Bei Schreibtischen für die Kleinen wird Rückengesundheit großgeschrieben

Bremervörde (ots) – Die Einschulung bedeutet einen neuen Abschnitt im Leben Ihres Kindes. An diesem Tag treffen Aufregung und Begeisterung aufeinander, denn der Schulbeginn bedeutet einen großen Schritt in Richtung Erwachsenwerden. Doch Obacht – die Einschulung bedeutet nicht nur Positives! Ein Satz, der sicher vielen noch im Gedächtnis geblieben ist, lautet: „Sitz still, kippel nicht.“ Schon hier wird deutlich, wovon der Alltag der Kinder geprägt ist – einen Großteil ihres Tages verbringen sie im Sitzen, sowohl in der Schule als auch zuhause. Hier lauert eines der größten Probleme unserer heutigen Gesellschaft, denn der Mangel an Bewegung bedeutet auch einen Mangel an Bewegungsreizen für den Körper. Etwas, das gerade bei jungen Menschen, die sich mitten in der physischen und psychischen Entwicklung befinden, fehlen kann. Dass Sitzen das neue Rauchen ist, weiß man inzwischen. Und es würde ja auch keiner seinem 7-jährigen Nachwuchs das Rauchen erlauben. Warum sollte man es also in Sachen Kinderrückengesundheit anders machen!?

Entscheidend ist die Grundausstattung bestehend aus passendem Schreibtisch und dem dazugehörigen Stuhl für Ihr Kind. Die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. setzt sich für den gesunden Kinderrücken ein und zeigt, worauf beim Kauf geachtet werden sollte.

Die Auswahl des passenden Schreibtisches

Damit der Schulstart also auch in gesundheitlicher Hinsicht gelingt, sollten Sie in ergonomische Sitz- und Schreibmöbel investieren. Diese ermöglichen dem Kind ein rückenfreundliches Lernen, sodass die natürlichen und tätigkeitsabhängigen Haltungsveränderungen kontinuierlich und wirkungsvoll unterstützt werden, denn Kinder sind besonders anfällig für Fehlbelastungen. Auf folgende Eigenschaften sollten Sie darum achten: Sitz- und Schreibmöbel müssen einerseits die Veränderungen der Körperproportionen Ihres Kindes berücksichtigen und andererseits den Bedürfnissen des lebhaften Sprösslings gerecht werden. Für die körperliche, geistige und psychische Entwicklung ist Bewegung unumgänglich. Das menschliche Gehirn lernt anhand von Erfahrungen. Das gilt für Bewegungsabläufe, Sprache, Verhaltensweisen oder Wissen. Je mehr Impulse gesetzt werden, desto mehr Verbindungen werden im Gehirn hergestellt und tragen so zu einer guten Entwicklung bei. Kinder sind also besonders auf regelmäßige Bewegungseinheiten und Haltungswechsel angewiesen. Die Schul- und Kindermöbel, die das Gütesiegel „Geprüft & empfohlen“ der Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. tragen, bieten neben mehr Rückengesundheit vor allem Bewegungsimpulse während der Schul- und Lernzeit. Sie verfügen über spezielle Eigenschaften, die das „bewegte Sitzen“ fördern und die natürlichen Haltungsveränderungen nicht einengen, sondern sie dauerhaft und wirkungsvoll unterstützen. Die Möbel verbinden rückenfreundliches Design und bewegungsreiche Ausstattung und sind dabei stabil, pflegeleicht, sicher und funktional.

Worauf besonders zu achten ist

Ein guter Schreibtisch passt sich an die verschiedenen Körperproportionen an und ist somit höheneinstellbar. Idealerweise geht das auch ohne großen Montageaufwand. Eine schrägstellbare Arbeitsplatte (mindestens 16°) fördert eine aufrechte Sitzhaltung und sorgt für bequemes Lesen und Schreiben. Bleibt ein Teil des Tisches waagerecht können darauf Dinge platziert werden, die dann nicht verrutschen. Wichtig ist, dass der Schreibtisch für die Erledigung von Hausaufgaben oder freizeitliche Aktivitäten wie Malen und Basteln ausreichend Platz bietet. Dafür sollte eine Fläche von mindestens 90 x 60 cm zur Verfügung stehen. Falls Ihr Kind bereits mit einem eigenen PC arbeitet, sollten Sie auf einen Monitor mit Höhenverstellung achten. So wird eine individuelle Anpassung des Arbeitsplatzes gewährleistet und für eine gesunde Arbeitshaltung gesorgt.

Je älter Ihr Kind ist, desto mehr nimmt die Sitzdauer zu. Doch gerade das Dauersitzen in Verbindung mit Bewegungsmangel bedeutet ein erhöhtes Gesundheitsrisiko, weshalb auch mit zunehmendem Alter besonders auf qualitativ hochwertige Sitzmöbel geachtet werden sollte. Unter www.agr-ev.de/kinder-schreibmoebel erhalten Sie einen kompletten Überblick über die verschiedenen Anforderungen, die die ergonomischen Kindermöbel erfüllen müssen.

Die wachsen mit – Kindermöbel mit dem AGR-Gütesiegel

Um nicht alle zwei Jahre neue Schreibmöbel für den Nachwuchs zu kaufen, bietet die Marke aeris eine Lösung, die Flexibilität und Bewegung unter einen Hut bringt. Stühle, die mitwachsen, passen für jedes Alter, sind individuell einstellbar, verfügen über moderne Designs und sind qualitativ hochwertig.

Auch Kinder- und Jugendmöbel von Moizi können Ihr Kind eine lange Zeit begleiten, denn auch sie sind den altersbedingten Anforderungen anpassbar. Die Neigung der Schreibtischplatte lässt sich verändern und zeichnet sich durch individuelle Höhenverstellbarkeit zwischen 53-83 cm aus. Die zusätzlichen Ablagen sorgen für genügend Platz. So findet auch der PC ein geeignetes Plätzchen.

Die hochwertigen Sitz- und Schreibtischmöbel von moll sind wahre Alleskönner und für kleinere Kinder, Schüler und Teenager gleichgut geeignet. Die Schreibtische passen sich an die unterschiedlichen Körpermaße und -proportionen an und lassen sich in der Höhe und Neigung sowie im gesamten Format einstellen – und das stufenlos. Mit der „Jojo“ Verstellung lässt sich der Schreibtisch unkompliziert und zentimetergenau einstellen. Dank des umfangreichen Zubehörs ist er darüber hinaus jedem Einsatzzweck gewachsen.

Auch immer mehr Schulen legen bei der Ausstattung ihrer Räume Wert auf ergonomische Möbel. Die Marke VS bietet ganzheitliche Lösungen für den Schulalltag an: Die Produktpalette reicht von Schreibtischen und Stühlen für Kinder bis hin zu Mensaausstattungen und Lehrerpulten. Und auch für die Kita bietet der renommierte Hersteller Sitzlösungen an. Die Möbel sind speziell auf die Bedürfnisse von Kindern abgestimmt und sollen die Vielfalt des Lernens fördern.

Schreibtisch und Stuhl müssen eine Einheit bilden

Doch erst das Zusammenspiel von Schreibtisch und Stuhl ermöglicht den Kindern eine gänzlich rückenfreundliche Arbeitsausstattung. Wichtig ist also, dass Stuhl und Schreibtisch aufeinander abgestimmt sind. Nur so bilden sie eine rückengerechte Einheit. Der Stuhl muss dabei über dynamische Eigenschaften verfügen, die die tätigkeitsabhängigen Haltungen des Kindes unterstützen. Das bedeutet, dass sich die Sitzfunktion sowie die Sitzwinkel für die unterschiedlichen Anforderungen einstellen lassen müssen. Dreh- und Angelpunkt ist eine frei fließende Sitzfläche, die ein aktives Sitzen ermöglicht. Durch die ergonomische Formung von Sitz und Lehne entlastet er dabei auch den Rücken und passt sich den Lageveränderungen des Körpers an.

Wichtig: Stuhl und Arbeitstisch dürfen den natürlichen Bewegungsdrang nicht verhindern, sondern sollten ihn fördern, da er sich positiv auf die Entwicklung der Kinder auswirkt. Während der Arbeit am Schreibtisch sollte Ihr Kind daher unbedingt aktive Pausen einlegen, um dem kindlichen Bewegungsdrang nachzugehen. Darüber hinaus können Sie Ihr Kind auch mit dem Rad oder zu Fuß zur Schule begleiten. So kann Ihr Kind bereits aktiv in den Schultag starten und der Kinderrücken bleibt schmerzfrei.

Über die AGR

Die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. arbeitet seit über 25 Jahren daran, ein Bewusstsein für die Bedeutung rückengerechter Verhältnisse zu schaffen. Eine wichtige Entscheidungshilfe für Verbraucher stellt das AGR-Gütesiegel „Geprüft & empfohlen“ dar. Alltagsgegenstände, die von unabhängigen medizinischen Gremien als besonders rückenfreundlich eingestuft werden, können mit dem renommierten Siegel ausgezeichnet werden.

Weiterführende Informationen zum AGR-Gütesiegel und zu zertifizierten Produkten gibt es unter www.ruecken-produkte.de.

Pressekontakt:
MIT-SCHMIDT Kommunikation GmbH
Frau Anne-Katrin Kohlmorgen
Fasanenweg 3
21227 Bendestorf
Tel: +49 (0)40-4140639-0
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Aktion Gesunder Rücken e. V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Tanja Schillerhttps://natko.de
Mein Name ist Tanja Schiller. Ich bin 28 Jahre alt und gehe hier bei NATKO meiner Berufung, dem redaktionellen Schreiben, nach. Dabei will ich Ihnen dem Leser nicht nur aktuelle News vermitteln, sondern auch Produkte auf Herz und Nieren testen und schauen, ob sie wirklich halten was sie versprechen!

Kommentare

Interessant für Sie

Podcast-Charts: „Siege der Medizin“ mit Ulrich Noethen ist neuer Publikumsliebling

Baierbrunn (ots) - Neuer Podcast über die Meilensteine der Medizingeschichte (Start 15. September); rund 10.000 Abrufe in nur fünf Tagen; Top 100 der Apple...

Stärkung des Gesundheitsstandorts Deutschland – das fordern die Menschen hierzulande von der Politik / Ergebnisse des Sanofi Gesundheitstrends im Vorfeld der Bundestagswahl

Frankfurt/Main (ots) - Lediglich ein Drittel der Menschen in Deutschland (34 Prozent) ist aktuell mit der Gesundheitspolitik hierzulande zufrieden oder sehr zufrieden. Zu diesem...

Wahlradar Gesundheit: Drei von vier Deutschen sind zufrieden mit den Leistungen ihrer Apotheke vor Ort

Berlin (ots) - Mehr als drei Viertel (77 Prozent) der Menschen in Deutschland sind mit dem Umfang und der Qualität der Leistungen ihrer jeweiligen...

Aktuelle Artikel