„Nicht jeder Arzt ist automatisch Fachmann für Infektionsmedizin“ / Medien sollten mehr auf fachlichen Hintergrund von Expert:innen eingehen, so RKI-Chef Lothar Wieler im „Apotheken Umschau“-Interview

0
249

Baierbrunn (ots) –

Kaum jemand ist in Deutschland mehr mit der Pandemie verknüpft als Professor Lothar H. Wieler, Präsident des Robert Koch Instituts (RKI). Im Interview mit dem Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ spricht er über die Bedeutung von Wissenschaft und die Rolle der Medien in Corona-Zeiten – und beklagt, dass die Politik immer wieder trotz massiver Warnungen nicht ausreichend reagiert: „Allen, die sich wirklich wissenschaftlich fundiert mit der Pandemie beschäftigt haben, war klar, dass die Impfquote nicht reicht, um die vierte Welle zu verhindern oder niedrig zu halten.“

Wissenschaft ist Basis für fundierte Entscheidungen

Als positiv bewertet Wieler, dass die Stimme der Wissenschaft in der Pandemie mehr Gewicht in der Öffentlichkeit bekommen hat. „Das ist eine große Chance“, so der RKI-Chef. „Während der Pandemie ist vielen Menschen klar geworden, dass Wissenschaft nichts ist, was im stillen Kämmerlein passiert.“ Wissenschaft sei die Grundlage für alle rationalen, fundierten Entscheidungen.

Allerdings sollten, betont Lothar Wieler, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit dieser Chance jetzt aber auch seriös und verantwortungsvoll umgehen. Denn eine Nebenwirkung der Entwicklung könne sein, dass manche sich selber leicht in den Mittelpunkt spielen oder zweifelhafte Informationen schnell nach draußen geben. „Das sehen wir zum Beispiel an der Anzahl der Publikationen zu Covid. Die ist enorm gestiegen, aber es ist nicht so, dass alle wirklich höchsten wissenschaftlichen Anforderungen genügen“, sagt Wieler.

Kraft schöpfen aus christlichem Glauben

Das zu erkennen mag Laien zwar schwer fallen. Doch der RKI-Präsident ist davon überzeugt, „dass viele Mitbürgerinnen und Mitbürger durchaus Unterschiede in der Seriosität und insbesondere in der Kompetenz gewisser Akteure sehen“. Auch die Medien müssten, so Wieler, noch mehr dazu beitragen, indem sie klarmachen, welchen fachlichen Hintergrund diese oder jene Expertin oder dieser oder jener Experte hat: „Nicht jeder Arzt ist automatisch Fachmann für Infektionsmedizin.“

Kraft schöpft Lothar Wieler in dieser schwierigen Zeit auch aus seinem christlichen Glauben. „Mir hilft sicher ein gesundes christliches Menschenbild, aber insbesondere meine Familie und mein Freundeskreis“, sagt der RKI-Präsident. „Ohne ein stabiles Umfeld, auch beruflich, ist es natürlich schwer, so eine Krise durchzustehen.“

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 12B/2021 ist aktuell in den meisten Apotheken erhältlich. Viele weitere interessante Gesundheits-News gibt es unter https://www.apotheken-umschau.de sowie auf Facebook (https://www.facebook.com/Apotheken.Umschau/) und Instagram (https://www.instagram.com/apotheken_umschau/).

Pressekontakt:
Dr. Judith Pöverlein
Tel. 089 / 744 33 343
E-Mail: [email protected]
www.wortundbildverlag.de
Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots