Digitale Behandlung in häuslicher Quarantäne bei Post-Covid-Syndrom

Fürth (ots) – Die Firma EvoCare ist Partner für Leistungserbringer im Gesundheitswesen. Die zugelassene digitale EvoCare® Behandlungsmethode versetzt Kliniken, ÄrzteInnen und TherapeutenInnen in die Lage Menschen nach einer überstandenen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 im häuslichen Umfeld zu versorgen. Somit eröffnet diese eHealth-Methode in Corona-Zeiten die Möglichkeit einer pandemiesicheren Versorgung in Deutschland und Österreich.

Im Rahmen eines Post-Covid-Syndrom klagen Betroffene häufig über vielfältige Symptome im körperlichen wie psychischem Bereich. Dazu gehören chronische Müdigkeit, Husten, Luftnot, muskuläre Schwäche, Schmerzen, verminderte Konzentrations- und Merkfähigkeit und vieles mehr. Durch eine gezielte Behandlung, wie Atemmuskeltraining, medizinische Trainingstherapie, Geruchstraining oder psychologische Begleitung verbessern sich diese Symptome deutlich bzw. können gänzlich verschwinden.

Dieses Digital Health Angebot unterstützt PatientenInnen zu Hause in den eigenen vier Wänden. Die Versorgung erfolgt gemeinsam mit stationären und ambulanten Leistungserbringern, die verpflichtend die fachliche und persönliche Supervision der Therapie übernehmen, damit ist eine hohe Qualität der Behandlung gewährleistet. Kliniken und Praxen betreuen damit ihre PatientenInnen unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen. Nach ärztlicher Verordnung entstehen für die PatientenInnen keine Kosten, denn die Sozialversicherungen haben EvoCare® als abrechenbare Behandlungsmethode anerkannt.

2020 integrierte die Deutsche Rentenversicherung die EvoCare® Tele-Reha-Nachsorge ins eigene Behandlungsangebot für deren Versicherte und bietet das Verfahren aus den eigenen Einrichtungen an. Dies sichert in Zeiten von Covid-19 Arbeitsplätze in Kliniken, MitarbeiterInnen können damit auch von zu Hause arbeiten.

Mit EvoCare® steht eine über 20-jährige Erfahrung in der TeleTherapie und TeleRehabilitation zur Verfügung. Träger der Sozialversicherung wie in Deutschland die Deutsche Rentenversicherung (DRV) und Österreich die Pensionsversicherungsanstalt (PVA) und BVAEB (Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter, Eisenbahn und Bergbau) stellten die Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit in wissenschaftlichen Studien fest.

Die EvoCare Holding AG und die EvoCare Telemedizin GmbH haben ihren Sitz bei Nürnberg in Bayern. 2020 wurde in Österreich die EvoCare GmbH gegründet.

Pressekontakt:
EvoCare Holding AG
Siemensstr. 3 b
D-90765 Fürth
Telefon: +49 911 32 38 0-0
E-Mail: [email protected]
www.telemedizin.de
Original-Content von: EvoCare Holding AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Tanja Schillerhttps://natko.de
Mein Name ist Tanja Schiller. Ich bin 28 Jahre alt und gehe hier bei NATKO meiner Berufung, dem redaktionellen Schreiben, nach. Dabei will ich Ihnen dem Leser nicht nur aktuelle News vermitteln, sondern auch Produkte auf Herz und Nieren testen und schauen, ob sie wirklich halten was sie versprechen!

Interessant für Sie

ŠKODA AUTO spendet in Kooperation mit dem Volkswagen Konzern eine Million Euro für den Kampf gegen COVID-19 in Indien

Mladá Boleslav (ots) - › ŠKODA AUTO spendet als für die Region verantwortliche Marke im Volkswagen Konzern eine Million Euro für den Kampf gegen...

Zecken: Klein, aber gemein / Wie kann man sich schützen? – Kommt es durch Zeckenbiss zur Dauerschädigung, hilft eine Unfallversicherung

Coburg (ots) - Tipps für den Alltag Eine Zecke ist klein, lautlos und gefährlich. Mit FSME - einer gefährlichen Form der Hirnhautentzündung - und...

Welt-CED-Tag 2021: Biogen schenkt #EinLächelnfürdenDarm und unterstützt Menschen mit einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung

München (ots) - Am 19. Mai findet der jährliche Welt-CED-Tag statt. Ziel dieses internationalen Aktionstages ist es, Aufmerksamkeit für Menschen mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED)...

Aktuelle Artikel