Sharp demonstriert erstmalig Wirksamkeit von Plasmacluster-Ionen-Technologie gegen SARS-CoV-2 in einer Laborstudie

Bratislava (ots) – Sharp, einer der führenden Technologie Hersteller weltweit, gelang es als erstes Unternehmen weltweit[1] ein Gerät zu entwickeln, in dem das in der Luft befindliche Coronavirus (SARS-CoV-2) Plasmacluster-Ionen ausgesetzt wurde. Nach etwa 30 Sekunden[2], konnte eine Reduzierung der infektiösen Viruspartikel um rund 90%[3] festgestellt werden. Die Laborstudie wurde in Zusammenarbeit mit dem Nationalen Forschungszentrum für die Kontrolle und Prävention von Infektionskrankheiten / Institut für Tropenmedizin der Universität Nagasaki, Experten der Abteilung Mikrobiologie der Universität Shimane, sowie Mitgliedern der Japanese Virological Society durchgeführt. Die Universität Nagasaki gilt als international anerkannte Behörde auf dem Gebiet der Erforschung von Infektionskrankheiten.

Die durch das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) verursachte Pandemie „Coronavirus-Krankheit 2019“ (COVID-19), trat offiziell erstmalig im Dezember 2019 auf. Bis Oktober 2020 infizierten sich weltweit über 37 Millionen Menschen mit dem Virus, rund eine Million starben.[4] Die Pandemie stellt die Gesellschaft vor große Herausforderung und fordert in vielen Bereichen sofortige Hilfemaßnahmen.

Bereits 2004 demonstrierte Sharp die Wirksamkeit seiner patentierten Plasmacluster-Ionen-Technologie[5], die in den Luftreinigern von Sharp eingesetzt wird, gegen das „Katzen-Coronavirus“ (Feline CoV), welche ebenfalls zur Familie der Coronaviridae gehört.[6] Im folgenden Jahr demonstrierte Sharp auch die Wirksamkeit der Technologie gegen das primäre SARS-Coronavirus (SARS-CoV)[7], das den Ausbruch 2002-2003 verursachte und dem neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) genetisch ähnlich ist. In einem Laborversuch konnte Sharp kürzlich auch seine Wirksamkeit gegen SARS-CoV-2 in Tröpfchen in der Luft beweisen.[8]

Seit 2000 arbeitet Sharp mit unabhängigen Forschungsorganisationen auf der ganzen Welt zusammen, um die Wirksamkeit der Plasmacluster-Technologie zu demonstrieren. Gleichzeitig konnte auch die Sicherheit von Plasmacluster-Ionen bestätigt werden.[9] Sharp plant die Durchführung weitere Studien, um die Wirksamkeit der Plasmacluster-Technologie zu demonstrieren, welche einen wichtigen Beitrag zur Gesellschaft leistet.

„Desinfektionsmittel wie Alkohol und Detergenzien (Tenside) sind bekanntermaßen wirksam, um das Risiko des Virus auf Materialien zu verringern. Bei Infektionen über Aerosole (Mikrotröpfchen) gibt es jedoch nur wenige wirksame Gegenmaßnahmen wie eine Maske“, erklärt Dr. Jiro Yasuda, Professor am Nationalen Forschungszentrum für die Kontrolle und Prävention von Infektionskrankheiten, Nagasaki University. „Hier wurde eine effektive Inaktivierung von SARS-CoV-2 in Tröpfchen in der Luft mittels Plasmacluster-Technologie demonstriert. Es ist zu erwarten, dass es nützlich ist, das Infektionsrisiko in realen Räumen wie Büro, Haushalt, medizinischen Einrichtungen und Fahrzeugen zu verringern.“

Weitere Informationen zur Studie finden Sie auf der Website von Sharp https://global.sharp/corporate/news/200907-a.html. Informationen zu Produkten finden Sie auf der Webseite von Sharp Consumer Electronics www.sharpconsumer.de (http://www.sharpconsumer.de).

[1] In der Luftreinigungstechnologie mit Ionenemission (seit 7. September 2020; basierend auf Sharp-Forschung).

[2] Berechnet durch Teilen des Testraumvolumens durch den Flusswiederherstellungsindex unter der Annahme, dass das virushaltige Aerosol mit konstanter Geschwindigkeit durch den Raum strömt.

[3] Angekündigt am 7. September 2020.https://global.sharp/corporate/news/200907-a.html

[4] https://covid19.who.int/ (12. Oktober 2020).

[5] Plasmacluster und die Plasmacluster-Logos sind eingetragene Marken der Sharp Corporation.

[6] Angekündigt am 27. Juli 2004. https://global.sharp/pci/en/certified/

[7] Coronavirus-bedingtes schweres akutes respiratorisches Syndrom: Die Art und ihre Viren – eine Aussage der Coronavirus-Studiengruppe. bioRxiv doi 10.1101 / 2020.02.07.937862 (11. Februar 2020). https://global.sharp/pci/en/certified/

[8] Angekündigt am 7. September 2020. https://global.sharp/corporate/news/200907-a.html

[9] Studien der LSI Medience Corporation (Inhalationstoxizität, Augen- / Hautreizung / Korrosion und Teratogenität sowie Zwei-Generationen-Reproduktionstoxizitätsstudie) https://global.sharp/pci/en/certified/

Pressekontakt:
behle & partner
Lena Steinke/ Jean Marc Behle
Carl-Jordan-Straße 16
83059 Kolbermoor
Tel. +49 8031/ 391 16 02/ -07
[email protected]
Original-Content von: Sharp Corporation, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Tanja Schillerhttps://natko.de
Mein Name ist Tanja Schiller. Ich bin 28 Jahre alt und gehe hier bei NATKO meiner Berufung, dem redaktionellen Schreiben, nach. Dabei will ich Ihnen dem Leser nicht nur aktuelle News vermitteln, sondern auch Produkte auf Herz und Nieren testen und schauen, ob sie wirklich halten was sie versprechen!

Interessant für Sie

ŠKODA AUTO spendet in Kooperation mit dem Volkswagen Konzern eine Million Euro für den Kampf gegen COVID-19 in Indien

Mladá Boleslav (ots) - › ŠKODA AUTO spendet als für die Region verantwortliche Marke im Volkswagen Konzern eine Million Euro für den Kampf gegen...

Zecken: Klein, aber gemein / Wie kann man sich schützen? – Kommt es durch Zeckenbiss zur Dauerschädigung, hilft eine Unfallversicherung

Coburg (ots) - Tipps für den Alltag Eine Zecke ist klein, lautlos und gefährlich. Mit FSME - einer gefährlichen Form der Hirnhautentzündung - und...

Welt-CED-Tag 2021: Biogen schenkt #EinLächelnfürdenDarm und unterstützt Menschen mit einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung

München (ots) - Am 19. Mai findet der jährliche Welt-CED-Tag statt. Ziel dieses internationalen Aktionstages ist es, Aufmerksamkeit für Menschen mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED)...

Aktuelle Artikel