Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker gründet Wissenschaftsreferat

Berlin (ots) –

Der Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker (ADKA) e.V. gründet ein Wissenschaftsreferat zur fachlichen Stärkung der Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) in der Klinischen Pharmazie.

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des Verbands gab der ADKA-Präsident Dr. Thomas Vorwerk die Gründung eines Wissenschaftsreferates bekannt. Die ADKA beschreitet mit der Gründung dieser neugeschaffenen Stelle den ersten konkreten Schritt in Richtung einer künftigen „ADKA-Akademie für Klinische Pharmazie im Krankenhaus“.

Durch die Gründung des neuen Wissenschaftsreferats wird“, so betont Dr. Thomas Vorwerk, der zukunftsweisende Beschluss des ADKA-Vorstandes nach außen sichtbar. „Das Thema AMTS wird im Krankenhaus durch Krankenhausapotheker*innen besetzt“ lautet die Devise. Erste konkrete Aufgabe wird die Koordination und Umsetzung der Maßnahmen sein, welche die ADKA beim AMTS-Aktionsplan 2021 – 2024 des Bundesgesundheitsministeriums übernimmt oder bei denen sie ihre Mitwirkung zugesagt hat.

Für die Besetzung dieser Stelle konnte mit Dr. Heike Hilgarth eine Kollegin gewonnen werden, die aus ihrer bisherigen Tätigkeit als Stationsapothekerin im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf große Erfahrung in AMTS und CLMM mitbringt. Nach ihrem Pharmaziestudium in Leipzig (1997-2002), sammelte Frau Dr. Hilgarth erste klinisch-pharmazeutische Erfahrungen in Ipswich (Großbritannien) und ging im Anschluss 2006 als Stationsapothekerin ans Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Dort hat sie die klinisch-pharmazeutische Betreuung in den Stationsalltag der Erwachsenen-Intensivmedizin etabliert sowie als Apothekerin im Antibiotika-Stewardship-Team gearbeitet. Die Besetzung dieser Position darf konkret als wissenschaftliche Aufwertung der AMTS- und CLMM-Themen gewürdigt werden.

Dieses unterstützt Frau Dr. Hilgarth deutlich: „Den Stellenwert der klinisch-pharmazeutischen Tätigkeiten im Krankenhaus im Kontext der Arzneimitteltherapiesicherheit herauszustellen und weiterzuentwickeln, ist für unseren Berufsstand von großer Bedeutung. Die Gründung eines Wissenschaftsreferates in der ADKA ist eine anspruchsvolle Aufgabe, mit der es gelingen kann, die klinisch-pharmazeutische Praxis mit berufspolitischen Aspekten zu verbinden. Die Möglichkeit, als Wissenschaftliche Referentin diesen Prozess zu begleiten und mitzugestalten, stellt für mich eine spannende Herausforderung dar.“

Mit dieser neu geschaffenen Stelle, sollen die Aktivitäten zur Steigerung der Arzneimitteltherapiesicherheit in Kliniken fachlich unterstützt und die Verwirklichung des ADKA-Ziels „Closed Loop Medication Managements (CLMM)“ vorangetrieben werden. Mit der Besetzung des Wissenschaftsreferats legt der Verband den Grundstein für die zukünftige ADKA-Akademie.

Frau Dr. Hilgarth hat Ihre neue Stelle zum 1. Oktober 2021 bei der ADKA begonnen.

Pressekontakt:
ADKA – Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker e.V.
Rudolf Bernard
Geschäftsführer
Fachapotheker für Klinische Pharmazie
Hauptstadtbüro: Alt-Moabit 96 · 10559 Berlin
Tel. 030/3980 8752 Fax 030/39808753
[email protected] www.adka.de
Original-Content von: ADKA Bundesverband Deutscher Krankenhausapotheker, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Tanja Schillerhttps://natko.de
Mein Name ist Tanja Schiller. Ich bin 28 Jahre alt und gehe hier bei NATKO meiner Berufung, dem redaktionellen Schreiben, nach. Dabei will ich Ihnen dem Leser nicht nur aktuelle News vermitteln, sondern auch Produkte auf Herz und Nieren testen und schauen, ob sie wirklich halten was sie versprechen!

Kommentare

Interessant für Sie

Aktuelle Artikel