Jetzt bewerben und interkulturelle Erfahrungen sammeln – mit einem geförderten Freiwilligendienst von weltwärts und Experiment

0
82

Bonn (ots) –

Ein neues Land entdecken, soziale oder ökologische Projekte unterstützen und interkulturelle Erfahrungen sammeln – all das lässt sich bei einem Stipendium mit dem weltwärts-Freiwilligendienst miteinander verbinden. Seit dem 01. August 2023 können sich junge Erwachsene zwischen 18 und 28 Jahren bei Deutschlands ältester gemeinnütziger Austauschorganisation Experiment wieder für ein weltwärts-Projekt bewerben. Der Auslandsaufenthalt von neun bis zwölf Monaten wird dabei vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert und startet ab August 2024. Interessierte haben die Möglichkeit sich an Projekten in Argentinien, Benin, Ecuador, Indien, Mexiko, Südafrika und Vietnam zu beteiligen.

Je nach Einsatzort des weltwärts-Freiwilligendienstes können die Stipendiat*innen sich in verschiedenen Projektbereichen engagieren. So kann man sich zum Beispiel für Menschenrechte, für Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung, in einer gemeinnützigen Stiftung oder für Bildungsgerechtigkeit starkmachen. Das Stipendium umfasst 75 % der Programmkosten inklusive Vermittlung, Vorbereitung, Betreuung, Reisekosten, Versicherung, Unterkunft und Verpflegung. Für die übrigen 25 % der Finanzierung bauen die Teilnehmenden vor ihrer Ausreise einen Spenderkreis auf. Der gemeinnützige Verein unterstützt die Freiwilligen dabei, ihre Projektwünsche umzusetzen und sie bei einer passenden Partnerorganisation in den sieben Auswahlländern zu platzieren.

Experiment arbeitet mit vielen der Partnerorganisationen schon lange zusammen. Das langjährige gegenseitige Vertrauen bietet eine Sicherheit für einen guten Aufenthaltsablauf. Die Organisationen vor Ort freuen sich über die Unterstützung durch Freiwillige aus Deutschland. Untergebracht werden die Teilnehmenden bei einheimischen Gastfamilien oder gemeinsam mit anderen Freiwilligen in internationalen Wohngemeinschaften.

Wer Interesse hat, sich für weltwärts mit Experiment zu bewerben, findet unter https://www.experiment-ev.de/freiwilligendienst-weltwaerts/ weitere Informationen und den Link zum Bewerbungsportal. Am 06. September findet zudem eine kostenlose digitale Infoveranstaltung statt, für die man sich unter https://www.experiment-ev.de/event/online-qa-weltwaerts-freiwilligendienst-bewerbung/ anmelden kann. Bei Fragen sind Alicia Hohmann und Julia Schäfer die Ansprechpersonen in der Bonner Geschäftsstelle (Tel.: 0228 95722-19, 0228 95722-64, E-Mail: [email protected], [email protected]).

Über Experiment

Das Ziel von Deutschlands ältester, gemeinnütziger Austauschorganisation, Experiment, ist seit über 90 Jahren der Austausch zwischen Menschen aller Kulturen, Religionen und Altersgruppen. Experiment ist das deutsche Mitglied der „Federation of The Experiment in International Living“ (FEIL). Jährlich reisen über 2.000 Teilnehmende mit Experiment ins Ausland und nach Deutschland. Kooperationspartner*innen sind u.a. das Auswärtige Amt, die US-Botschaft, der DAAD, das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und der Deutsche Bundestag. Mehr Informationen zum Verein gibt es auf: www.experiment-ev.de.

Pressekontakt:
Sophia von Merzljak
0228 95722-68
[email protected]
Original-Content von: Experiment e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots