Das Schweigen der Männer / Weitverbreitet, aber immer noch Tabu: Inkontinenz beim Mann

0
112

Mannheim (ots) –

Männer reden mit den besten Freunden gerne über Autos, Frauen und Fußball. Bei gesundheitlichen Themen verschlägt es ihnen hingegen oft die Sprache. Inkontinenz ist eines dieser Tabuthemen. Dabei ist jeder vierte Mann über 40 von lästigem Nachtröpfeln, Harnverlust oder verstärktem Harndrang betroffen. Doch ein Großteil der Männer verschweigt oder ignoriert die Beschwerden – meist aus Scham oder Angst. Eine fatale Folge davon ist, dass viele Männer gar nicht wissen, welche einfachen Maßnahmen die Lebensqualität verbessern können.

Selbst im 21. Jahrhundert gibt es in unserer Gesellschaft immer noch Tabuthemen. Unter Männern gehören dazu meist gesundheitliche Themen, wie beispielsweise Inkontinenz. Viele halten unfreiwilligen Harnverlust für ein reines Frauen-Thema. Doch was ist dran an diesem Mythos? Nicht viel. Tatsächlich hat einer von vier Männern Probleme mit der Blase. Manche sogar bereits schon mit 40. Die wenigsten wissen jedoch, dass unfreiwilliger Harnverlust weitverbreitet ist und es Blasenschwächeprodukte speziell für Männer gibt.

Männer greifen zu selbstgebastelten Lösungen

Männer sind gut im Verdrängen. Sie neigen dazu, Probleme erst mal in einer gedanklichen Schublade verschwinden zu lassen. Je stärker der Harnverlust ausgeprägt ist, desto eher nehmen ihn Männer jedoch als Problem wahr. Dennoch machen sich nur wenige Gedanken darüber, mit welchen Produkten sie sich im Alltag schützen können. Die überwiegende Mehrheit greift aus Unwissenheit zu selbstgebastelten Lösungen. Und da können Männer in ihrer Not ganz schön erfinderisch werden: Sie ziehen mehrere Unterhosen übereinander an oder legen sich Taschentücher in die Unterwäsche. Andere benutzen heimlich die Binden ihrer Partnerin. Doch diese vermeintlichen Lösungen haben alle eines gemeinsam: Sie sorgen nicht für trockene Hosen – und sind daher kein alltagstauglicher Schutz bei unfreiwilligem Harnverlust.

Fehlende Erfahrung mit Hygieneprodukten

Scham und Stigmatisierung halten viele Männer immer noch davon ab, bei Inkontinenz aktiv nach Hilfe zu suchen. Dabei gibt es in Super- und Drogeriemärkten bereits seit über 20 Jahren spezielle Inkontinenzprodukte für Männer. Sie stehen im Damenhygieneregal direkt neben den Inkontinenzprodukten für Frauen. Doch die Einlagen und Einweghosen für Männer werden immer noch viel zu wenig genutzt. Zwei von drei Männern wissen noch nicht einmal, dass sie überhaupt existieren – und wie sehr sie ihnen das Leben erleichtern könnten. Männer haben im Gegensatz zu Frauen praktisch keinerlei Erfahrungen mit Hygieneprodukten. Entsprechend ratlos sind sie, wenn sie bei sich die ersten Anzeichen von unfreiwilligem Harnverlust bemerken. Männer müssen deswegen zunächst aufgeklärt werden, dass es spezielle Blasenschwächeprodukte für sie gibt und wo man sie kaufen kann. Dieser Aufgabe nimmt sich TENA Men bereits seit Jahrzehnten an. Als Marke investiert TENA Men kontinuierlich in Anzeigen, Onlinewerbung und sogar in TV-Werbung für Inkontinenzprodukte für Männer – und leistet damit einen maßgeblichen Beitrag zur Enttabuisierung. Aufklärung und eine Normalisierung von unfreiwilligem Harnverlust sind aber auch noch aus einem anderen Grund wichtig: Die meisten Männer möchten keine Produkte für Frauen verwenden. Sie wünschen sich maskuline Lösungen, die speziell für sie entwickelt wurden.

Schutzprodukte für Männer

Inkontinenzprodukte für Männer sind an die männliche Anatomie angepasst und bieten genau dort Schutz, wo ihn Männer am meisten benötigen. Dadurch ermöglichen sie einen aktiven und unbeschwerten Alltag. TENA Men bietet ein breites Angebot aus diskreten, saugfähigen und komfortablen Einlagen und Einweghosen, mit denen sich Männer die volle Kontrolle im Alltag zurückholen können. Haben Männer die Produkte erst einmal für sich entdeckt, sind sie schnell von deren Vorteilen überzeugt. Am Anfang ist es wichtig, dass verschiedene Produkte in unterschiedlichen Saugstärken ausprobiert werden. Nur so lässt sich feststellen, welche Einlage oder welche Einweghose am besten zum eigenen Alltag passt. Auf www.tena.de/men stehen dazu verschiedene kostenlose Testpakete zum Abruf bereit. Die TENA Men Gratismuster werden in einer neutralen Verpackung verschickt, so dass der Inhalt nicht ersichtlich ist – weder für den Postboten, noch für neugierige Nachbarn. Auf der Internetseite TENA Men finden Männer zudem jede Menge Tipps für die volle Kontrolle im Alltag und sie erhalten Produktberatung, damit die Auswahl des perfekt passenden Produkts möglichst leichtfällt.

Jede Menge Tipps für die volle Kontrolle im Alltag, Produktberatung und ein kostenloses Testpaket erhalten Männer auf www.tena.de/men.

Pressekontakt:
Essity Germany GmbH
Sandhofer Str. 176
68305 MannheimBonitomedia GmbH
Florian Ziem
Karlstraße 34
64283 Darmstadt
Telefon: +49 (0) 6151 / 15950-0
E-Mail: [email protected]
www.bonitomedia.com
Original-Content von: Essity Germany GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots