Organspendepreis 2023 für einen Generationenwandel in der Organspende / KiO Youth gewinnt bundesweite Ausschreibung

0
47

Essen/Berlin (ots) –

Parlamentarische Staatssekretärin Sabine Dittmar MdB überreicht den von der Stiftung Über Leben ausgelobten Organspendepreis 2023 an das Team KiO Youth im Bundesgesundheitsministerium

Wer jung ist und mit beiden Beinen fest im Leben steht, beschäftigt sich oft nicht mit dem Thema Organspende. Wenn junge Menschen plötzlich auf eine Organspende angewiesen sind, steht das bisherige Leben der Betroffenen meist Kopf. Sich in dieser Situation mit gleichaltrigen bereits Transplantierten austauschen zu können, kann viel bewirken. Gleichzeitig können die jungen Transplantierten durch das Engagement für ihre Mitmenschen sowie das Thema Organspende ihre eigene persönliche und soziale Entwicklung stärken. Der bundesweit ausgelobte und mit 5.000 Euro dotierte Organspendepreis der Stiftung Über Leben geht in diesem Jahr daher an das Juniorteam KiO Youth.

Mangelndes Selbstvertrauen, das Gefühl des Alleinseins und der verlorene Glaube an die einst gesetzten Ziele – viele junge Menschen beschäftigen diese Dinge, wenn sie vor oder nach einer Organtransplantation stehen. Es fehlen oft gleichaltrige Verbündete im Umkreis, die das gleiche Schicksal teilen und mit denen ein Austausch über persönliche Erfahrungen, Ängste und Sorgen, aber auch Hoffnungen und neue Perspektiven, möglich ist.

Der gemeinnützige Verein „Kinderhilfe Organtransplantation e.V.“ setzt mit seinem Juniorteam KiO Youth, Gewinnerprojekt des Organspendepreises 2023 der Stiftung Über Leben, genau dort an. Sein Ziel ist es, transplantierte Jugendliche und junge Erwachsene zu befähigen, ihr individuelles Potenzial auszuschöpfen, selbst gesetzte Ziele zu erreichen und verlorenes Selbstvertrauen zurückzugewinnen. Gleichzeitig werden die jungen Transplantierten durch die Mitarbeit im Verein an Engagement und Ehrenamt herangeführt. Ihnen wird aufgezeigt, wieviel anderen Betroffenen durch das eigene Engagement zurückgegeben werden kann.

Die Aufgabenschwerpunkte und neuen KiO-Youth-Projekte haben die unabhängige Jury des Organspendepreises 2023 davon überzeugt, die Arbeit des Juniorteams mit dem Preisgeld in Höhe von 5.000 EUR zu unterstützen: Neben der Intensivierung des Austausches unter gleichaltrigen Betroffenen, wird die Informations- und Aufklärungsarbeit zur Organspende nachhaltig gestärkt. Mithilfe ihrer eigenen Lebensgeschichten machen die jungen Transplantierten auf eindrucksvolle Weise auf das Thema Organspende aufmerksam – z.B. durch Aufklärungskampagnen an Schulen und Universitäten.

Damit zeigen alle ehrenamtlichen Akteurinnen und Akteure: Die junge Generation steckt voller Ideen und Tatendrang, um die dringend notwendige Transformation der Organspende in Deutschland voranzutreiben. Sie sind bereit, gesellschaftliche Mitverantwortung zu tragen und die jahrzehntelang stagnierende Situation der Organspende in Deutschland nachhaltig zum Positiven zu verändern.

Stimmen zum Organspendepreis 2023

„Noch immer besteht ein gravierender Mangel an Spenderorganen in Deutschland. Wir müssen deshalb deutlich mehr Menschen dafür gewinnen, ihre Spendenbereitschaft zu dokumentieren und so die Organspendezahlen zu steigern. Wir werden deshalb in unserer Aufklärungsarbeit nicht nachlassen. Zivilgesellschaftliche Initiativen wie KiO Youth unterstützen dabei ganz wesentlich und geben denen ein Gesicht, die derzeit noch viel zu lange warten und hoffen müssen.“

Parlamentarische Staatssekretärin, Sabine Dittmar MdB

„Ich bin besonders stolz auf das ehrenamtliche Engagement der vielen jungen Menschen unseres Vereins, das mit dem Organspendepreis gewürdigt wird. Es ist beeindruckend, wieviel Energie und Kraft sie in die Arbeit für ihre Mitmenschen und die Weiterentwicklung des Themas Organspende in Deutschland stecken, obwohl sie als Betroffene selbst zahlreiche Herausforderungen meistern müssen.“

Franziska Liebhardt, Mitglied des Vorstandes, Kinderhilfe Organtransplantation – Sportler für Organspende e.V. (KiO Youth)

„Wir alle bei KiO Youth sind vor Freude aus dem Häuschen über diesen Preis, er ist eine große Ehre und außergewöhnliche Belohnung unserer Arbeit. Das motiviert uns sehr, noch aktiver zu werden und die lebensrettende Idee der Organspende noch mehr in das Bewusstsein der Menschen zu rufen.“

Robert Grabowski, Vertreter von KiO Youth

„Die Hoffnungen für die dringend benötigte Transformation im Bereich der Organspende in Deutschland liegen auf der jungen Generation. Mit der Vergabe des diesjährigen Organspendepreises unterstützt die Stiftung Über Leben junge Akteure mit Visionen, neuen Ideen und Überzeugungskraft.“

Dr. Jorit Ness, Geschäftsführer der Stiftung Über Leben

Pressekontakt:
Carina Helfers
Stiftung Über Leben
Tel.: 0800-723 1000
[email protected]
www.ueber-leben.de
Original-Content von: Stiftung Über Leben, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots