Tag des Notrufs 110 und der älteren Menschen am 1. Oktober / Sicherheitsanbieter Verisure gibt Tipps für Senioren

0
56

Ratingen (ots) –

Obwohl es immer mehr werden, sind sie im öffentlichen Leben immer weniger sichtbar: ältere Menschen. Viele sind zwar noch rüstig und fit, doch trauen sie sich nicht mehr, ungezwungen unterwegs zu sein. Sie haben Angst, Opfer von Straf- oder Gewalttaten zu werden, weil sie entweder über Bekannte davon gehört oder selbst schon schlechte Erfahrungen gemacht haben.

Der internationale Tag der älteren Menschen am 1. Oktober macht darauf aufmerksam, wie gefährdet die Teilhabe von Senioren ist. Da es sich zugleich um den Tag des Notrufs 110 handelt, erinnert Rundum-Sicherheitsanbieter Verisure (https://www.verisure.de/) mit seiner kleinen Notfallkunde daran, wie man sich bei Gefahren wie Einbruch, Diebstahl oder Betrugsversuchen am besten verhält – und hat dabei vor allem die Sicherheit der Senioren im Blick.

Die kleine Notfallkunde mit Tipps für Senioren steht zum Herunterladen und Ausdrucken zur Verfügung unter https://www.verisure.de/sites/de/files/flmngr/drupal/media/Tag-des-Notrufs_2022.jpg).

Smarte Alarmanlage macht das Leben von Senioren sicherer

„Mit unserem bezahlbaren, kabellosen Rundum-Schutz wollen wir allen Menschen ermöglichen, sich sicher und geschützt zu fühlen. Daher legen wir besonderen Wert darauf, dass unser Alarmsystem nicht nur kinderleicht zu bedienen ist, sondern auch über Komponenten verfügt, die gerade für ältere Menschen besonders wichtig sind“, sagt Verisure Geschäftsführer Alvaro Grande.

Zuhause profitieren besonders ältere und gehandicapte Menschen vom KeyFob, der Mini-Fernbedienung mit Notfalltaste zum Umhängen, die wie alle Komponenten des smarten, Alarmsystems mit der hauseigenen Notruf- und Serviceleitstelle (NSL) in Ratingen verbunden ist. Für unterwegs gibt es in der Verisure App einen SOS-Knopf und die Guardian-Funktion, mit der man sich auf gefährlichen Strecken von der Alarmzentrale begleiten lassen kann. Ob medizinischer Notfall, Feuer oder eine andere Gefahr: die Fachkräfte in der NSL prüfen sofort die Gefahrensituation und handeln direkt. Und wenn bei einem Notfall Rettungskräfte oder Feuerwehr schnell ins Haus müssen, können die Mitarbeiter der Alarmzentrale ihnen mit Hilfe des intelligenten Türschlosses sogar aus der Ferne die Haustüre öffnen, was im Notfall wertvolle Zeit spart.

Kleine Notfallkunde für den Notruf 110

Einbruch, Betrug oder Diebstahl: Was tun?

– Wenn angebliche Polizisten oder Enkel anrufen oder ein Unbekannter Sie am Telefon um Geld bittet: geben Sie keinesfalls persönlichen Informationen preis. Geben Sie auch nicht an, ob Sie Wertgegenstände zuhause haben. Informieren Sie die Polizei oder den Sicherheitspartner Ihres Vertrauens!
– Wenn Handwerker an Ihrer Türe stehen, die Sie nicht beauftragt haben: lassen Sie sie nicht in Ihre Wohnung; auch dann nicht, wenn diese behaupten, der Vermieter oder jemand anders habe sie beauftragt. Sie sind auf keinen Fall verpflichtet, unangemeldete Handwerker in Ihre Wohnung zu lassen.
– Bringen Sie sich nicht selbst in Gefahr! Versuchen Sie bitte nicht, Einbrecher selbst zu stellen oder sich gegen einen Dieb zu wehren, der Ihnen beispielsweise auf der Straße die Handtasche entreißt.
– Als Opfer oder Zeug*in einer Straftat: notieren Sie sich wichtige Details zum Täter und erstatten Sie bei der Polizei Anzeige.
– Ist es zu einem Schaden gekommen, informieren Sie umgehend die Versicherung. Erstellen Sie eine Liste der gestohlenen Gegenstände. Fotografieren Sie Beweise, beispielsweise verwüstete Räume oder beschädigte Gegenstände, aber fassen Sie nichts an, bis die Polizei den Tatort freigegeben hat.
– Zögern Sie nicht, sich psychologisch betreuen zu lassen, wenn Sie das Erlebte belastet und Ihnen z.B. den Schlaf raubt.

Was macht Verisure?

Verisure (https://www.verisure.de) ist der führende europäische Anbieter von professionell überwachten Hochsicherheits-Alarmsystemen und zertifiziertem Rund-um-die Uhr Fern-Monitoring (https://www.youtube.com/watch?v=Pe4kXwtTz88). Mit durchschnittlich 600.000 Installationen jährlich sorgt Verisure für die Sicherheit von 4,4 Millionen Kunden in 17 Ländern Europas und Lateinamerikas. Das Unternehmen schützt Privathaushalte und Kleinunternehmern mittels modernster Sicherheitslösungen und verhilft ihnen damit zu einem sorgenfreieren Leben. Verisure ist in vielen Ländern bereits bekannt für seine innovativen Produkte und Dienstleistungen, hohe Kundenorientierung sowie exzellenten Vertriebsleistungen. Auch in Deutschland wächst Verisure trotz der weltweiten Pandemie rapide. Obwohl das Unternehmen hier erst seit Ende 2018 aktiv ist, schützen die Sicherheitsexperten unter der Leitung von Alvaro Grande Royo-Villanova mit mittlerweile über 350 Mitarbeitern bereits mehr als 17.000 zufriedene Kunden in Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, NRW, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein.

Verisure, das Unternehmen

1988 als Sparte der schwedischen Firma Securitas AB gegründet, wurde Verisure (bzw. Securitas Direct) rasch zum eigenständigen Anbieter erschwinglicher Alarmanlagen für Privathaushalte. 1993 kam das live-Monitoring, also die Rund-um-die Uhr-Überwachung durch Mitarbeiter der eigenen Notruf- und Serviceleitstellen hinzu. 1996 wurde das Angebot auf Kleinunternehmen ausgeweitet. Seit den 1990er Jahren expandiert die Verisure Gruppe mit Hauptsitz in Genf in Europa sowie in Latein- und Südamerika. Das globale Unternehmen geführt von CEO Austin Lally tätigt heute rund 600.000 Installationen im Jahr, beschäftigt über 17.000 Mitarbeiter und schützt insgesamt über 4 Millionen Kunden in 17 Ländern, darunter Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Niederlande, Belgien, Großbritannien, Spanien, Portugal, Frankreich, Italien und Deutschland.

Was bedeutet Verisure?

„Veri“ kommt von Verifizieren. Damit ist gemeint, dass die VdS-zertifizierten Fachkräfte der hauseigenen 24/7 Notruf- und Serviceleitstelle in Ratingen bei eingehenden Signalen des Hochsicherheits-Alarmsystems überprüfen, ob es sich um einen Fehlalarm oder einen Notfall handelt. Bei letzterem werden sofort Polizei, Wachdienst und Rettungskräfte eingeschaltet und bei Bedarf der nebelartige ZeroVision (https://www.youtube.com/watch?v=JQBm06pMmaQ)® Sichtschutz als Diebstahlsicherung ausgelöst. Das „Sure“ steht für die Zuverlässigkeit, die Sicherheit und den von Verisure gewährten Rundum-Schutz.

Pressekontakt:
Alexandra Wenglorz, Manager Internal & External Communications
Mobil: +49 174 32 41 906 E-Mail: [email protected]
Verisure Deutschland GmbH, Balcke-Dürr-Allee 2, 40882 Ratingen
Original-Content von: Verisure Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots