Schlank durch die Weihnachtszeit – Jan Bahmann verrät, wie man die zusätzlichen Pfunde über die Feiertage vermeidet

0
62

Hannover (ots) –

Weihnachten ist nicht nur eine Zeit der Besinnlichkeit, sondern vor allem auch eine der kulinarischen Versuchungen. Doch gibt es womöglich einen Weg, all die winterlichen Leckereien genießen zu können, ohne zusätzliche Pfunde in Kauf nehmen zu müssen? Als Abnehmcoach hört Jan Bahmann diese Frage jedes Jahr aufs Neue – im folgenden Ratgeber liefert er die Antwort darauf.

Von süßen Plätzchen bis hin zu reichhaltigen Mahlzeiten – Weihnachten steht vor der Tür und das Verlangen nach herzhaften Gaumenfreuden steigt. Genießen will all die Leckereien doch jeder von uns, aber bloß nicht zulasten unserer Fitness! Schließlich soll es auch nach den Feiertagen noch ansprechende Bilder für Social Media geben, auf denen wir unsere Strandfigur präsentieren – trotz winterlicher Temperaturen. Das Ende unserer Sorgen ist das aber noch lange nicht: Denn auch abseits davon ist das Gesundheitsbewusstsein innerhalb unserer Gesellschaft in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. „Tatsächlich machen sich mittlerweile viel mehr Menschen ständig Gedanken darüber, wie weit sie den Weihnachtsgenuss überhaupt treiben dürfen. Dabei besteht in der Zeit um Heiligabend nicht nur die Gefahr, plötzlich ein paar Pfunde zuzunehmen – vielmehr führt diese veränderte Denkweise dazu, dass viele von uns Weihnachten nicht mehr unbeschwert genießen können“, erklärt Jan Bahmann.

„Es gilt also, eine wesentliche Sache zu verstehen: Dick wird man nicht von Weihnachten bis Neujahr, sondern von den Dingen, die zwischen Neujahr und Weihnachten passieren. Ich empfehle daher, das Ganze entspannt anzugehen und wenige essenzielle Tipps zu befolgen – im Anschluss kann jeder von uns unbesorgt in seine täglichen Routinen zurückzukehren“, fügt der Abnehmcoach hinzu. Jan Bahmann beschäftigt sich bereits seit seinem 17. Lebensjahr mit den Themen Gesundheit, Ernährung sowie Fitness und gibt sein Wissen seit 2018 an andere Menschen weiter. Dabei verhilft er seinen Kunden nachhaltig zu mehr Vitalität und einer schlanken Figur – ganz ohne kompromisslose Diäten oder exzessive Sportprogramme. So weiß der erfahrene Abnehmcoach auch, dass man sich einigen weihnachtlichen Versuchungen durchaus hingeben kann, ohne plötzliches Übergewicht fürchten zu müssen. Worauf es dabei zu achten gilt, veranschaulicht er anhand der folgenden Tipps.

Tipp 1: Kulinarischer Genuss in Maßen – auch zu Weihnachten kein Hexenwerk

Die Weihnachtszeit ist bekannt für ihre kulinarischen Köstlichkeiten – der Schlüssel zum Genuss ohne Reue liegt daher klar in der richtigen Moderation: Indem wir bewusst kleinere Portionen wählen und möglichst langsam essen, wird nicht nur die Aufnahme von Nahrung reduziert, sondern auch die Fähigkeit des Körpers gestärkt, Sättigungssignale rechtzeitig zu erkennen und zu verarbeiten. Dieser Ansatz ermöglicht es somit, die Vielfalt der weihnachtlichen Speisen zu erleben, ohne dabei die Grenzen des eigenen Körpers zu überschreiten.

Tipp 2: Bewusst ernähren und versteckte Kalorien berücksichtigen

Bei der Auswahl der Festtagsgerichte sollte der Fokus auf gesünderen Alternativen liegen – so sollte etwa Gemüse den Vorzug gegenüber kalorienreichen Beilagen erhalten. Ebenso wichtig ist es, ein Auge auf versteckte Kalorien zu haben, die sich häufig in Soßen, Dips und alkoholischen Getränken finden lassen. Eine solch bewusste Auswahl fördert nicht nur die Gesundheit, sondern begeistert auch für ein ausgewogenes Ernährungsverhalten während der Festtage – und womöglich sogar darüber hinaus.

Tipp 3: Bewegung trotz Winterzauber – Fitness in der Weihnachtszeit

Die Aufrechterhaltung einer regelmäßigen Bewegungsroutine ist während der Weihnachtszeit besonders wichtig. So empfiehlt es sich, am bestehenden Trainingsplan festzuhalten oder wenigstens regelmäßige Spaziergänge in den Alltag zu integrieren. Schließlich bieten die Feiertage auch ideale Gelegenheiten für Familienaktivitäten, die Bewegung einschließen – beispielsweise gemeinsame Ausflüge oder Wintersport. Diese Praktiken tragen nicht nur zur körperlichen Fitness bei, sondern fördern auch das Wohlbefinden.

Tipp 4: Hunger vs. Emotion – bewusster Umgang mit Festtagsschlemmereien

Speziell in der emotional geladenen Weihnachtszeit ist es äußerst herausfordernd, aber nicht weniger wichtig als im restlichen Jahr, mit Bedacht zu essen. Demnach sollten wir stets auf die Signale unseres Körpers hören und nur dann essen, wenn wir wirklich Hunger verspüren. Emotional bedingtes Essen sollte hingegen dringend vermieden und stattdessen nach alternativen Methoden zur Stressbewältigung gesucht werden. Auf diese Weise gelingt es uns nicht nur, unsere Ernährung besser zu kontrollieren – vielmehr entwickeln wir ein gesünderes Verhältnis zu ihr, das uns auch über die Weihnachtszeit hinaus von Vorteil sein kann.

Tipp 5: Weniger Zucker und Alkohol, mehr Lebensfreude und Gesundheit

Ein Glühwein hier, ein Plätzchen da – die Verlockungen sind groß, doch gerade alkoholische Getränke und Zucker sorgen unter Umständen für eine schnelle, ungewollte Gewichtszunahme. So enthält Alkohol viele leere Kalorien, weshalb eine Einschränkung oder der Wechsel zu leichteren Alternativen empfohlen wird. Gleiches gilt für den Zuckergehalt in Getränken und Desserts, um eine unnötige Kalorienzufuhr zu vermeiden.

Sie wollen zuverlässig abnehmen und Ihr Wunschgewicht dauerhaft halten – ganz ohne Zwänge oder Verzicht? Dann melden Sie sich jetzt bei Jan Bahmann (https://www.janbahmann.de/) und vereinbaren Sie einen kostenlosen Beratungstermin!

Pressekontakt:
Bahmann Coaching GmbH
Jan Bahmann
[email protected]