Für mehr sozioökonomische Diversität in Unternehmen und in der Gesellschaft: Procter & Gamble intensiviert das Engagement beim Charta der Vielfalt e.V.

0
219

Schwalbach am Taunus / Berlin (ots) –

– Procter & Gamble (P&G) unterzeichnete die ‚Charta der Vielfalt‘ bereits im Dezember 2016
– Als neues Vereinsmitglied bekräftigt P&G sein Bekenntnis zu den sieben Vielfaltsdimensionen und übernimmt künftig mehr Verantwortung innerhalb des Vereins mit dem Schwerpunkt, Barrieren hinsichtlich sozioökonomischer Vielfalt und Teilhabe Diversität.

Procter & Gamble (P&G) weitet das Engagement beim Charta der Vielfalt e.V. aus. Bereits im Dezember 2016 hat sich P&G zur Charta bekannt. Seitdem hat das Unternehmen zahlreiche Maßnahmen und Initiativen für mehr Toleranz und Vielfalt umgesetzt. Ziel ist es, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen ist und in dem alle Beschäftigten ihre individuellen Talente einbringen können. Mit dem Schritt in die volle Mitgliedschaft intensiviert P&G jetzt das Engagement. Der Fokus liegt dabei auf der Förderung und Stärkung von Durchlässigkeit und Wertschätzung unterschiedlicher Lebensläufe in Unternehmen und in der Gesellschaft.

„Bei P&G leben wir die Grundsätze der Charta der Vielfalt schon lange. Ich freue mich daher besonders, dass wir ab jetzt als 38. Mitglied bundesweit dabei sind. Denn wir sind fest davon überzeugt, dass starke Marken Wandel zum Positiven vorantreiben können. Seit vielen Jahren nutzen wir die starke Stimme unserer Marken in der Werbung, um über gesellschaftliche Debatten bestehende Barrieren und geschlechtsspezifische Vorurteile abzubauen. Das Thema Chancengleichheit bildet dabei für uns einen besonderen Schwerpunkt“, so Gabriele Hässig, Geschäftsführerin Kommunikation und Nachhaltigkeit bei P&G, die 2016 die Charta im Namen von P&G unterzeichnet hat.

Als neues Mitglied des Charta der Vielfalt e.V. baut P&G auf dem bisherigen Engagement auf und nimmt künftig eine aktivere Rolle innerhalb des Vereins ein.

Matthias Weber, Vice President Human Resources, Hauptgeschäftsführer & Arbeitsdirektor bei Procter & Gamble DACH, betont: „Ein Thema, das uns bei Procter & Gamble in besonderem Maße am Herzen liegt, ist die sozioökonomische Diversität. Wir setzen uns für die Durchlässigkeit und Wertschätzung unterschiedlicher Lebensläufe und der Gesellschaft ein. Wir freuen uns sehr darauf, dieses Thema zusammen mit allen beim Charta der Vielfalt e.V. voran zu bringen“.

Ana-Cristina Grohnert, Vorstandsvorsitzende des Charta der Vielfalt e. V.: „Vielfalt ist ein echter Standortfaktor – für eine nachhaltige und erfolgreiche Unternehmenskultur und für den Zusammenhalt in der Gesellschaft. Dafür setzt sich der Charta der Vielfalt e.V. ein, dessen Wirken erst durch das glaubwürdige Engagement seiner Mitglieder möglich ist. Wir freuen uns sehr, mit Procter & Gamble ein neues Mitglied und einen starken Partner für Vielfalt in der Arbeitswelt an unserer Seite zu haben.“

Über Procter & Gamble

Procter & Gamble (P&G) bietet Verbrauchern auf der ganzen Welt eines der stärksten Portfolios mit qualitativ hochwertigen und führenden Marken wie Always®, Ambi Pur®, Ariel®, Bounty®, Braun®, Charmin®, Crest®, Dawn®, Downy®, Fairy®, Febreze®, Gain®, Gillette®, Head&Shoulders®, Lenor®, Olay®, Oral-B®, Pampers®, Pantene®, SK-II®, Tide®, Whisper® und Wick®. P&G ist weltweit in 70 Ländern tätig. Weitere Informationen über P&G und seine Marken finden Sie unter http://www.pg.com und www.twitter.com/PGDeutschland.

Über den Verein Charta der Vielfalt e.V.

Der Charta der Vielfalt e.V. ist die größte Arbeitgebendeninitiative zur Förderung von Diversity in Unternehmen und Institutionen Deutschlands. Die Selbstverpflichtungserklärung „Charta der Vielfalt“ zur Anerkennung und Einbeziehung von Vielfalt in der Arbeitskultur wurde 2006 ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist ein vorurteilsfreies Arbeitsumfeld und dass alle Beschäftigten – unabhängig von Alter, ethnischer Herkunft und Nationalität, Geschlecht und geschlechtlicher Identität, körperlichen und geistigen Fähigkeiten, Religion und Weltanschauung, sexueller Orientierung und sozialer Herkunft – Wertschätzung erfahren. Mehr als 4.900 Organisationen haben die Charta der Vielfalt bis heute unterzeichnet. Damit repräsentiert der Verein über 15 Millionen Beschäftigte. Unterstützt wird die Initiative von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration und Beauftragte der Bundesregierung für Antirassismus, Reem Alabali-Radovan. Bundeskanzler Olaf Scholz ist Schirmherr des Charta der Vielfalt e. V.

Zu den Mitgliedern des Vereins Charta der Vielfalt e.V. gehören:

Accenture GmbH, adidas AG, Allianz Deutschland AG, Audi AG, BASF SE, Bayer AG, BMW AG, BNP Paribas S. A. Niederlassung Deutschland, Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, BP Europa SE, Commerzbank AG, Clifford Chance Partnerschaft mdB, Daimler Truck AG, Deutsche Bahn AG, Deutsche Bank AG, Deutsche Post DHL AG, Deutsche Telekom AG, E.ON SE, Ernst & Young GmbH, Hays AG, Henkel AG & Co KGaA, Internationaler Bund e. V., McDonald’s Deutschland LLC Zweigniederlassung München, Mercedez-Benz AG, Merck KGaA, Novartis AG, Osram GmbH, OTTO GmbH & Co KG, persona service AG & Co. KG, Procter & Gamble Germany GmbH, Dirk Rossmann GmbH, Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, SAP SE, Schaeffler AG & Co. KG, Siemens AG, Siemens Energy AG, Traton SE, Volkswagen AG.

Pressekontakt:
Charta der Vielfalt
Juliane Schlei
Kommunikationsleitung
[email protected]
Telefon: 030-288 773 99 – 22Procter & Gamble
P&G, Unternehmenskommunikation, Sulzbacher Straße 40, 65824 Schwalbach/Ts.
Victoria Bünemann, Tel.: +49-152 25628443, E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots