Herbstsaison ist Gemüsesaison

Frankfurt am Main (ots) –

„Du bist, was du isst“ – Ein Ausspruch den mit Sicherheit jeder schonmal gehört hat. Eine gute, gesunde und ausgewogene Ernährung ist die Grundlage für ein gesundes Leben. Das wissen auch die Teilnehmenden einer bevölkerungsrepräsentativen Studie, die der digitale Versicherungsmanager CLARK in Kooperation mit dem Meinungsforschungsinstitut YouGov durchgeführt hat. Fest steht: Knapp jede:r zweite Deutsche (46 Prozent) ernährt sich bewusst ausgewogen und gesund [1]. CLARK informiert über die gesundheitlichen Auswirkungen, die das Essen auf den Körper haben kann und gibt Tipps dazu, wie körperlichen Leiden in Folge von falscher Ernährung vorgebeugt werden kann.

Tragen saisonale Lebensmittel zur Gesundheit bei?

Wer sich gesund ernährt, bleibt nicht nur fit und bei guter Laune, sondern steigert auch auf lange Sicht das Wohlbefinden. Der Blutdruck bleibt stabil und die Risiken chronischer Beschwerden, wie zum Beispiel von Herzerkrankungen oder Diabetes, werden reduziert. Ein besonders einfacher und naheliegender Anhaltspunkt für gesunde Ernährung ist das Essen von saisonalem Obst und Gemüse. Saisonales Gemüse, das regional angebaut werden kann, enthält dabei meist mehr Nährstoffe, als Obst und Gemüse, das in Treibhäusern gewachsen ist oder über eine lange Lieferkette seinen Weg auf unseren Teller gefunden hat.

Doch wie erkennt man saisonale Lebensmittel? In Zeiten von importierten Lebensmitteln aus aller Welt ist nicht jedem Verbraucher beim Gang in den Supermarkt sofort bewusst, welche Obst- und Gemüsesorten aktuell im eigenen Land Saison haben. Hinweise gibt es im Internet oder natürlich auch auf dem regionalen Wochenmarkt. In den Herbstmonaten ist beispielsweise in Deutschland die Erntezeit für eine Vielzahl von Kohlsorten, Kürbissorten, Kartoffeln und Baumobst, wie beispielsweise diverse Äpfel und Birnen.

Krankheit vorbeugen: Gesunde Ernährung allein genügt nicht

Doch nicht nur gesunde Ernährung erhält einen gesunden Körper. Auch regelmäßiger Sport gehört zu einem gesunden Lebensstil dazu. Was viele jedoch vergessen: Um sich vor Volkskrankheiten wie Herz-Kreislaufstörungen zu schützen, sollten auch Vorsorgeuntersuchungen regelmäßig durchgeführt werden. „Regelmäßige Vorsorge kann nicht nur dazu beitragen gesund zu bleiben, sondern auch helfen Erkrankungen in einem frühen Stadium zu erkennen. Jeder sollte sich also dem Alter und den familiären Vorerkrankungen entsprechend regelmäßig untersuchen lassen“, so COO und Co-Gründer von CLARK, Dr. Marco Adelt.

[1] Hinweis zur Studie: Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 1008 Personen zwischen dem 20. und 25.01.2021 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahren.

Pressekontakt:
CLARK

Tanja Schillerhttps://natko.de
Mein Name ist Tanja Schiller. Ich bin 28 Jahre alt und gehe hier bei NATKO meiner Berufung, dem redaktionellen Schreiben, nach. Dabei will ich Ihnen dem Leser nicht nur aktuelle News vermitteln, sondern auch Produkte auf Herz und Nieren testen und schauen, ob sie wirklich halten was sie versprechen!

Kommentare

Interessant für Sie

Aktuelle Artikel