Auszeichnung für Pflegeteam der Kindernotaufnahme im Klinikum Stuttgart

0
106

Stuttgart (ots) –

Das Team der Kindernotaufnahme im Klinikum Stuttgart hat beim Wettbewerb „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ die meisten Stimmen in Baden-Württemberg erhalten. Die über 60 Pflegekräfte der Notaufnahme in Deutschlands größtem Kinderkrankenhaus, dem Olgahospital des Klinikums Stuttgart, helfen über 40.000 kleinen Patienten im Jahr

Der Wettbewerb „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ steht unter der Schirmherrschaft der Bevollmächtigten der Bundesregierung für Pflege, Claudia Moll, und wurde vom Verband der Privaten Krankenversicherungen initiiert und stellt alle 2 Jahre herausragende Pflegekräfte und -teams zur Wahl. In diesem Jahr wurden 2700 Kandidat:innen aus allen 16 Bundesländern nominiert und mit ihrem Einsatz und Profil vorgestellt. Insgesamt wurden 77.000 Stimmen abgegeben und nun zunächst die Landessieger ermittelt. In Baden-Württemberg nimmt erneut – wie schon bei den vergangenen Wettbewerben in den Jahren 2019 und 2021 – ein Team des Klinikums Stuttgart den Spitzenplatz ein: In diesem Jahr ging die Auszeichnung an das Pflegeteam der Kindernotaufnahme.

„Wir zeichnen heute hier Pflegeprofis aus, die ihren Beruf lieben“, sagte Benno Schmeing, Vorstand der Süddeutschen Krankenversicherung (SDK) und Mitglied des Pflegeausschusses beim PKV-Verband. In seiner Rede betonte er weiter: „Man spürt bei den Siegerinnen und Siegern sofort, dass sie hochmotiviert, top-ausgebildet und jeden Tag mit Herzblut bei der Sache sind. Das Team steht mit dem Landessieg in Baden-Württemberg stellvertretend für die 1,7 Millionen Pflegekräfte in Deutschland, die sich täglich engagiert um bedürftige Menschen kümmern. Sie alle verdienen unsere öffentliche Wertschätzung für ihre wichtige Arbeit. Aus diesem Grund hat der PKV-Verband 2017 den Wettbewerb ins Leben gerufen.

Über den Landessieg bei der Abstimmung freut sich Ulrike Ammer ganz besonders. Als Stationsleiterin der Kindernotaufnahme nahm sie die Glückwünsche mit ihrem Team entgegen: „Das ist für uns ein tolles Zeichen der Anerkennung und zeigt, dass unser täglicher Einsatz wahrgenommen wird. Wir arbeiten sehr eng mit ganz vielen Stationen im Haus zusammen. Diese Auszeichnung sehe ich deshalb stellvertretend für alle Pflegekräfte im Haus, die täglich Großes leisten.“

Zu den Gratulanten bei der heutigen Preisübergabe zählte Stuttgarts Krankenhausbürgermeister Thomas Fuhrmann, der auch Vorsitzender des Verwaltungsrats des Klinikums Stuttgarts und stellvertretender Vorsitzender der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft ist: „Die Pflegekräfte im Klinikum Stuttgart leisten großartige Arbeit. Mit der Kindernotaufnahme im Olgahospital verbinden viele Menschen in Stuttgart ganz persönliche Erinnerungen. Das Team schafft es, kranken Kindern und deren Eltern hochprofessionell und herzlich zu helfen – Hier arbeiten echte Pflegeprofis.“

Die pädiatrische interdisziplinäre Notaufnahme (PINA) des Klinikums Stuttgart ist für die Betreuung aller Patienten zuständig, die notfallmäßig ins Olgahospital kommen. Die Zahl der versorgten Patienten ist im letzten Jahr auf den Rekordwert von über 40.000 gestiegen.

„Das letzte Jahr war für alle Kinderkliniken mit atypischen Infektwellen und hohen Krankenständen herausfordernd“ weiß Prof. Jan Steffen Jürgensen, Vorstand des Klinikums Stuttgart. „An vorderster Front trifft das die Notaufnahmen. Wir sind stolz auf das tolle Team der Kindernotaufnahme im Olgahospital und sehr dankbar für die starke Leistung.“

Eine starke Erkrankungswelle erreichte die Kindekrankenhäuser beispielsweise im letzten Herbst, als insbesondere das RS-Virus bei vielen Kindern zu schweren Atemwegserkrankungen führte und die Kinderkliniken vor große Herausforderungen stellte. Jürgensen stellt fest: „Die Wertschätzung für die Pflege und insbesondere die Kinderkrankenpflege muss sich auch in vernünftiger Finanzierung widerspiegeln. Die Kinderheilkunde ist seit Jahren systematisch und dramatisch unterfinanziert. Die Zahl der Betten in Kinderkrankenhäusern ist stark rückläufig, die medizinische Versorgung von Kindern in den verbliebenen Kliniken oft kritisch. Kindernotaufnahmen sind oft überlastet und selbst für dringliche Eingriffe gibt es teils lange Wartezeiten.“

Das Klinikum Stuttgart hat deshalb im Sommer eine breit unterstützte Petition (https://www.klinikum-stuttgart.de/aktuell-im-klinikum/presse/presseinformation/kinderheilkunde-staerken-gesundheitsminister-nimmt-67000-unterschriften-entgegen) an Minister Lauterbach übergeben und eine Stärkung der Kinderheilkunde im Rahmen der Gesundheitsreform gefordert.

Ab dem 1. Oktober 2023 findet die Abstimmung über den Bundessieg beim Wettbewerb „Deutschlands beliebteste Pflegeprofis“ statt. Abstimmen kann man hier (https://www.deutschlands-pflegeprofis.de/p/kindernotaufnahme-pina-im-klinikum-stuttgart-olgahospital-2981).

Klinikum Stuttgart

Das Klinikum Stuttgart umfasst das Katharinenhospital, das Krankenhaus Bad Cannstatt und Deutschlands größte Kinderklinik, das Olgahospital. 8.000 Mitarbeiter, darunter 3000 Pflegekräfte und 1.000 Ärztinnen und Ärzte, versorgen jährlich rund 90.000 Patienten stationär und fast 600.000 ambulant, einschließlich 100.000 Notfällen. Über 3.000 Geburten und mehr als 50.000 Operationen werden jedes Jahr im Klinikum Stuttgart betreut.

Das Klinikum Stuttgart konnte die Zahl der examinierten Pflegekräfte zuletzt deutlich steigern. Der Pflegepersonalquotient des Klinikums Stuttgart zeigt eine weit überdurchschnittlich starke Personalbesetzung in der Pflege und liegt im besten Viertel der Krankenhäuser in Deutschland. Die Ausbildungskapazität wurde in den letzten Jahren auf über 1000 Plätze erhöht und die Akademie für Gesundheitsberufe mit Trainingszentrum baulich erweitert. Übertarifliche Gehälter, Kitaplätze, neue Personalapartments, Diensträder, Job-Tickets, flexible Arbeitszeitmodelle, Fortbildungen und Karriereoptionen machen das Klinikum als Arbeitgeber für Pflegekräfte attraktiv.

Pressekontakt:
Stefan Möbius
Pressesprecher
Klinikum Stuttgart
Unternehmenskommunikation
Tel.: +49 (0)711 278-32 146
E-mail: [email protected]
Web: www.klinikum-stuttgart.de
Original-Content von: Klinikum Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots