LKH führt bKV LKH-TeamUpgrade am Markt ein

0
103

Lüneburg (ots) –

Die Landeskrankenhilfe (LKH) tritt mit dem neuen Produkt „LKH-TeamUpgrade“ zum Start der diesjährigen Leitmesse der Finanz- und Versicherungsbranche (DKM) Ende Oktober ins bKV-Geschäft ein.

In Zeiten des Fachkräftemangels ist eine betriebliche Krankenversicherung (bKV) ein Instrument für Unternehmen, sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. Der Arbeitnehmer wiederum profitiert von zusätzlichen medizinischen Leistungen. Mit ihrem neuen bKV-Produkt TeamUpgrade hat die LKH eine Win-win-Situation für Unternehmen wie Arbeitnehmer entwickelt.

Die LKH bietet die bKV als Budgettarife an. Das heißt, der Arbeitgeber finanziert und entscheidet über ein Budget, das der Mitarbeitende für verschiedene Gesundheitsleistungen verwenden kann. Schon mit fünf Mitarbeitenden ist die betriebliche Krankenversicherung der LKH realisierbar. Ganz gleich, ob GKV oder PKV versichert.

Der finanzielle Rahmen wird über die Budgethöhen festgelegt. Das vereinbarte Budget kann der einzelne Mitarbeitende frei innerhalb der Tarifleistungen verwenden. Die bKV der LKH wird in zwei Varianten angeboten: TeamUpgrade Smile setzt den Fokus vor allem auf Zahnzusatzleistungen und kommt auf z.B. für Zahnersatz oder Bleaching. TeamUpgrade Fit legt den Leistungsschwerpunkt auf Vorsorgeuntersuchungen oder Schutzimpfungen.

Weitere umfangreiche Leistungen in beiden Tarifen

Beide Budgettarife beinhalten zudem Leistungen für Sehhilfen und refraktive Chirurgie, z.B. LASIK oder für Heilmittel (inkl. Osteopathie und Kinesiotaping). Erstattet werden Kosten für Naturheilverfahren durch Ärzte und Heilpraktiker, professionelle Zahnreinigung oder Präventionskurse. Übernommen wird ebenso Krankenhaustagegeld. Das neue bKV-Angebot der LKH ermöglicht den Zugang zu einer umfassenden medizinischen Versorgung und ergänzt die bestehenden Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung.

Über das übliche hinaus: Gesundheitsevents

Die LKH bietet, zusammen mit externen Partnern, Arbeitgebern im ersten Jahr der Kooperation exklusiv die Durchführung betrieblicher Gesundheitsevents an, wie z.B. wissenschaftlich fundierte Beratungs-, Informations- und Schulungsangebote rund um Bewegung, Ernährung und mentale Gesundheit. Diese werden einmalig mit bis zu fünf Prozent der Jahresprämie pro versichertem Mitarbeitenden bezuschusst.

„Mit LKH-TeamUpgrade führen wir ein Produkt im bKV-Markt ein, das für Arbeitgeber ein wertvolles Instrument ist, um Fachkräfte zu gewinnen und ans Unternehmen zu binden. Arbeitnehmer können sehr attraktive Leistungen erhalten“, so Dr. Matthias Brake, Vorstandsvorsitzender der LKH.

In der bKV arbeitet die LKH mit dem Technologieanbieter Xempus zusammen. Auf dieser Plattform ist die digitale Antrags- und Vertragsverwaltung für Vertriebspartner möglich.

Landeskrankenhilfe V.V.a.G. (LKH) in Kürze

Die LKH ist eine private Krankenversicherung, die als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit nicht konzerngebunden ist. Das Unternehmen hat in 2022 insgesamt 895,9 Mio. Euro Bruttobeiträge verbucht und 321.860 Personen versichert, darunter 166.520 Versicherte mit einer Krankenvollversicherung. Die LKH bekam im „M&M Rating KV-Unternehmen“ im Gesamtrating der Bilanzjahrgänge 2018 bis 2022 vom unabhängigen Analysehaus Morgen & Morgen mit vier von fünf Sternen ein „sehr gut“. Die Zahnzusatzversicherung ZahnUpgrade 90+ ist bei Stiftung Warentest in der Kategorie Kundentyp „Gut und günstig“ als Testsieger hervorgegangen und mit der Bestnote „Sehr gut“ (0,8) ausgezeichnet worden (Finanztest (Heft 06/2023).

Pressekontakt:
Dörte Radtke
Landeskrankenhilfe V.V.a.G.
Uelzener Str. 120
21335 Lüneburg
Tel. 04131 725-1347
E-Mail: [email protected]
www.lkh.de
Original-Content von: Landeskrankenhilfe V.V.a.G., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots