gesund.de launcht App – Erste Version geht in die App-Stores

München (ots) – gesund.de, die zentrale Gesundheitsplattform, bringt die erste Version der Endverbraucher-App in die App-Stores. Die App wurde bereits in die App-Stores geladen und wird in Kürze – sobald der Release-Prozess von Apple und Google durchgeführt wurde – für die Nutzer zum kostenlosen Download bereitstehen. Die App wird bereits im dritten Quartal 2021 weiter ausgebaut und um Features wie einen state-of-the-art E-Commerce-Marktplatz ergänzt.

Grundlage für die neue App sind zunächst die Features der erfolgreichen Apotheken-Apps „deine Apotheke“ und „callmyApo“ von PHOENIX und NOVENTI, zwei der Gesellschafter von gesund.de. Sie wurden um weitere Mehrwerte ergänzt und bilden nun die Startkonfiguration der App von gesund.de. Die neue Applikation ermöglicht Endkunden die Suche nach Apotheken und Ärzten im Umkreis, wobei nach verschiedenen Services gefiltert werden kann. So können etwa geöffnete Notdienstapotheken gefunden, Mehrwerte wie PAYBACK oder das Angebot eines Botendienstes als Kriterium herangezogen und die Ärzte nach der gesuchten Fachrichtung ausgewählt werden. Dabei findet der Nutzer zu allen Apotheken, Allgemeinmedizinern und Fachärzten vor Ort Detailinformationen wie Adresse, Öffnungszeiten, Telefon und E-Mail und er kann seine Stammapotheke speichern.

Die App macht aber nicht nur die Suche und Auswahl einfacher, sondern verbindet die Convenience und Schnelligkeit der digitalen Lösung mit der hohen Kompetenz und Verfügbarkeit der lokalen Gesundheitsversorger. So sparen die Nutzer nicht nur Zeit und Wege, wenn sie ihre Medikamente per App vorbestellen, sondern sie können sich bei Fragen auch von ihrem Apotheker per Chat beraten lassen. Medikamente sind mit Click-and-Collect vorbestellbar oder können über den Botendienst der Apotheke sogar bis nach Hause geliefert werden. Diese Mehrwerte können nur die Vor-Ort-Apotheken flächendeckend am gleichen Tag anbieten.

Ein neues Feature ist die digitale Gesundheitsakte des Startups DoctorBox. Hier kann der Patient unterschiedliche Informationen ablegen. Alle wichtigen Gesundheitsdokumente können sicher griffbereit an einem zentralen Ort gesammelt werden, sei es der Medikationsplan, die Blutwerte, ein Arztbrief, Röntgenaufnahmen oder das Ultraschallbild des Nachwuchses.

„Viele Mehrwerte für Endverbraucher – und dennoch ist der Launch der App von gesund.de nur ein erster Schritt zur zentralen Gesundheitsplattform“, unterstreicht Maximilian Achenbach, einer der drei Geschäftsführer von gesund.de: „Wir freuen uns sehr, die App nun in den Markt zu bringen und gesund.de damit zum ersten Mal für die Nutzer erlebbar zu machen. Gleichzeitig arbeiten wir schon an den nächsten Releases, die weitere Funktionen und Mehrwerte für die Nutzer bringen werden. Durch kurze Entwicklungszyklen sind wir sehr nah am Markt und können so auf Feedback der Nutzer und das Marktgeschehen reagieren. Damit stellen wir sicher, dass gesund.de immer mit dem Blick auf die Konsumenten und deren Bedürfnisse weiterentwickelt wird. Und wenn das E-Rezept kommt, sind wir natürlich auch hierfür gerüstet“.

Der nächste große Schritt steht schon im dritten Quartal an: Dann wird der E-Commerce-Marktplatz als Web-Lösung live gehen und gesund.de damit sowohl im Web als auch per App als die zentrale Gesundheitsplattform Deutschlands nutzbar. Auch die Einbeziehung der weiteren Heilberufe sowie von Pflegediensten und Sanitätshäusern ist bereits in Planung.

„Wir haben aus den erfolgreichen Bestands-Apps von PHOENIX und NOVENTI eine neue App geformt und darin quasi deren Erfolgsrezept übernommen. Dieser erste Schritt war uns genauso wichtig, wie der zweite: die Verschmelzung mit der von pro AvO entwickelten apora-Technologie. Sie ermöglicht einen virtuellen Marktplatz, der seinesgleichen sucht. Nutzer auf der Plattform werden über eine intelligente Suchfunktion nicht nur zum richtigen Produkt geführt, sondern auch auf passende Serviceangebote und Content aufmerksam gemacht“, sagt Maximilian Achenbach.

„deine Apotheke“ und „callmyApo“ werden derzeit zusammen von etwa einer halben Million Endkunden und knapp 10.000 Apotheken genutzt. Beide Apps werden langsam zugunsten von „gesund.de“ eingestellt und die Kunden auf gesund.de überführt. gesund.de konnte in den ersten Wochen seit Vertriebsstart bereits über 4.000 Apotheken gewinnen.

Über gesund.de

gesund.de bringt als zentrale Gesundheitsplattform die Endverbraucher mit unterschiedlichen Akteuren des Gesundheitswesens wie Vor-Ort-Apotheken, Ärzten und weiteren Heilberuflern zusammen. Unter dem Motto „Gesundheit hat ein Zuhause“ schafft gesund.de damit ein einzigartiges Gesundheits-Ökosystem für die Menschen in Deutschland. Für die lokalen Leistungserbringer gibt gesund.de eine Antwort auf die voranschreitende Digitalisierung des Gesundheitsmarktes. Gesellschafter von gesund.de sind PHOENIX, NOVENTI, Wort & Bild, BD Rowa und Sanacorp. Weitere Infos unter www.gesund.de und gesund-apotheke.de

Pressekontakt:
PRESSEKONTAKT
Diane Riedel
GfD Gesundheit für Deutschland GmbH & Co. KG
Mobil: +49 173 376 7858
E-Mail: [email protected]
www.gesund.de
Original-Content von: gesund.de, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Tanja Schillerhttps://natko.de
Mein Name ist Tanja Schiller. Ich bin 28 Jahre alt und gehe hier bei NATKO meiner Berufung, dem redaktionellen Schreiben, nach. Dabei will ich Ihnen dem Leser nicht nur aktuelle News vermitteln, sondern auch Produkte auf Herz und Nieren testen und schauen, ob sie wirklich halten was sie versprechen!

Interessant für Sie

Johanniter aus allen Landesverbänden helfen in Hochwasserregionen / Mehr als 1.700 Einsatzkräfte seit dem 14. Juli im Einsatz

Berlin (ots) - Unzählige Notfallrettungen, Evakuierungen sowie Hilfs-, Betreuungs- und Versorgungseinsätze haben die mehr als 1.700 Einsatzkräfte der Johanniter seit dem 14. Juli in...

#GemeinsamStärker: Markus Rehm ist Botschafter der P&G-Initiative für Gleichstellung und Inklusion

Schwalbach am Taunus, 23. Juli 2021 (ots) - - Gemeinsam mit P&G stellt der Leichtathlet Markus Rehm, der 2021 an den Paralympischen Spielen Tokio...

Flutkatastrophe in Deutschland: Mit Spenden wirksam helfen

Berlin (ots) - "Die Hilfs- und Spendenbereitschaft für die Betroffenen der Flutkatastrophe ist enorm", sagt Dr. Andreas Rickert von PHINEO. "Nicht bei jeder Bitte...

Aktuelle Artikel