Biomay expandiert GMP-Kapazitäten für mRNA-Herstellung und Aseptische Abfüllung

0
54

Wien (ots) –

Biomay hat seine Bioproduktionsanlage im Zentrum von Wien durch die Akquisition von Reinräumen, Labors und Lagerräumen im Gebäude des Vienna Competence Center im 9. Bezirk, erweitert. Neben dem Hauptstandort (4000 m²) in Wien Seestadt betreibt Biomay damit eine weitere, 2000 m² große, integrierte Bioproduktionsanlage mit fünf GMP-konformen Reinräumen für Up- und Downstream-Processing, sowie aseptische Abfüllung. Darüber hinaus verfügt der Standort über umfassende Laboratorien für Qualitätskontrolle, Prozess- und Testentwicklung.

Neues Kompetenzzentrum für mRNA

Die modernisierte Anlage wird als Biomays Kompetenzzentrum für umfassende CDMO-Dienstleistungen (Contract Development and Manufacturing Organization) dienen, insbesondere die Herstellung von Messenger-RNA (mRNA). Das GMP-Dienstleistungsangebot für mRNA umfasst die Herstellung von Zellbanken, zirkulären Plasmiden und linearen DNA-Templates, die in-vitro-Transkription (IVT) von mRNA und die aseptische Abfüllung von Wirkstoffen. Biomay verwendet modernste enzymatische run-off-Transkription auf der Basis linearer DNA-Templates für die mRNA-Herstellung. Verschiedene Optionen für 5′-Capping, 3′-Polyadenylierung und Nukleotid-Modifikation werden je nach Kundenwunsch angeboten.

Biomay verfügt über langjährige Erfahrung in der GMP-Produktion von linearen DNA-Templates und lieferte während der COVID-19-Pandemie erhebliche Mengen dieser Templates für die Herstellung eines COVID-19-mRNA-Impfstoffs. Das Unternehmen hat auch umfangreiche Erfahrungen in der GMP-Herstellung von DNA-Templates für andere klinische Indikationen, wie z. B. Onkologie, gesammelt.

Kapazitäten für Aseptische Abfüllung

Zu den Kapazitäten von Biomay gehört ein Isolator mit sieben Handschuhen, der mit einer automatisierten Verarbeitungslinie für aseptische Abfüllung, Verschließen und Crimpen von Fläschchen ausgestattet ist und in erster Linie klinische Prüfpräparate (IMPs) herstellt. Dr. Angela Neubauer, Standortleiterin der Anlage und Biomays Senior Vice President Client Business, betonte die Entwicklung des Unternehmens von einem Hersteller von Wirkstoffen und APIs zu einem Anbieter für aseptische Abfüllung, Testung und Freigabe von Arzneimittel. Sie hob das strategische Ziel von Biomay hervor, sich neben der bestehenden Expertise in den Bereichen Proteine und Plasmide als führender Akteur im Bereich mRNA zu etablieren.

Über Biomay

Die 1984 gegründete Biomay AG ist eine voll integrierte CDMO mit Schwerpunkt auf GMP-Services zur Herstellung von rekombinanten Proteinen, Plasmid DNA und mRNA. Das neu adaptierte Gebäude ergänzt die 2021 errichtete Produktionsanlage in Wien, Seestadt (22. Bezirk, Ada Lovelace-Straße).

Pressekontakt:
Dr. Angela Neubauer, SVP Client Business, [email protected]
Biomay AG / Ada Lovelace-Str. 2, A-1220 Vienna, Austria, www.biomay.com
Original-Content von: Biomay AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots