Deutscher Apotheken-Award geht nach Hagen und Berlin

0
144

Berlin (ots) –

Der Deutsche Apothekerverband (DAV) verleiht den Deutschen Apotheken-Award 2023 in der Kategorie „Apotheke und Patient“ an die Rathaus-Apotheke – Internationale Apotheke in Hagen (Nordrhein-Westfalen) und in der Kategorie „Moderne Apotheke“ an die Medios-Apotheke in Berlin. Insgesamt hatten sich 28 Projekte aus ganz Deutschland in den beiden Kategorien beworben, um damit zu zeigen, mit wieviel Ideenreichtum, Flexibilität und Pragmatismus die Apotheken ihre Verantwortung für die Versorgung der Bevölkerung wahrnehmen und dabei mit modernen Versorgungsmethoden neue Aufgaben übernehmen.

Eine Jury unter Schirmherrschaft des DAV-Patientenbeauftragten Berend Groeneveld hat die Auswahl für die insgesamt vierte Preisverleihung des im Jahr 2015 ins Leben gerufenen Deutschen Apotheken-Awards vorgenommen. Die ebenfalls prämierten zweiten und dritten Preise in jeder Kategorie gewinnen Apotheken in Nienburg/Weser (Niedersachsen), Erzhausen (Hessen), Holzgerlingen (Baden-Württemberg) und Köln (Nordrhein-Westfalen).

„Der Deutsche Apotheken-Award geht an Apotheken mit innovativen Ansätzen und echtem Patientennutzen – dazu gratuliere ich den ausgezeichneten Apothekenteams ganz herzlich“, sagt DAV-Patientenbeauftragter Berend Groeneveld: „Das Projekt ‚Versorgung durch die Vor-Ort-Apotheke unter besonderen Belastungen wie Pandemie und Lieferengpässen‘ der Rathaus-Apotheke in Hagen hat einen klaren Fokus darauf, den Mehrwert der Apotheke für die Gesundheit der Bevölkerung erlebbar zu machen. Mit ihrer Nachhaltigkeitsstrategie vereint die Medios-Apotheke in Berlin ökologische, ökonomische und soziale Aspekte dieses Konzeptes und nutzt es als Kompass, an dem ihr gesamtes Tun und Handeln ausgerichtet ist.“

Groeneveld weiter: „Erfreulich ist das durchgehend hohe Niveau der Projekte, die sich für den Award beworben haben. Viele Bewerbungen haben gezeigt, dass die Apotheken gerade unter extremen Belastungen wie Pandemie und Lieferengpässen über sich hinauswachsen und sich besonders engagiert für die Gesundheit ihrer Patientinnen und Patienten einsetzen. Die Preisträger des Deutschen Apotheken-Awards 2023, aber auch alle Teilnehmenden können als Vorbild für eine auch künftig moderne, kompetente und persönliche Arzneimittelversorgung dienen.“

Weitere Informationen unter www.deutscher-apotheken-award.de

Pressekontakt:
Benjamin Rohrer, Pressesprecher, 030 40004-131, [email protected] Splett, Stv. Pressesprecher, 030 40004-137, [email protected]
Original-Content von: ABDA Bundesvgg. Dt. Apothekerverbände, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots