Blockaden lösen: Julia Greb verrät, wie sich mentale Blockaden auf das Pferd auswirken und wie sie zu lösen sind

0
134

Bochum (ots) –

Julia Greb ist eine auf Pferde spezialisierte Physiotherapeutin, Osteopathin und Heilpraktikerin. Sie unterstützt Pferdebesitzer dabei, die Gesundheit ihrer Tiere ganzheitlich zu verstehen. Diese können Auffälligkeiten ihres Pferdes anschließend erfolgreich selbst beheben, wodurch sich nachhaltig mehr Wohlbefinden für Pferd und Reiter einstellen. Hier erfahren Sie, wie sich mentale Blockaden auf Pferde auswirken und wie sie zu lösen sind.

Ebenso wie Menschen können auch Pferde unter mentalen Blockaden leiden. Diese gehen mit bestimmten Symptomen wie einem erhöhten Muskeltonus oder einer gesteigerten Schreckhaftigkeit einher. Viele Pferdebesitzer können die Veränderung ihres Vierbeiners jedoch nicht richtig einordnen. Das ist ein großes Problem, wie Julia Greb erklärt: „Bleiben mentale Blockaden unbehandelt, führt das im schlimmsten Fall zu permanenten Schmerzen inklusive abwehrendem Verhalten. Das Pferd kann und möchte dann nicht mehr mit dem Reiter zusammenarbeiten.“ Julia Greb ist Physiotherapeutin, Osteopathin und Heilpraktikerin für Pferde und unterstützt Pferdebesitzer dabei, ihre Tiere gesundheitlich zu verstehen. Sie weiß damit genau, wo die Problemstellen liegen und wie sie sich effektiv lösen lassen. Woran Reiter mentale Blockaden ihrer Pferde erkennen, wie sich diese auf die Pferde auswirken und wie sie sich lösen lassen, hat Julia Greb im Folgenden zusammengefasst.

Wie sich mentale Blockaden auf Pferde auswirken

Mentale Blockaden beim Pferd können sich auf verschiedene Bereiche auswirken. Darunter fällt beispielsweise das soziale Verhalten gegenüber Artgenossen und Menschen. Hier kann es sowohl zu Unsicherheiten, gesteigertem Abwehrverhalten als auch zu Aggressionen kommen. Außerdem können mentale Blockaden ein stereotypisches Verhalten, zum Beispiel in Form von Koppen oder Weben, auslösen. Gleichzeitig beeinflussen die Blockaden das Fressverhalten sowie die körperliche Verfassung der Pferde negativ, ohne dass hierfür eine körperliche Komponente ursächlich ist. Doch was können Pferdebesitzer tun, um diese Blockaden zu lösen und für ein besseres Wohlbefinden ihrer Pferde zu sorgen?

1. Proaktiv Lösungen finden

Um passende Lösungen für die mentalen Blockaden eines Pferdes zu finden, müssen Besitzer unbedingt in den Lösungsprozess integriert werden. Letztlich ist es entscheidend, Verständnis für die vorhandene Situation zu schaffen und die Ursachen zu analysieren. So können Blockaden sowohl aufgrund verschiedener Traumata, als auch durch das Lernverhalten mit ungünstigen Situationen entstehen. In den meisten Fällen wird dies durch Unwissenheit der Pferdebesitzer hervorgerufen. Um künftig besser zu handeln, ist daher viel Aufklärungsarbeit vonseiten eines spezialisierten Therapeuten notwendig.

2. Alte Schemata aufbrechen

Anschließend können lösungsorientierte Trainingsmaßnahmen eingeleitet werden. Wichtig ist dabei Geduld und konsequentes Handeln. Dem Tier muss ein Gefühl von Sicherheit nebst Vorhersehbarkeit gegeben werden. Gleichzeitig dürfen Reiter das Pferd nicht vermenschlichen. Nur so lassen sich langfristig gesunde Verhaltens- und Trainingsmuster sowie neue Routinen etablieren.

3. Eine entspannte Atmosphäre schaffen

Ein ruhiges Miteinander ist in Situationen mit mentalen Blockaden unverzichtbar. Der Trainer unterstützt Pferdebesitzer somit dabei, diese Grundvoraussetzung zu schaffen. Hierfür lohnt es sich auch, eine andere Umgebung als bisher zu wählen. Die Bodenarbeit mit dem Pferd kann beispielsweise während eines Spaziergangs durchgeführt werden. Wichtig ist in jedem Fall, die Situationen durch neue Eindrücke positiv zu verbessern.

Gleichzeitig müssen Pferdebesitzer die körperliche Situation ihres Pferdes berücksichtigen. Schließlich wirken sich mentale Blockaden meist auch auf physischer Ebene aus. Viele Pferde leiden zum Beispiel an einem hohen Muskeltonus oder Gelenkbeschwerden. Es braucht also eine ganzheitliche Betrachtungsweise und die Zusammenarbeit mit einem entsprechenden Therapeuten, um die Blockaden effektiv zu lösen.

Sie möchten mentale Blockaden bei Ihrem Pferd lösen und dadurch sein Wohlbefinden dauerhaft steigern? Melden Sie sich jetzt bei Julia Greb (http://jg-horsemanagement.de/) und vereinbaren Sie einen Termin!

Pressekontakt:
Julia Greb
https://pferdereha-greb.de/
[email protected]