Studie: Naturreine Düfte wirken positiv auf die Gesundheit von Pflegenden

0
100

Oy-Mittelberg (ots) –

Welchen Effekt hat es auf Bewohner und Mitarbeitende, wenn Räume in stationären Pflegeeinrichtungen mit ätherischen Ölen beduftet werden? In einem gemeinsamen Modellprojekt haben AOK, Barmer, die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) und Primavera diese Frage untersucht. Die Ergebnisse wurden auf dem diesjährigen Deutschen Pflegetag (28./29. September) in Berlin vorgestellt. Demnach sank der Krankenstand beim Pflegepersonal der beteiligten Einrichtungen um 25 Prozent, die Fluktuation ging um 15 Prozent zurück. Bei den Bewohnern konnte die Gabe von Psychopharmaka um fast ein Drittel reduziert werden.

Im Rahmen des Modellprojekts von AOK, Barmer, der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) und Primavera war die Raumluft in sechs Pflegeheimen aus Sachsen-Anhalt mit ätherischen Ölen beduftet worden. Wie aus dem Ergebnisbericht hervorgeht, ist der Krankenstand beim Pflegepersonal der bedufteten Wohnbereiche in dieser Zeit um ein Viertel gesunken, auch die Fluktuation ging um 15 Prozent zurück. In den leitfadengestützten Interviews gaben die Pflegekräfte an, dass sie innerhalb ihres Teams ein reduziertes Stresslevel wahrnahmen. Einige berichteten zudem von einer beruhigenden und entspannenden Wirkung der Düfte.

„Die Ergebnisse des Projekts sind erstaunlich. Die Raumbeduftung mit naturreinen ätherischen Ölen kann nicht nur die körperliche Gesundheit der Mitarbeitenden positiv beeinflussen, sondern zeigt auch positive Effekte auf deren psychische Gesundheit“, sagt Dipl.-Ing. R. Fredrich, Leiter der Bezirksstelle Magdeburg der BGW. „Die Altenpflege ist eine anspruchsvolle Tätigkeit, die oft mit hohen Belastungen und Stress für das pflegerische Personal verbunden ist“, unterstreicht Axel Wiedemann, Landesgeschäftsführer der BARMER in Sachsen-Anhalt. „Unterstützende Strategien zur Entlastung der Pflegekräfte sind daher von großer Bedeutung, um die Qualität der Pflege aufrechtzuerhalten und die Gesundheit der Mitarbeitenden zu schützen.“

„Die positiven Effekte naturreiner ätherischer Öle sind seit Langem bekannt und werden in immer mehr wissenschaftlichen Studien belegt“, sagt Ute Leube, Mitgründerin und -inhaberin von Primavera. „Die Ergebnisse dieses Modellprojekts zeigen, welche herausragende Rolle sie auch in der betrieblichen Gesundheitsprävention in der Pflege spielen können – zugunsten von Pflegenden und Pflegebedürftigen.“

Gabe von Psychopharmaka reduziert

Aus zahlreichen Untersuchungen ist bekannt, dass ätherische Öle, z. B. ätherisches Lavendelöl, stressmindernd wirken. Zitrusdüfte können die Stimmung positiv beeinflussen. Diese Effekte zeigten sich auch bei den Pflegebedürftigen, deren Räume im Rahmen des Projekts beduftet wurden. So gaben die Pflegekräfte an, dass rastlose Bewohnerinnen und Bewohner durch die Beduftung ruhiger wurden. Aggressives Verhalten trat seltener auf. Teilnahmslose Pflegebedürftige dagegen wurden aktiviert. Bewohnerinnen und Bewohner mit Schlafproblemen fanden zudem zu einem guten Nachtrhythmus. In einer Einrichtung führte die Raumbeduftung sogar dazu, dass die Gabe von Psychopharmaka um fast ein Drittel reduziert werden konnte. „Für die Betroffenen scheint die Beduftung ihre individuellen Leiden sanft zu reduzieren. Darin sehen wir einen beachtlichen Erfolg“, so Andrea Fredrich,Beraterin Betriebliches Gesundheitsmanagement bei der AOK.

Folgeprojekt in Planung

Kurz nach dem Start des Projekts im Jahr 2020 begann die Corona-Pandemie. Die damit einhergehende stärkere Belastung sowie das Tragen von Schutzmasken erschwerten die Durchführung. „Vor dem Hintergrund der Auswirkungen der Pandemie sind die Ergebnisse umso bemerkenswerter. Deshalb möchten wir das Projekt fortführen und befinden uns bereits in Gesprächen mit den Beteiligten. Da wir uns zunächst der Wirkung von Duft auf Pflegkräfte gewidmet haben, wird der Fokus beim Folgeprojekt noch stärker auf den Pflegebedürftigen liegen“, so BARMER-Landeschef Wiedemann.

