„Es gibt keinen Grund mehr, sich Sorgen zu machen“ / Die Autorin Katja Lewina im Interview mit der „Apotheken Umschau“

0
91

Baierbrunn (ots) –

Katja Lewina schreibt in ihrem Buch „Ex“ über sich: „Lebenserwartung ungewiss, kann morgen tot sein oder in dreißig Jahren.“ Drastische Worte für eine 39-Jährige. Im Interview mit der aktuellen Ausgabe des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“ erklärt sie, was dahintersteckt: 2021 bekamen Lewina und weitere Familienmitglieder die Diagnose einer Herzkrankheit, ihr Sohn verstarb zuvor plötzlich im Alter von sieben Jahren.

Sie trägt selbst einen Defibrillator und sagt: „Diese Herzgeschichte ist eine einzige Enttäuschung. Gerade als ich dachte, wieder in meine Kraft zu kommen, weil die Kinder größer wurden, beruflich wieder was voranging – da kam die totale Rolle rückwärts. Aber als es mir richtig mies ging, hatte ich nur noch den einen Fokus: Ich musste alles tun, damit meinen Kindern die Mutter erhalten bleibt.“

Sie ist überzeugt: Hadern macht uns krank und fertig. Lieber nimmt sie diese Themen an: „Es gibt keinen Grund mehr, sich irre viele Sorgen zu machen. Damit hole ich mich aus meiner größten Angst raus.“

Das gesamte Interview lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Apotheken Umschau 6A/2023.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 6A/2023 ist aktuell in den meisten Apotheken erhältlich. Viele weitere interessante Gesundheits-News gibt es unter https://www.apotheken-umschau.de sowie auf Facebook (https://www.facebook.com/Apotheken.Umschau/), Instagram (https://www.instagram.com/apotheken_umschau/), Twitter (https://twitter.com/AU_de) und YouTube (https://www.youtube.com/c/apothekenumschautv).

Pressekontakt:
Julie von Wangenheim, Leitung Unternehmenskommunikation
Katharina Neff-Neudert, PR-Manager
Tel.: 089/744 33-360
E-Mail: [email protected]
www.wortundbildverlag.de
https://www.linkedin.com/company/wort-&-bild-verlag/
Original-Content von: Wort & Bild Verlagsgruppe – Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots