuma_liga
Original-Content von: Deutsche Rheuma-Liga Bundesverband e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Tanja Schillerhttps://natko.de
Mein Name ist Tanja Schiller. Ich bin 28 Jahre alt und gehe hier bei NATKO meiner Berufung, dem redaktionellen Schreiben, nach. Dabei will ich Ihnen dem Leser nicht nur aktuelle News vermitteln, sondern auch Produkte auf Herz und Nieren testen und schauen, ob sie wirklich halten was sie versprechen!

Kommentare

Interessant für Sie

Aktuelle Artikel