Weitere Informationen auch unter

https://ots.de/fb5r2P

https://ots.de/sgNbZ8

UNTERNEHMEN

Für das Unternehmen PRIMAVERA LIFE sind seit über 35 Jahren die Liebe zur Natur und der Respekt für Mensch und Umwelt feste Grundsätze in der Unternehmenskultur. Als führender Hersteller und Anbieter von 100 % naturreinen ätherischen Ölen und hochwertiger zertifizierter Bio- & Naturkosmetik bestimmen ökologisches Denken und nachhaltiges Handeln das durchweg „grüne“ Geschäftskonzept. So zählt außerordentliches nachhaltiges Engagement zum festen Bestandteil der Unternehmensphilosophie.

Das Unternehmen stellt höchste Ansprüche an die Qualität und Reinheit aller verwendeten Rohstoffe, an die Nachhaltigkeit des Anbaus und der Weiterverarbeitung. Es verwendet Rohstoffe aus vornehmlich kontrolliert biologischem Anbau und setzt dabei seit Anbeginn auf starke Partnerschaften und bezieht über 100 Pflanzenstoffe direkt von derzeit 16 biologischen Bio-Anbaupartner*innen weltweit, die Artenschutz und Felderwirtschaft betreiben, chemiefreie Schädlingsbekämpfungs- und Düngemittel verwenden und keine Gentechnik einsetzen. PRIMAVERA befolgt ethische Geschäftspraktiken, zahlt den Anbaupartner*innen faire Preise, unterhält langfristige Beziehungen zu ihnen und steht in engem partnerschaftlichem Austausch mit dem Ziel, die Qualität seiner Produkte ständig zu verbessern. So ist dies auch ein stetiges, gegenseitiges Lernen auf Augenhöhe.

Synthetische Zusätze und Mineralöle kommen nicht infrage. Die naturreinen Rezepturen bestehen aus vorwiegend biologischen Inhaltsstoffen und werden in pflanzengerechten Verfahren ausschließlich mit Lebensmittel-Emulgatoren, pflanzlichen Konservierungsstoffen und natürlichen Duft- und Farbstoffen hergestellt. Um die natürlichen Ressourcen der Erde zu schonen, sind bei PRIMAVERA die Verpackungen auf ein Minimum reduziert. Wann immer möglich, wird auf Beipackzettel und Umkartons verzichtet und Materialeinsätze reduziert. Das langfristige Ziel ist es, alle PRIMAVERA Verpackungen in geschlossene Kreisläufe zu bringen.

Die Wissensvermittlung zu Pflanzenwissen und Anwendung der ätherischen Öle, Pflanzenwässer und Pflegeöle ist dem Unternehmen seit Anbeginn sehr wichtig für eine sichere Anwendung der Produkte: So bietet die PRIMAVERA AKADEMIE Fachpublikum und Therapeut*innen Seminare, berufsbegleitende Weiterbildungen und Duftreisen an. Aufgrund des hohen Interesses an Gesundheitsthemen, an Bio-Aromatherapie-Produkten, deren vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten (wie z. B. DIY) können nun auch Endverbraucher*innen direkt über die Homepage ein Spektrum von unterschiedlichen Videoformaten und Webkursen abrufen, z. B. Expert*innen-Talks im Livestream oder on demand. Auch über Social Media kommuniziert das Unternehmen direkt mit Anwender*innen, um die Wirkkraft der ätherischen Öle weiter bekannt zu machen.

Qualitätssiegel – Unsere Qualität wird durch unabhängige, weltweit gültige Siegel bestätigt:https://www.primaveralife.com/qualitaet/primavera-qualitaet

Die PRIMAVERA Produkte sind im Bio- und Reformhaushandel, in Apotheken, in Naturkosmetikfachgeschäften, in Kosmetikinstituten, Spas, ausgesuchten Drogerien und Parfümerien erhältlich. Weitere Informationen über PRIMAVERA LIFE unter www.primaveralife.com

Pressekontakt:
Presse PRIMAVERA LIFE GMBH
Marion Keller-Hanischdörfer
Tel 08366-8988-931
Mail [email protected]
Original-Content von: PRIMAVERA LIFE, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots