1 Jahr Mobilfunk-Spendentarif / Tele2 zieht Bilanz: 125.000 EUR fließen bis Ende des Jahres an Partnerorganisationen

0
327

Düsseldorf (ots) –

Eine abgeschlossene LTE-Allnet Flat = 1 EUR pro Monat für gemeinnützige Organisationen. Auf diese Mechanik setzt der Kommunikationsanbieter Tele2 seit Dezember 2020. Nach einem Jahr steht fest: ein kleiner Betrag zeigt große Wirkung. Durch den sogenannten „Mobilfunk-Spendentarif“ und weitere Aktionen des Düsseldorfer Unternehmens kamen in einem Jahr rund 125.000 EUR für den guten Zweck zusammen. Profitiert haben die Partnerorganisationen SOS-Kinderdorf e.V., Tafel Deutschland e.V., Deutschland Forstet Auf gUG und die Initiative ‚Deutschland summt!‘.

„Wir wollen gesellschaftliche Verantwortung übernehmen.“ Roland Zimmer, Geschäftsführer Tele2 Deutschland

Soziales Engagement als feste Säule im Unternehmen

„Purpose driven“ – diesen Begriff hört man immer häufiger. Die Haltung von Unternehmen in Bezug auf soziale Themen rückt in den Vordergrund. Ein Wandel, der sich auch bei Tele2 vollzieht. Mit dem Management Buy-out im Dezember 2020 begann eine neue Ära beim Kommunikationsanbieter mit schwedischen Wurzeln, der seither autark im deutschen Markt agiert. Im Prozess der Neupositionierung stellte sich das Düsseldorfer Unternehmen die Frage: Wofür wollen wir als Tele2 in Deutschland stehen? Die Antwort: Für gesellschaftliche Verantwortung! „Wir haben schon immer regelmäßig gespendet und an gemeinnützigen oder wohltätigen Aktionen teilgenommen“, erzählt Geschäftsführer Roland Zimmer. „Nur eben unregelmäßig, wie das bei vielen Unternehmen der Fall ist.“ In den Köpfen der Tele2ler entstand darum die Idee, soziales Engagement als feste und kontinuierliche Säule im Unternehmen zu verankern und mehr zu tun. Als erstes Resultat der Neupositionierung launchte Tele2 den Mobilfunk-Spendentarif. Er enthält eine inkludierte Spende, mit der Partner auf regelmäßiger Basis unterstützt werden. Ein Novum im preisgetriebenen Mobilfunkmarkt.

Mobilfunk von morgen: Telefonieren, Chatten und Gutes tun

Hinter dem Mobilfunk-Spendentarif verbergen sich die Tele2 LTE Allnet-Flats, die im Dezember 2020 ein „Upgrade“ bekommen haben. Seither fließt jeden Monat ein Euro je Allnet-Flat an eine gemeinnützige Organisation – ohne, dass der Kunde dafür mehr bezahlt. Welche gemeinnützige Organisation er oder sie unterstützt, kann der Kunde selbst entscheiden. Zur Auswahl stehen die Partnerorganisationen SOS-Kinderdorf e.V., Tafel Deutschland e.V., Deutschland Forstet Auf gUG und die Initiative Deutschland summt! Die Idee dahinter: Gutes tun soll so einfach sein wie telefonieren. Ein Gedanke, der bei den Kunden gut ankommt. Denn immer mehr Menschen wollen etwas für Bedürftige, Kinder in Not oder die Umwelt tun.

Unterstützung gemeinnütziger Organisationen: Helfen, wenn es notwendig ist

Der Support seiner vier Spendenpartner ist Tele2 ein wichtiges Anliegen. Neben den regelmäßigen Beträgen, die durch den Mobilfunk-Spendentarif bei den Partnern ankommen, spendet Tele2 zusätzlich immer dann, wenn etwas gebraucht wird. So entschlossen sich die Düsseldorfer nach den schweren Unwettern im Juli kurzerhand, 20.000 Euro zum Katastrophenhilfefonds der Tafel Deutschland beizusteuern. Es muss aber nicht immer Geld sein. Erst kürzlich schenkte Tele2 dem Kinder- und Jugendrat von SOS-Kinderdorf 5-GB-SIM-Karten für 65 neue Tablets, um die Vernetzung und Digitalisierung voranzutreiben. „Auch mit kleinen Schritten können wir etwas bewirken. Und das ist genau die Philosophie, für die wir stehen wollen. Gemeinsam mit unserem Kunden wollen wir die Welt ein kleines bisschen besser machen.“

Durch den Mobilfunk-Spendentarif und weitere Tele2-Aktionen sind im letzten Jahr rund 125.000 Euro an die vier Partnerorganisationen geflossen.

Über Tele2

Tele2 ist seit 1998 in Deutschland aktiv und hat die Liberalisierung des deutschen Marktes maßgeblich geprägt und mitgestaltet. Die noch heute bekannte Sparvorwahl 0 10 13 war es, die Tele2 seinerzeit zum Durchbruch auf dem deutschen Markt verhalf. Zum Leistungsportfolio von Tele2 zählen inzwischen verschiedene Internet- und Telefonpakete sowie Mobilfunktarife für Privatkunden – ebenso wie spezielle Angebote für die Generation Silversurfer und Senioren. Im Dezember 2020 wagte sich der Telekommunikationsanbieter mit seinem Mobilfunk-Spendentarif auf neues Terrain. Nach dem Motto „Ihr telefoniert, wir spenden – ohne Mehrkosten für Euch“ kommt für jeden neu gebuchten LTE Allnet-Flat-Tarif monatlich 1 Euro ausgewählten gemeinnützigen Organisationen zugute.

Pressekontakt:
Tele2 Pressebüro
c/o zeron GmbH / Agentur für PR & Content
Erkrather Straße 234a, 40233 Düsseldorf
Telefon: 0211/ 88 92 150 40
Telefax: 0211/ 88 92 150 50
E-Mail: [email protected]
Web: www.tele2.de
Original-Content von: STROTH Telecom GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots