Gute Vorsätze für 2022: Mit guten Darmbakterien die Rate wiederkehrender Atemwegsinfekte senken

0
149

Herborn (ots) –

Jedes Jahr nehmen wir uns vor gesünder zu leben. Eine sinnvolle Maßnahme ist es, mit lebenden Darmbakterien in Tropfenform das Immunsystem zu modulieren und so gezielt wiederkehrenden Atemwegserkrankungen vorzubeugen.

Der Mensch bietet Billionen von Mikroorganismen einen Lebensraum. Darunter stechen besonders die Bakterien hervor, die sich im Darm tummeln und die Darmflora – oder wissenschaftlich: die Darmmikrobiota – bilden. In der Mehrheit unterstützen sie unsere Gesundheit: Die Bakterien helfen bei der Verdauung, bilden Vitamine wie Folsäure oder Vitamin K und ernähren unsere Darmschleimhaut. Zusätzlich beeinflussen sie zahlreiche Stoffwechselwege im menschlichen Körper.

Außerdem können bestimmte Darmbakterien Krankheitserreger als unliebsame Konkurrenz direkt bekämpfen oder sie modulieren das Immunsystem so, dass es selbst Abwehrsubstanzen bildet.

Auch aufgenommene probiotische Bakterien können positive Effekte vermitteln. So kann das bakterienhaltige Arzneimittel Symbioflor® 1 die Zahl wiederkehrender Erkrankungen der Nasennebenhöhlen (Sinusitis) und der Bronchien (Bronchitis) vermindern. Es enthält spezielle lebende Bakterien.

Winterzeit ist oft Erkältungszeit

Eine Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) oder eine Entzündung der Bronchien (Bronchitis) tritt besonders häufig in der kalten Jahreszeit oder in der Übergangszeit auf. Viele Menschen leiden auch an ständig wiederkehrenden Atemwegserkrankungen, also chronischen Infekten.

Hier kann Symbioflor® 1 helfen, wie zwei Studien gezeigt haben: Die Patienten litten entweder an einer chronischen Bronchitis (1) oder einer chronischen Sinusitis (2). Die Hälfte von Ihnen nahm über sechs Monate dreimal täglich 30 Tropfen Symbioflor®1, die andere Hälfte erhielt ein Scheinpräparat (Placebo). Daran schloss sich eine achtmonatige Nachbeobachtungsphase an.

Das Ergebnis: In beiden Studien konnte das natürliche Darmbakterium die Häufigkeit der wiederkehrenden Infekte vermindern und die beschwerdefreie Zeit verlängern. Dabei zeigte sich der positive Effekt der Bakterien nicht nur in der Behandlungsphase, sondern hielt auch während der Nachbeobachtungsphase an.

Darmbakterien wirken auch auf die Atemwege

Unsere Darmschleimhaut umfasst ausgebreitet etwa 400 bis 600 Quadratmeter – das entspricht ungefähr der Größe zweier Tennisplätze. Hier findet ein intensiver Kontakt zwischen aufgenommenen Fremdstoffen und dem Körperinnerem statt. Daher befinden sich im Bereich des Darms 70 bis 80 Prozent aller Immunzellen. Sie können Bakterien im Darm erkennen und auf deren Reize reagieren.

Ein Beispiel ist die Produktion spezieller Antikörper als wichtiger Schleimhaut-Schutzstoff – die des sekretorischen Immunglobulins A (kurz: sIgA): Spezialisierte Zellen (M-Zellen, dendritische Zellen) nehmen einzelne Bakterien aus dem Darm auf, leiten sie an Immunzellen weiter und lösen so eine Signalkaskade aus. Daraufhin produzieren andere aktivierte Immunzellen (B-Plasmazellen) IgA-Antikörper, die von der Schleimhaut aufgenommen werden und als ausgeschiedenes sIgA der Abwehr von Bakterien und Viren dienen.

Das Besondere: Obwohl das Signal von Bakterien im Darm ausgeht, erscheint auch an den Schleimhäuten der Atemwege verstärkt sIgA. Auf die Weise fördern Darmbakterien nicht nur die Abwehrkräfte im Darm, sondern auch an den Schleimhäuten der oberen und unteren Atemwege.

Untersuchungen mit Symbioflor® 1 ergaben (3): Die enthaltenen Bakterien erhöhen die Menge bestimmter Botenstoffe des Immunsystems (Zytokine). Sie aktivieren im Darm ruhende B-Plasmazellen und fördern ihre Teilung; begleitend steigt die sIgA-Menge an.

Fazit:

– Wiederkehrende Atemwegsinfekte der Bronchien (Bronchitis) und der Nasennebenhöhlen (Sinusitis) treten vor allem in der kalten Jahreszeit und der Übergangszeit auf.
– Das bakterienhaltige Arzneimittel Symbioflor® 1 kann die Rate wiederkehrender Infektionen der oberen und unteren Atemwege deutlich vermindern.
– Gute Bakterien im Darm können die angeborene Immunabwehr an allen Schleimhäuten aktivieren.

Mehr unter www.symbiopharm.de

Literatur:

1. Habermann W. et al.: Einfluss eines bakteriellen Immunstimulans (humane Enterococcus faecalis-Bakterien) auf die Rezidivhäufigkeit bei Patienten mit chronischer Bronchitis. Arzneim. Forsch. 2001; 51(II):931-37.
2. Habermann W, Zimmermann K, Skarabis H, Kunze R, Rusch V: Verminderung der Rezidivhäufigkeit bei Patienten mit chronisch rezidivierender hypertrophischer Sinusitis unter Behandlung mit einem bakteriellen Immunstimulans (Enterococcus faecalis-Bakterien humaner Herkunft). Arzneim.-Forsch. 2002; 52(8): 622-627.
3. Rusch V. & K. Zimmermann. Microbial therapy with Enterococcus faecalis and Escherichia coli: Experimental and clinical data. In: Probiotics: Prospects of use in opportunic infections, Fuller R. et al. (Hrsg.), 1995.

Die SymbioPharm GmbH istWegbereiter in der Mikrobiom-Forschung und wissensbasierter Probiotika – seit 1954.

Wir sind ein mittelständisches pharmazeutisches Unternehmen mit Sitz in Herborn. Unsere Mission ist, mithilfe von probiotischen Bakterien Gesundheit zu erhalten und Krankheiten zu heilen.

Deshalb erforschen wir das menschliche Mikrobiom und entwickeln revolutionäre mikrobiologische Therapieansätze für Darmgesundheit, Atemwegsgesundheit und Immunsystem.

Modernste Verfahren in unserem Biotech-Labor ermöglichen es uns, innovative pharmazeutische Produkte zu entwickeln – wie Symbioflor®, das erste probiotische Arzneimittel Deutschlands. Dabei setzen wir auf die rein biologische Wirkung natürlicher Darmbakterien um die Gesundheit unserer Anwender zu fördern.

Die SymbioPharm GmbH profitiert durch die einzigartige Verbindung von Mikrobiom-Diagnostik und Produktentwicklung in der eigenen Unternehmensgruppe, sowie der eigenen Produktion am Standort Deutschland. Wir arbeiten mit höchsten Qualitätsansprüchen und entwickeln stets neue Produkte für Prophylaxe und Therapie.

Wir gestalten aktiv die Zukunft der probiotischen Medizin.

Schon heute haben wir – neben unseren erfolgreichen Arzneimitteln – ein breites Sortiment von über 20 mikrobiotischen Nahrungsergänzungsmitteln, diätetischen Produkten und Medizinprodukten. Unsere wissenschaftlich innovativen Produkte sind durch internationale Vertriebspartnerschaften bereits in 16 Ländern präsent und können weltweit bezogen werden.

Unsere Vision ist erfolgreich und findet Anklang! Täglich werden weltweit rund 2,5 Millionen Tropfen unserer Symbioflor-Produkte eingenommen und tausende unserer pro- und prebiotischen Produkte für Gesundheit und Leistungsfähigkeit angewandt.

Natürlich gesund durch ein gesundes, denn die Gesundheit von morgen liegt in der Probiotik von heute.

Pressekontakt:
Angelika Hecht
Public Relations
SymbioPharm GmbH
Auf den Lüppen 10
35745 Herborn
Tel.: 02772 981-350
Fax: 02772 981-4350
E-Mail: [email protected]
www.symbiopharm.deUSt-IdNr. DE811338144
AG Wetzlar HRB 4237
Geschäftsführer:
Dr. Jürgen Eck | Peter Eilbert | Frank Goebel | Dr. Volker Rusch
Original-Content von: Symbio Gruppe GmbH & Co KG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots