IHK-Regionalforum Afrika – Gesundheitswirtschaft der IHK Ulm am 11. Mai 2022: Welche Marktchancen haben deutsche Unternehmen aus der Gesundheitsbranche in Afrika?

0
59

Berlin / Ulm / Ostwürttemberg (ots) –

Beim „IHK-Regionalforum Afrika – Gesundheitswirtschaft“ dreht sich am 11. Mai 2022 alles um Marktchancen in Afrika für deutsche Unternehmen aus den Branchen Medizintechnik und Pharma. Besonders im Fokus stehen dabei die Regionen Nordafrika und südliches Afrika. Unternehmen erwartet ein spannendes Programm aus Erfahrungsberichten und Informationen zum Markt und zu Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten. Unter anderem wird Generalkonsulin Roleta Julieta Susana Lebelo des Generalkonsulats der Republik Südafrika zu Gast sein.

Das IHK-Netzwerkbüro Afrika (INA) richtet die digitale Veranstaltung gemeinsam mit der IHK Ulm und der IHK Ostwürttemberg aus. Unternehmen aus der Region werden über ihre Erfahrungen in Afrika und ihren Markteintritt berichten. Der Fokus liegt hierbei auf den besonderen Herausforderungen in den Branchen Gesundheitswirtschaft und Pharma in Nordafrika und im südlichen Afrika. Zudem berichten Vertreterinnen und Vertreter der Auslandshandelskammern (AHK) in Algerien und Südafrika zur Situation vor Ort. Informationen aus erster Hand zum Markteintritt kommen außerdem vom Euler Hermes und der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG). Über konkrete Marktchancen in den Regionen werden Frau Generalkonsulin Roleta Julieta Susana Lebelo, des Generalkonsulats der Republik Südafrika sowie Herr Kalhöfer, Bereichsleiter Afrika/Nahost der Germany Trade & Invest (GTAI) berichten. Dr. Thando Sililo, Projektleiter von INA unterstreicht: „Obwohl die deutsch-afrikanischen Wirtschaftsbeziehungen durch die Corona-Pandemie einen spürbaren Dämpfer erfahren haben, lohnt sich der Blick nach Afrika weiterhin. Gerade in der Gesundheitsbranche existieren in Nordafrika und im südlichen Afrika spannende Geschäftspotenziale, die deutsche Unternehmen nutzen können. Der Markteintritt in diesem Sektor wird zudem durch interessante Unterstützungsangebote der deutschen Außenwirtschaftsförderung gefördert.“

Weitere Informationen zum Ablauf der Veranstaltung sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: https://www.ulm.ihk24.de/system/vst/1650298?id=378750&terminId=649319

Datum/Uhrzeit: Mittwoch, 11.05.2022 von 10:00 bis 12:30 Uhr

Format: Online-Veranstaltung

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Über das IHK-Netzwerkbüro Afrika:

Das IHK-Netzwerkbüro Afrika (INA) verstärkt die deutsche Außenwirtschaftsförderung zu Afrika und bietet deutschen Unternehmen eine kostenfreie Erstberatung zu den Instrumenten der Außenwirtschaftsförderung und zur Markterschließung in Afrika an. Es ist ein durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) gefördertes Projekt umgesetzt von der DIHK Service GmbH und ein Teil des Wirtschaftsnetzwerks Afrika. Weitere Informationen zum IHK-Netzwerkbüro Afrika finden Sie unter: https://www.dihk-service-gmbh.de/de/unsere-projekte/ihk-netzwerkbuero-afrika

Pressekontakt:
Charlotte Rostek
IHK-Netzwerkbüro Afrika / DIHK Service GmbH
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel. 030 20308 6243
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: IHK-Netzwerkbüro Afrika / DIHK Service GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots