Pressekonferenz zum Start der Initiative „Gegen Zukunftsklau“

0
160

Berlin (ots) –

Die Apotheken in Deutschland kämpfen nicht nur tagtäglich gegen Lieferengpässe bei lebenswichtigen Medikamenten, sondern leiden auch unter zunehmender Bürokratie, steigenden Energie- und Lohnkosten sowie einem stagnierenden Honorar. Die Zahl der Apotheken geht seit Jahren zurück, der Nachwuchsmangel wird immer greifbarer. Die Apothekerschaft führt daher Protestaktionen gegen die untätige Gesundheitspolitik durch, darunter die neuartige Initiative „Gegen Zukunftsklau“. Start dieser Initiative, bei der die Standesvertretung der Apothekerinnen und Apotheker Hand in Hand mit dem pharmazeutischen Nachwuchs agiert, ist der Tag der Apotheke am 7. Juni, der dieses Jahr im Zeichen des Apotheken-Protests steht. Das neue Statistische Jahrbuch „Die Apotheke: Zahlen, Daten, Fakten 2023“ liefert die notwendigen Fakten zum Thema. Auch der für den 14. Juni angekündigte, bundesweite Apotheken-Protesttag wird thematisiert.

Am Vortag des Tages der Apotheke laden wir Sie ein zur

Pressekonferenz

„Start der Initiative GEGEN ZUKUNFTSKLAU“

Dienstag, 6. Juni 2023, 11.00 Uhr

Haus der Bundespressekonferenz, Raum 3 und 4

Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin-Mitte

oder im Live-Stream unter www.pressekonferenz.tv

Ihre Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartner sind ABDA-Präsidentin Gabriele Regina Overwiening sowie Apothekerin Dr. Ina Katharina Lucas aus Berlin und Apotheker Stephan Torke aus Sachsen.

Für eine Teilnahme vor Ort melden Sie sich bitte per E-Mail unter [email protected] bis Freitag, 2. Juni 2023, an.

Falls Sie nicht vor Ort teilnehmen, können Sie Ihre Fragen gerne vorab per E-Mail an [email protected] schicken oder im Live-Chat auf www.pressekonferenz.tv stellen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen auch gerne unter Tel. 030 40004-132 zur Verfügung.

Pressekontakt:
Benjamin Rohrer, Pressesprecher, 030 40004-131, [email protected] Splett, Stv. Pressesprecher, 030 40004-137, [email protected]
Original-Content von: ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots